Direkt zum Inhalt
Menü

Lesestoff für Jugendliche spannend gestalten

12. Januar 2022
Dirk Reinhardt erreicht mit seinen Romanen zahlreiche jugendliche Leser*innen. Wie lautet sein Erfolgsrezept in Zeiten, in denen die Zahl Bücher lesender Jugendlicher abnimmt. Wir fragen bei dem erfolgreichen Jugendbuchautor nach – online im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ am 20. Januar.

Nur noch 32% der Jugendlichen nehmen laut aktueller JIM-Studie 2021 des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest regelmäßig ein Buch in gedruckter Form in die Hand. Damit sinkt der Anteil Bücher lesender junger Menschen das dritte Jahr in Folge und ist so niedrig wie noch nie in den letzten 10 Jahren.

Dirk Reinhardt begeistert mit seinen Romanen zahlreiche Jugendliche. Im Zentrum der Geschichten stehen jeweils aktuelle politische Themen: Widerstand, Armut, Verfolgung, Flucht oder Cyberkriminalität – um hier nur einige zu nennen. Die Bücher sind realitätsnah, spannend und sie verzichten auf den pädagogischen Zeigefinger.

Am 20. Januar ist der Jugendbuchautor zu Gast bei Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß. Wir sprechen mit ihm über die Herausforderungen, realistische Jugendromane zu schreiben, und wir möchten wissen, wie er recherchiert?

Zur Anmeldung

Bücher von Dirk Reinhardt – eine Auswahl:

In seinem jüngsten Roman Perfect Storm (2020) wendet sich Reinhardt der Frage zu, ob es vertretbar ist, Gesetze zu brechen, um Verbrechen zu entlarven. Sechs Jugendliche, ohne Geld und ohne Beziehungen beschließen, zwei Weltkonzerne, die in den Bürgerkrieg des Kongo verwickelt waren, anzugreifen, um diese für ihre Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen. Die Jugendlichen geraten ins Visier des amerikanischen Geheimdienstes... Interview mit Dirk Reinhardt, Deutschlandfunk Kultur, Lesart

In Über die Berge und das Meer (2019) schildert Dirk Reinhardt die Flucht zweier Jugendlicher aus Afghanistan, erzählt von Unterdrückung und Verfolgung, aber auch von der Schönheit eines Landes, das seit fast 40 Jahren nur Krieg kennt... Unterrichtsmaterialien zum Buch

In Train Kids (2015) bricht ein Junge aus Guatemala auf, um seine verschwundene Mutter zu finden. Er macht sich auf den Weg in die USA. Die einzige Möglichkeit, Mexiko zu durchqueren, sind die Güterzüge. Zahlreiche Kinder und Jugendliche sind auf diesen Zügen in Mexiko unterwegs, um sich nach Norden zu ihren Angehörigen durchzuschlagen. Eine Reise, die zu den gefährlichsten der Welt gehört... Unterrichtsmaterialien zum Buch

 

Dirk Reinhardt (Foto: © Vanessa Jansen) studierte Geschichte und Germanistik. Nach seiner Promotion war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Münster, anschließend arbeitete er als freier Journalist. 2009 erschien sein erstes Kinderbuch. 2016 wurde er mit dem Friedrich Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur ausgezeichnet.

KONTAKT:

Sabine Rehorst
Presse | Kommunikation
0201–177878-26
@email