Direkt zum Inhalt
Menü

Digital
Präsenz
Alle
Archiv

Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung

Datum: Montag, 21. Juni 2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: BigBlueButton
Verschiede illustrierte Menschen formen ein Herz
Nach Veranstaltungstyp filtern

2021

Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung
Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist Inklusion in unseren Schulen eine große Herausforderung. Wie kann Inklusion gelingen? Wie können alle Schüler*innen bestmöglich unterstützt und gefördert werden?

Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
BreakoutEdu (Teil 2) - Der Escape Room im Klassenzimmer: Selber ausprobieren und in der Kleingruppe spielen
BreakoutEdu ist eine Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie des problemlösenden Denkens. Sie eignet sich für alle Schulformen!

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Aufklärung – Aufgabe und Chancen (Teil 2)
Man kann nicht nicht aufklären.
Die Fortsetzung des Webinars zum Thema Sexualaufklärung legt nach den Grundlagen von Teil 1 den Schwerpunkt auf die verschiedenen, ganz unterschiedlichen Aufklärungsquellen.

Referentin: Dr. med. Ute Buth (Frauenärztin und Sexualberaterin nach DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung))
Datum: 23. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 4: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (3. Termin für Grundschulen)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Wenn Kinder in die Schule kommen, haben sie schon eine mathematische Lerngeschichte. Rechenschwierigkeiten entstehen früh und lassen sich bereits im Einschulungsalter feststellen. Um diesen möglichst effizient vorzubeugen, sollten diagnosebasierte Fördermaßnahmen so früh wie möglich einsetzen.

Referentinnen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann (Professorin für Pädagogische Psychologie, Akademie Wort+Zahl) und Brigitte Klöckner-Hartstock (Schulamtsdirektorin a.D., Akademie Wort+Zahl)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Deutschunterricht digital
Bei Arbeiten mit und über digitale Medien nimmt der Deutschunterricht eine Sonderrolle ein. Viele Fähigkeiten, die in der digitalen, vernetzten Welt zentral sind, werden im Deutschunterricht eingeübt: Kommunikation, Kollaboration, kritisch-reflektierter Umgang mit Sprache - all das sind zentrale Kompetenzen, die über das Lesen, Schreiben, Hören und Sehen gefördert werden können.

Referent: Bob Blume (Lehrer, Autor und Blogger)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Microsoft Teams next Level - mehr als Termine einstellen und Chatfunktion
Microsoft Teams ist viel mehr als ein Tool für Videokonferenzen. In der Education Version kann man Aufgaben verteilen, einsammeln, korrigieren und benoten. Teameinstellungen für Gruppenarbeiten, Apps für eine effektivere Zusammenarbeit implementieren, kollaborativ an einer PowerPoint Datei arbeiten...
All das sind die Einsatzmöglichkeiten, die wir Euch in dieser Teams Session zeigen.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 25. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Sprache Teil 3: Sprache und Schriftsprache gehen Hand in Hand - So gelingt Sprachförderung und Schriftsprachanbahnung bei Kindern von 5 bis 6 Jahren
Im Webinar setzen wir uns mit der Sprachentwicklung im letzten Kitajahr praxisorientiert auseinander und besprechen, wie ein breit angelegtes Angebot an sprachlichen und schriftsprachlichen Anregungen im pädagogischen Alltag für Kinder von 5 bis 6 Jahren (Vorschule) aussehen und gelingen kann.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 29. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 5: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 30. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Multimediale Lerntagebücher mit dem iPad erstellen (Teil 5)
Mit dem kostenlosen Textverarbeitungsprogramm „Pages“ lassen sich sehr einfach multimediale Lerntagebücher erstellen, die es Schüler*innen erlaubt auf individuelle Weise ihren Lernprozess zu reflektieren. Neben Schrift, können auch Videos, Zeichnungen, Formen und Audionachrichten integriert werden. Auch eine Zusammenarbeit - zum Beispiel mit der Lehrkraft - innerhalb eines Dokuments ist möglich, sodass individuelles Feedback gegeben werden kann.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 30. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Literacy – Förderung der Schrift- und Buchkultur als Grundlage für den Schrift-Sprach-Erwerb
Literacy ist im deutschsprachigen Raum als Begriff noch nicht so bekannt und eigentlich fehlt uns eine passende Übersetzung. Wörtlich übersetzt bedeutet es „Lese- und Schreibkompetenz“, doch dies ist in einem umfassenderen Sinne zu verstehen. Der Begriff Literacy umfasst viel mehr, wie z.B. Kompetenzen des Text- und Sinnverständnis, sprachliche Abstraktionsfähigkeit, Lesefreude, Vertrautheit mit Büchern, Vertrautheit mit Schriftsprache und Buchstaben, die Fähigkeit, sich schriftlich auszudrücken, und sogar Medienkompetenz.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 02. Juli 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Elternsprechstunde: Mein Kind vor der Einschulung! - Von Vorfreude, Fragen und Befürchtungen. Denn nicht nur das Kind, auch seine Eltern kommen in die Schule
Wie soll ich mein Kind bei den Aufgaben unterstützen? Wie es zum Lernen motivieren und anleiten? Wie mit meinen eigenen Unsicherheiten und Sorgen als Mutter oder Vater umgehen? Dies sind nur einige Fragen, die sich Eltern kurz vor der Einschulung stellen und die wir in diesem Webinar beantworten wollen.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖL), Lerntherapeutin mit dem Schwerpunkt: Methodenkompetenz und Lerntechniken (Weiterbildung, Beratung, Coaching))
Datum: 05. Juli 2021 Uhrzeit: 09:30 - 15:00
Digitale Sommerakademie - Verhindert Corona Bildungsgerechtigkeit? Umgang mit Diskriminierung im (digitalen) Klassenzimmer und was können wir dagegen tun?
Inwiefern die derzeitigen Einschränkungen des regulären Unterrichts zu einer zunehmenden Bildungsungerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen führen, ist eine der am meisten diskutierten Fragen seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie. 

Es ist davon auszugehen, dass Kinder und Jugendliche aus sozial weniger privilegierten Familien, sowie Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und geringen finanziellen Ressourcen durch die aktuelle Situation in besonderem Maße benachteiligt sind. 

Referent*innen:
Prof. Dr. Karim Fereidooni (Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum)
Dr. Narku Laing (Gründer und Geschäftsführer des Sozialunternehmens Vielfaltprojekte und Lehrbeauftragter für  Rassismustheorien an der  Zeppelin Universität in  Friedrichshafen)
Dr. Tagrid Yousef (Integrationsbeauftrage und Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums in Krefeld)
Alma Tamborini (Schulleitung der Nordmarkt-Grundschule in Dortmund)
Mara Stone (Systemische Supervisiorin und Coach)
Nadja Stenzel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehrkräfte Aus- und Weiterbildung im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache an der Universität Paderborn)
Datum: 19. August 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (1)
Bei der ersten Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinderbuchautorin Judith Allert über das Thema: „Auf den Anfang kommt es an: Zur Bedeutung von Erstleseliteratur.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 19. August 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (1)
Bei der ersten Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinderbuchautorin Judith Allert über das Thema: „Auf den Anfang kommt es an: Zur Bedeutung von Erstleseliteratur.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 23. September 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (2)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor Frank M. Reifenberg über „Leseförderung für Jungs – Einblicke in die Arbeit eines Autors.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 23. September 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (2)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor Frank M. Reifenberg über „Leseförderung für Jungs – Einblicke in die Arbeit eines Autors.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 28. Oktober 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (3)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Illustrator Martin Baltscheit über „Comics als Literatur für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 28. Oktober 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (3)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Illustrator Martin Baltscheit über „Comics als Literatur für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 18. November 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (4)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Lyriker Uwe-Michael Gutzschhahn über das Thema: „Von Mäusen und Häusern oder: So wichtig ist Lyrik für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 18. November 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (4)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Lyriker Uwe-Michael Gutzschhahn über das Thema: „Von Mäusen und Häusern oder: So wichtig ist Lyrik für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 16. Dezember 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (5)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Andrea Karimé über „Begegnungen mit anderen Lebenswelten in der Literatur – alles neu, aber doch vertraut?

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 16. Dezember 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (5)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Andrea Karimé über „Begegnungen mit anderen Lebenswelten in der Literatur – alles neu, aber doch vertraut?

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.

Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung

Datum: Montag, 21. Juni 2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: BigBlueButton
Verschiede illustrierte Menschen formen ein Herz

Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung

Datum: Montag, 21. Juni 2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: BigBlueButton
Verschiede illustrierte Menschen formen ein Herz
Nach Veranstaltungstyp filtern

2021

Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung
Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist Inklusion in unseren Schulen eine große Herausforderung. Wie kann Inklusion gelingen? Wie können alle Schüler*innen bestmöglich unterstützt und gefördert werden?

Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
BreakoutEdu (Teil 2) - Der Escape Room im Klassenzimmer: Selber ausprobieren und in der Kleingruppe spielen
BreakoutEdu ist eine Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie des problemlösenden Denkens. Sie eignet sich für alle Schulformen!

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 21. Juni 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Aufklärung – Aufgabe und Chancen (Teil 2)
Man kann nicht nicht aufklären.
Die Fortsetzung des Webinars zum Thema Sexualaufklärung legt nach den Grundlagen von Teil 1 den Schwerpunkt auf die verschiedenen, ganz unterschiedlichen Aufklärungsquellen.

Referentin: Dr. med. Ute Buth (Frauenärztin und Sexualberaterin nach DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung))
Datum: 23. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 4: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (3. Termin für Grundschulen)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Wenn Kinder in die Schule kommen, haben sie schon eine mathematische Lerngeschichte. Rechenschwierigkeiten entstehen früh und lassen sich bereits im Einschulungsalter feststellen. Um diesen möglichst effizient vorzubeugen, sollten diagnosebasierte Fördermaßnahmen so früh wie möglich einsetzen.

Referentinnen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann (Professorin für Pädagogische Psychologie, Akademie Wort+Zahl) und Brigitte Klöckner-Hartstock (Schulamtsdirektorin a.D., Akademie Wort+Zahl)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Deutschunterricht digital
Bei Arbeiten mit und über digitale Medien nimmt der Deutschunterricht eine Sonderrolle ein. Viele Fähigkeiten, die in der digitalen, vernetzten Welt zentral sind, werden im Deutschunterricht eingeübt: Kommunikation, Kollaboration, kritisch-reflektierter Umgang mit Sprache - all das sind zentrale Kompetenzen, die über das Lesen, Schreiben, Hören und Sehen gefördert werden können.

Referent: Bob Blume (Lehrer, Autor und Blogger)
Datum: 24. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Microsoft Teams next Level - mehr als Termine einstellen und Chatfunktion
Microsoft Teams ist viel mehr als ein Tool für Videokonferenzen. In der Education Version kann man Aufgaben verteilen, einsammeln, korrigieren und benoten. Teameinstellungen für Gruppenarbeiten, Apps für eine effektivere Zusammenarbeit implementieren, kollaborativ an einer PowerPoint Datei arbeiten...
All das sind die Einsatzmöglichkeiten, die wir Euch in dieser Teams Session zeigen.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 25. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Sprache Teil 3: Sprache und Schriftsprache gehen Hand in Hand - So gelingt Sprachförderung und Schriftsprachanbahnung bei Kindern von 5 bis 6 Jahren
Im Webinar setzen wir uns mit der Sprachentwicklung im letzten Kitajahr praxisorientiert auseinander und besprechen, wie ein breit angelegtes Angebot an sprachlichen und schriftsprachlichen Anregungen im pädagogischen Alltag für Kinder von 5 bis 6 Jahren (Vorschule) aussehen und gelingen kann.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 29. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 5: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 30. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Multimediale Lerntagebücher mit dem iPad erstellen (Teil 5)
Mit dem kostenlosen Textverarbeitungsprogramm „Pages“ lassen sich sehr einfach multimediale Lerntagebücher erstellen, die es Schüler*innen erlaubt auf individuelle Weise ihren Lernprozess zu reflektieren. Neben Schrift, können auch Videos, Zeichnungen, Formen und Audionachrichten integriert werden. Auch eine Zusammenarbeit - zum Beispiel mit der Lehrkraft - innerhalb eines Dokuments ist möglich, sodass individuelles Feedback gegeben werden kann.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 30. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Literacy – Förderung der Schrift- und Buchkultur als Grundlage für den Schrift-Sprach-Erwerb
Literacy ist im deutschsprachigen Raum als Begriff noch nicht so bekannt und eigentlich fehlt uns eine passende Übersetzung. Wörtlich übersetzt bedeutet es „Lese- und Schreibkompetenz“, doch dies ist in einem umfassenderen Sinne zu verstehen. Der Begriff Literacy umfasst viel mehr, wie z.B. Kompetenzen des Text- und Sinnverständnis, sprachliche Abstraktionsfähigkeit, Lesefreude, Vertrautheit mit Büchern, Vertrautheit mit Schriftsprache und Buchstaben, die Fähigkeit, sich schriftlich auszudrücken, und sogar Medienkompetenz.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 02. Juli 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Elternsprechstunde: Mein Kind vor der Einschulung! - Von Vorfreude, Fragen und Befürchtungen. Denn nicht nur das Kind, auch seine Eltern kommen in die Schule
Wie soll ich mein Kind bei den Aufgaben unterstützen? Wie es zum Lernen motivieren und anleiten? Wie mit meinen eigenen Unsicherheiten und Sorgen als Mutter oder Vater umgehen? Dies sind nur einige Fragen, die sich Eltern kurz vor der Einschulung stellen und die wir in diesem Webinar beantworten wollen.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖL), Lerntherapeutin mit dem Schwerpunkt: Methodenkompetenz und Lerntechniken (Weiterbildung, Beratung, Coaching))
Datum: 05. Juli 2021 Uhrzeit: 09:30 - 15:00
Digitale Sommerakademie - Verhindert Corona Bildungsgerechtigkeit? Umgang mit Diskriminierung im (digitalen) Klassenzimmer und was können wir dagegen tun?
Inwiefern die derzeitigen Einschränkungen des regulären Unterrichts zu einer zunehmenden Bildungsungerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen führen, ist eine der am meisten diskutierten Fragen seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie. 

Es ist davon auszugehen, dass Kinder und Jugendliche aus sozial weniger privilegierten Familien, sowie Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und geringen finanziellen Ressourcen durch die aktuelle Situation in besonderem Maße benachteiligt sind. 

Referent*innen:
Prof. Dr. Karim Fereidooni (Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum)
Dr. Narku Laing (Gründer und Geschäftsführer des Sozialunternehmens Vielfaltprojekte und Lehrbeauftragter für  Rassismustheorien an der  Zeppelin Universität in  Friedrichshafen)
Dr. Tagrid Yousef (Integrationsbeauftrage und Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums in Krefeld)
Alma Tamborini (Schulleitung der Nordmarkt-Grundschule in Dortmund)
Mara Stone (Systemische Supervisiorin und Coach)
Nadja Stenzel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehrkräfte Aus- und Weiterbildung im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache an der Universität Paderborn)
Datum: 19. August 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (1)
Bei der ersten Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinderbuchautorin Judith Allert über das Thema: „Auf den Anfang kommt es an: Zur Bedeutung von Erstleseliteratur.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 19. August 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (1)
Bei der ersten Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinderbuchautorin Judith Allert über das Thema: „Auf den Anfang kommt es an: Zur Bedeutung von Erstleseliteratur.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 23. September 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (2)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor Frank M. Reifenberg über „Leseförderung für Jungs – Einblicke in die Arbeit eines Autors.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 23. September 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (2)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor Frank M. Reifenberg über „Leseförderung für Jungs – Einblicke in die Arbeit eines Autors.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 28. Oktober 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (3)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Illustrator Martin Baltscheit über „Comics als Literatur für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 28. Oktober 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (3)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Illustrator Martin Baltscheit über „Comics als Literatur für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 18. November 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (4)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Lyriker Uwe-Michael Gutzschhahn über das Thema: „Von Mäusen und Häusern oder: So wichtig ist Lyrik für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 18. November 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (4)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit dem Autor und Lyriker Uwe-Michael Gutzschhahn über das Thema: „Von Mäusen und Häusern oder: So wichtig ist Lyrik für Kinder.“

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 16. Dezember 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (5)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Andrea Karimé über „Begegnungen mit anderen Lebenswelten in der Literatur – alles neu, aber doch vertraut?

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.
Datum: 16. Dezember 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß (5)
Bei dieser Veranstaltung im Rahmen von „Litera(Fu)tur“ sprechen wir mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Andrea Karimé über „Begegnungen mit anderen Lebenswelten in der Literatur – alles neu, aber doch vertraut?

Lesen ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die Kindern und Jugendlichen nicht nur den Zugang zu fantastischen literarischen Welten eröffnet, sondern sie auch an der Gesellschaft teilhaben lässt. Können Kinder reflektiert lesen, Inhalte einordnen und bewerten, steigen ihre Bildungschancen. Lesen muss sensibel gefördert werden – sowohl bei kleinen wie auch bei großen Leser*innen. Hier setzt „Litera(Fu)tur“ an. Die neue Veranstaltungsreihe von RuhrFutur, des Germanistischen Seminars der Universität Siegen sowie des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen ermöglicht konkrete Begegnungen mit Literatur – in einem Forum mit erfolgreichen Autor*innen von Kinder- und Jugendbüchern.

Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung

Datum: Montag, 21. Juni 2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: BigBlueButton
Verschiede illustrierte Menschen formen ein Herz
Nach Veranstaltungstyp filtern

2021

Datum: 17. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Curriculum anpassen – digitale Klassenzimmer brauchen neue Lehrpläne
Schul- und Unterrichtsentwicklung muss ihre Dynamik immer wieder an die Möglichkeiten und Bedürfnisse der Schüler*innen und der Lehrkräfte, sowie den durch die Schulstruktur selbst gegebenen Bedingungen anpassen. Gerade in der heutigen Zeit mit „Homeschooling“, „Hybridunterricht“ und einer vermehrten Digitalisierung der Klassenräume sollten wir uns Gedanken darüber machen, wie wir das schulinterne Curriculum an die neuen Gegebenheiten anpassen und verändern können.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 17. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Deutschunterricht digital
Bei Arbeiten mit und über digitale Medien nimmt der Deutschunterricht eine Sonderrolle ein. Viele Fähigkeiten, die in der digitalen, vernetzten Welt zentral sind, werden im Deutschunterricht eingeübt: Kommunikation, Kollaboration, kritisch-reflektierter Umgang mit Sprache - all das sind zentrale Kompetenzen, die über das Lesen, Schreiben, Hören und Sehen gefördert werden können.

Refernt: Bob Blume (Lehrer, Autor und Blogger)
Datum: 17. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (2. Termin für Grundschulen)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Wenn Kinder in die Schule kommen, haben sie schon eine mathematische Lerngeschichte. Rechenschwierigkeiten entstehen früh und lassen sich bereits im Einschulungsalter feststellen. Um diesen möglichst effizient vorzubeugen, sollten diagnosebasierte Fördermaßnahmen so früh wie möglich einsetzen.

Referentinnen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann (Professorin für Pädagogische Psychologie, Akademie Wort+Zahl) und Brigitte Klöckner-Hartstock (Schulamtsdirektorin a.D., Akademie Wort+Zahl)
Datum: 16. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 3: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 16. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 17:30
Mit Eltern online arbeiten (2. Teil)
Onlineunterricht, Videomeetings und Telefonkonferenzen haben in der Coronakrise geholfen, ein Mindestmaß an Beziehungen zu leben und notwendige Kommunikation aufrechterhalten zu können. Zu Anfang geprägt durch Skepsis, technische Unzulänglichkeiten und fehlende Kompetenz im Umgang mit dieser Art von Kommunikation, verbreitet sich jetzt langsam ein Erstaunen über die Möglichkeiten, die sich bieten, wenn man die Optionen neugierig und offen erprobt, nutzt und sich dabei weiterentwickelt.

Referent: Matthias Bartscher (freiberuflicher Trainer mit den Schwerpunkten Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sowie motivierende Kommunikation)
Datum: 16. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Mit Excel rechnen und analysieren – am Beispiel „Notenspiegel“ (inkl. Säulendiagramm)
Neben der Erstellung von Tabellen ist Excel vor allem auch hervorragend zum Rechnen geeignet. Im Webinar gehen wir den Weg von „Excel als Taschenrechner“ bis zum Einstieg in eine handfeste Datenanalyse.

Referent: Malte Koch (Inhaber des Schulungsunternehmens „Computerschulung Düsseldorf | Malte Koch“)
Datum: 16. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Aktivierung und Individualisierung von Lernen - Einsatz von iMovie im Unterricht (Teil 4)
iPads sind mobile Geräte mit multimedialen Fähigkeiten. In diesem Webinar werden wir uns mit dem Videoschnittprogramm iMovie beschäftigen. Wir werden selbst Videos schneiden und vertonen, Ideen für den Einsatz im Unterricht entwickeln und diskutieren, wie durch die Produktion multimedialer Lernprodukte durch Schüler*innen andere Lernzugänge möglich werden.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 15. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Erklärvideos – Erklärvideos einfach selber erstellen (Teil 2)
Im zweiten Teil der Webinar-Reihe „Erklärvideos“ lernen Sie die Erstellung eines eigenen Erklärvideos.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 15. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Naturwissenschaftliche Experimente in der Natur und auf dem Pausenhof
Der Sommer ist die Jahreszeit, in der Unterricht durchaus auch einmal draußen stattfinden sollte, vor allem nach den langen Monaten des Corona-Lockdowns. Viele naturwissenschaftliche Experimente bieten sich für draußen an. Während des Webinars lernen wir einige dieser ‚Draußen-Experimente’ kennen - auch wenn wir sie zunächst einmal am Schreibtisch durchführen.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 15. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Sprache Teil 2: Von Weltentdeckern und Fragenstellern - So gelingt Sprachförderung und Begleitung bei Kindern von 3 bis 5 Jahren
Im Webinar setzen wir uns mit der Sprachentwicklung von Kindern praxisorientiert auseinander und besprechen, wie ein vielfältiges Angebot an sprachlichen Anregungen im pädagogischen Alltag für Kinder von 3 – 5 Jahren aussehen und gelingen kann. Viele Ideen, Spiele und praktische Methoden werden vorgestellt und ausprobiert. Auch schauen wir auf die sprachanregende Grundhaltung und sprachförderliche Alltagssituationen, die eine ganzheitliche Sprachbildung ermöglichen.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 14. Juni 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Aufklärung – Aufgabe und Chancen (Teil 1)
Man kann nicht nicht aufklären.
Auch das Schweigen zum Thema Sexualität spricht eine Sprache. Das zweiteilige Webinar zum Thema Sexualaufklärung nimmt Lehrkräfte und Eltern mit in den Blick auf Aufgaben und Chancen von Aufklärung, gibt Einblicke in Einflüsse auf sexuelles Lernen wie Kultur, Herkunftsfamilie und Glaube, betrachtet das individuelle Verständnis von Sexualität und wie dies das eigene Aufklärungsverhalten beeinflusst.

Referentin: Dr. med. Ute Buth (Frauenärztin und Sexualberaterin nach DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung))
Datum: 14. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
BreakoutEdu - Der Escape Room im Klassenzimmer (Teil 1): Einführung in die Unterrichtsmethode
BreakoutEdu ist eine Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen, sowie des problemlösenden Denkens. Sie eignet sich für alle Schulformen!

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 14. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Sprache Teil 1: Alles auf Anfang: In der Sprachwelt heimisch werden. So gelingt frühe Sprachbildung und Begleitung bei Kindern unter 3 Jahren
Im Webinar setzen wir uns mit der Sprachentwicklung der ersten drei Jahre praxisorientiert auseinander und besprechen, wie ein breit angelegtes Angebot an sprachlichen Anregungen im pädagogischen Alltag gelingen und wie es unterstützend wirken kann. Durch gezielte Spiele, eine sprachanregende Gruppenraumgestaltung und sprachförderlichen Aktivitäten ermöglichen Sie allen Kindern einen optimalen Start in die frühkindliche Sprachaneignung.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 14. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Spielerisch lernen mit Learningsnacks und LearningApps (2. Teil)
(Digitale) Quizze erfreuen sich großer Beliebtheit unter Schüler*innen wie auch Lehrkräften. Nutzen wir diese Chance ...

Referentinnen: Anika Osenberg (Gesamtschullehrerin, Fachleiterin im Seminar HRSGe am ZfsL) und Kathrin Termin (Grundschullehrerin, Mitarbeiterin am Lehrstuhl Religionspädagogik der Ruhr-Universität Bochum, Fachleiterin im Bereich Einsatz digitaler Medien an Schulen)
Datum: 11. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (6. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können, eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 10. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Kollaboration – Einsatz von kollaborativen Tools für die optimale Zusammenarbeit
Kollaboration, eine Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts und Teil des 4 K-Modells (Kollaboration, Kreativität, Kritisches Denken und Kommunikation) nimmt in unserem Unterricht immer mehr Raum ein. Doch mit welchen Tools kann ich erfolgreich kollaborativ arbeiten, um wirklich jede*n Schüler*in mitzunehmen? Genau dieser Frage widmen wir uns im Webinar und zeigen Apps und Anwendungen, mit denen die Zusammenarbeit garantiert gelingt. Gleichzeitig präsentieren wir Unterrichtsideen, die alle Kompetenzen vereinen und leicht umzusetzen sind.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 10. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Videokonferenzen mit Grundschulkindern
Videokonferenzen sind auch in der Grundschule ein wichtiger Bestandteil von Distanzunterricht. Dabei steht nicht zwangsläufig (nur) die Durchführung einer Unterrichtsstunde im Mittelpunkt. Videokonferenzen dienen auch der Kontaktaufnahme und dem Austausch.
In dieser Fortbildung werden - mit Fokus auf die Grundschule - Tipps und Ideen für Inhalte und Durchführung von Videokonferenzen vorgestellt.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 09. Juni 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
„Schule im Distanzlernen“: Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen? Oder sind Sie Schulleiter*in und suchen nach Ideen, wie Sie alle Lehrer*innen auch auf Distanz einbinden können? Dann bieten wir Ihnen hier einen virtuellen Raum dafür.

Moderatorin: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 09. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 2: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 08. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 17:00
„Bildungs- und Erziehungspartnerschaft“ – Aktueller Blick auf die Grundlagen und Folgerungen in der Coronakrise
Die Impulsveranstaltung gibt einen Überblick über zentrale Thesen und leitet gleichzeitig Empfehlungen für die aktuelle Situation ab. Wie kann es gelingen, die Chancen der Krise zu nutzen, was muss geschehen, damit die Bildungsschere sich nicht noch weiter öffnet?

Referent: Matthias Bartscher (freiberuflicher Trainer mit den Schwerpunkten Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sowie motivierende Kommunikation)
Datum: 07. Juni 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (6. Termin)
Haim Omer, der „Erfinder“ des Konzeptes der neuen Autorität, hat zusammen mit Philipp Streit, einem Psychologen, die Prinzipien der Neuen Autorität in Form einer Handreichung für Eltern erarbeitet. Diese anschauliche Anleitung wird uns in den kommenden sechs Seminareinheiten begleiten und eine Haltung vermitteln, die für unsere Erziehungsarbeit zu Hause, in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung hilfreich ist, um belastbare Beziehungen zu gestalten und die jungen Menschen auf einen guten Weg zu bringen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 07. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 17:30
Mit Eltern online arbeiten (1. Teil)
Onlineunterricht, Videomeetings und Telefonkonferenzen haben in der Coronakrise geholfen, ein Mindestmaß an Beziehungen zu leben und notwendige Kommunikation aufrechterhalten zu können. Zu Anfang geprägt durch Skepsis, technische Unzulänglichkeiten und fehlende Kompetenz im Umgang mit dieser Art von Kommunikation, verbreitet sich jetzt langsam ein Erstaunen über die Möglichkeiten, die sich bieten, wenn man die Optionen neugierig und offen erprobt, nutzt und sich dabei weiterentwickelt. Selbst ganztägige Fortbildungen werden von Fachkräften als großer Gewinn erlebt, wenn sie gut und professionell gestaltet werden.

Referent: Matthias Bartscher (freiberuflicher Trainer mit den Schwerpunkten Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sowie motivierende Kommunikation)
Datum: 07. Juni 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
MotorikPlus – Einführung in das Verfahren zur Beobachtung und Dokumentation psychomotorischer Kompetenzen von Kindern im Alltag von Kindertageseinrichtungen
MotorikPlus stellt ein neues systematisches Verfahren zur Beobachtung der motorischen, sensorischen, sozialen, emotionalen und kognitiven Kompetenzen von Kindern vom ersten bis zum sechsten Lebensjahr dar. Es ist ähnlich aufgebaut wie BaSiK, dem bewährten Verfahren zur prozessbegleitenden Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen und liegt in zwei Versionen vor: für Kinder unter drei Jahren (MotorikPlus-U3) und für Kinder über drei Jahren (MotorikPlus-Ü3).

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 07. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (5. Termin)
5. Lehrergesundheit – gewappnet gegen Widerstände! Resilienz aufbauen
Resilienz - die Super-Power?! Es scheint ein wichtiger Begriff zu sein, der uns da aus der Psychologie immer wieder erreicht. Aber was genau ist Resilienz und vor allem, wie kann man sie aufbauen, trainieren, stärken? Florian Mehring bringt Licht ins Dunkel und hat praktische Anwendungen und Beispiele dabei, wie wir unsere Resilienz positiv beeinflussen können, aber auch die unserer Schüler*innen in den Blick nehmen und ihnen helfen diese Ressource erfolgreich zu entwickeln.

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 02. Juni 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Arbeitsblätter selbst erstellen – schnell und einfach mit dem Worksheetcrafter
In dieser Fortbildung lernen Sie die Bedienung des Programms "Worksheetcrafter" mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zur Gestaltung von strukturierten, differenzierten und interaktiven Arbeitsblättern kennen.

Referentinnen: Anika Osenberg (Gesamtschullehrerin, Fachleiterin im Seminar HRSGe am ZfsL) und Kathrin Termin (Grundschullehrerin, Mitarbeiterin am Lehrstuhl Religionspädagogik der Ruhr-Universität Bochum, Fachleiterin im Bereich Einsatz digitaler Medien an Schulen)
Datum: 02. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Differenzierung durch multimediale Arbeitsblätter mit “Numbers” (Teil 3)
In diesem Webinar geben wir einen Überblick über die vielfältigen unterrichtlichen Einsatzmöglichkeiten der App „Numbers“. Sie erfahren, wie Sie sehr einfach multimediale Lernaufgaben gestalten, indem Sie Spracheingaben nutzen, Videos einbetten und die Zeichenfunktionen verwenden. Auch der Einsatz von „Numbers“ als kollaboratives Whiteboard wird erklärt. Im Rahmen einer Reflexionsphase werden Ideen zum Einsatz der Apps im eigenen Unterricht gesammelt.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 01. Juni 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Teil 1: Sprechfreude wecken – Ressourcen entdecken. Wie Kinder im Spiel zur Sprache kommen
Kinder lernen die deutsche Sprache am besten in alltäglichen Situationen, in denen sie über Spiel und Bewegung miteinander in Kontakt kommen, in denen es konkrete Anlässe für das Sprechen gibt und in denen sie durch ein sprachförderliches Verhalten der erwachsenen Bezugspersonen Anregungen erhalten.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Schwerpunkt frühe Kindheit, Fachbuchautorin zur Entwicklungsförderung von Kindern, Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 01. Juni 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung für Kindertagesstätten (3. Termin)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Die Kindertagesstätten bieten einen idealen Rahmen, mathematisches Lernen anzuregen und vor allem – Lernschwierigkeiten vorzubeugen.
Datum: 31. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (5. Termin)
Um ein Kind gut zu erziehen und zu begleiten, braucht es mehr als einen Menschen. Wir beschäftigen uns mit den Vorteilen eines Unterstützernetzwerkes für die Erziehung. Gerade in schwierigen und herausfordernden Zeiten hilft es, die eigene Präsenz zu stärken und souverän handeln zu können.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 31. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (4. Termin)
Eine Ressource nutzen viele Lehrer*innen viel zu selten: sich gegenseitig systematisch zu helfen und zu unterstützen. Dabei sind unsere Herausforderungen doch alle ähnlich und es gibt Methoden, dies hilfreich umzusetzen. Eine davon ist die sogenannte Kollegiale Fallberatung. Ein formalisierter Beratungsprozess, der an Methoden der Supervision angelehnt ist. 

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 27. Mai 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Quiz-Time – Abfragetools für die Schule und Zuhause
In diesem Webinar geht es um kollaborative Abfragetools, wie z.B. Socrative und Quizlet. Mit Socrative erhält die Lehrkraft eine bewertbare Feedback-PDF für jede*n Schüler*in und mit Quizlet können die Kinder sich selbst überprüfen oder auch eigene Lernsets für sich und ihre Mitschüler*innen erstellen.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de) 
Datum: 27. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (1. Termin für Grundschulen)
In diesem Webinar sollen Lehrer*innen von Grundschulen in drei aufeinanderfolgenden Seminaren u.a. lernen:
Wie mathematisches Lernen - vom Erwerb der Zahlworte an - systematisch aufeinander aufbaut (Entwicklungsmodell des Erwerbs arithmetischer Konzepte).

Referent*innen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann und Brigitte Klöckner-Hartstock (Schulamtsdirektorin a.D.), Akademie Wort+Zahl
Datum: 26. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lehrer-Mindset (4. Termin)
Heute geht es um unsere Erklärungsmuster - Psychologen nennen sie Attributionen. Und diese Attributionen haben massiven Einfluss auf unser Denken, Fühlen und Handeln – einmal durchschaut sind sie eines der mächtigsten Werkzeuge für uns selber – und auch für unsere Schüler*innen.

Referent*innen: Natalie Fistera (Grundschullehrerin und Systematische Beraterin (DGSF)) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 26. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Excel-Tabellen zügig und übersichtlich gestalten und auswerten – am Beispiel „Schülerliste“
Alles in Excel ist eine Tabelle? Nicht ganz – denn es gibt bestimmte Vorlagen, mit denen Ihre Excel-Liste erst zu einer „echten“ Excel-Tabelle wird.

Referent: Malte Koch (Inhaber des Schulungsunternehmens „Computerschulung Düsseldorf | Malte Koch“)
Datum: 26. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Elternsprechstunde: Mein Kind vor der Einschulung! - Von Vorfreude, Fragen und Befürchtungen. Denn nicht nur das Kind, auch seine Eltern kommen in die Schule
Wie soll ich mein Kind bei den Aufgaben unterstützen? Wie es zum Lernen motivieren und anleiten? Wie mit meinen eigenen Unsicherheiten und Sorgen als Mutter oder Vater umgehen? Dies sind nur einige Fragen, die sich Eltern kurz vor der Einschulung stellen.
Kommen Sie in diesem Webinar mit uns ins Gespräch. Neben einem einführenden Input zu diesem Thema, wollen wir mit Ihnen Ihre Fragen und Sorgen besprechen und Ihnen so den Weg in den neuen Lebensabschnitt ebnen.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖL), Lerntherapeutin mit dem Schwerpunkt: Methodenkompetenz und Lerntechniken (Weiterbildung, Beratung, Coaching))
Datum: 25. Mai 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Erklärvideos – Erklärvideos sinnvoll im Unterricht einsetzen (Teil 1)
Wenn Lernende in der Schule etwas nicht verstehen, suchen sie häufig nach einem Erklärvideo im Internet. YouTube hat Google als Suchmaschine Nummer 1 abgelöst. Wenn Lernende dieses Medium gerne nutzen, liegt es nah, Erklärvideos auch in den eigenen Unterricht einzubinden.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 21. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (5. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können, eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 20. Mai 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Lernräume neu denken – mobiles Lernen in flexiblen Lernumgebungen
Mit dem Einzug digitaler Medien verändert sich Schule und Unterricht zunehmend. Oftmals wird aber die notwendige Lernraumveränderung außer Acht gelassen und die Frontalausrichtung im Klassenraum beibehalten. Haben Sie schon einmal versucht, mit 30 Schüler*innen ein Erklärvideo in einem Raum aufzunehmen?

Refernt*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 20. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Chemie ist dufte! Chemische Experimente zu Riechstoffen für die Grundschule
„Chemie ist, wenn es knallt und stinkt“ – dieser Satz hat in der Vergangenheit viele Lernende vom Chemieunterricht abgeschreckt. Dabei kann gerade das Fach Chemie jede Menge Wohlgerüche hervorrufen!

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 20. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:00
Fachtag „Kinderstuben – Großtagespflegestellen mit besonderem Profil“
Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT): Interessieren Sie sich für das erfolgreiche Kinderstuben-Konzept? Möchten sie eine Kinderstube/Großtagespflegestelle mit besonderem Profil eröffnen? Dann besuchen Sie unsere Fachveranstaltung im Rahmen des DJHT.
Datum: 20. Mai 2021 Uhrzeit: 09:15 - 10:00
Fachveranstaltung: Bildungsbericht Ruhr
Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT): Der Bildungsbericht Ruhr zeichnet die Entwicklungen im Bildungssystem im Ruhrgebiet bis 2019 nach – bis kurz vor Beginn der Corona-Krise. Der Bericht benennt dabei Erfolge sowie Herausforderungen und ist wichtiges Steuerungsinstrument und Basis für eine zukünftig kontinuierliche regionale Bildungsberichterstattung.

Referent*innen: Prof. Dr. Gabriele Bellenberg (Professorin für Schulforschung und Schulpädagogik an der Ruhr-Universität Bochum) und Dr. Markus Küpker (Leiter des Handlungsfeldes Daten und Analyse bei RuhrFutur)
Datum: 19. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lehrer-Mindset (3. Termin)
Die Welt ist nicht so, wie sie ist, sondern so, wie wir sie sehen, wahrnehmen und bewerten. Das Verstehen dieser Wahrheit, kann Situationen in Sekundenschnelle verändern. Neudeutsch wird gerne von Mindset gesprochen. In dieser Serie geht es darum, wie unser Mindset das Leben und Erleben in Schule beeinflusst und wie wir positiv darauf einwirken können.

Referent*innen: Natalie Fistera (Grundschullehrerin und Systematische Beraterin (DGSF) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 19. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Tablets in der Grundschule (Teil 3) – Sprech- und Schreibanlässe mit der Green Screen Technik schaffen
Live Reportagen aus Griechenland, Italien und China. Im Einhornkostüm bei einer Modenschau mitlaufen? Unmöglich in der Schule! Oder? Mit Hilfe der Green-Screen-Technik kein Problem!

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 19. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Die App Keynote (Teil 2)
In diesem Webinar haben wir die App „Keynote“ im Fokus. Mit „Keynote“ wollen wir gemeinsam eine Präsentation erstellen und dabei die multimedialen Fähigkeiten des iPads nutzen, um Bilder und Videos in unsere Präsentationen einzubauen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 18. Mai 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Erklärvideos – Erklärvideos sinnvoll im Unterricht einsetzen (Teil 1)
Wenn Lernende in der Schule etwas nicht verstehen, suchen sie häufig nach einem Erklärvideo im Internet. YouTube hat Google als Suchmaschine Nummer 1 abgelöst. Wenn Lernende dieses Medium gerne nutzen, liegt es nah, Erklärvideos auch in den eigenen Unterricht einzubinden.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 18. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (Termin 2 für Kitas)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Die Kindertagesstätten bieten einen idealen Rahmen, mathematisches Lernen anzuregen und vor allem – Lernschwierigkeiten vorzubeugen.

Referentinnen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann und Brigitte Klöckner-Hartstock ((Schulamtsdirektorin a.D.), Akademie Wort+Zahl)
Datum: 17. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an - aber das klappt doch nicht wirklich mit "echten" Schüler*innen, oder?  Unsere Referenten arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde. 

Referent*innen: Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 17. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Alltagsintegrierte Sprachbildung als besondere Herausforderung für die Arbeit von Kindertagespflegepersonen (Teil 3)
Die Fortbildung beschäftigt sich mit der Frage, was Kindertagespflegepersonen benötigen, um gezielte Sprachbildung anzuregen und umzusetzen. Sie erhalten als Teilnehmer*innen Hintergrundwissen zu der sprachlichen Entwicklung eines gesunden Kindes und den organischen, kognitiven und sozialen Voraussetzungen des Spracherwerbs.

Referentinnen: Margitta Hunsmann (Multiplikatoren für Sprache in NRW), Ellen Köster (langjährige Kita Leitung) und Marte Meo (Therapeutin)
Datum: 12. Mai 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
„Schule im Distanzlernen“: Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderatorin: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 12. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Arbeit mit digitalen kollaborativen Schreibtools
Mit digitalen kollaborativen Schreibtools können Lernende gemeinsam Texte schreiben. Digitales Schreiben erlaubt das nicht-lineare Verfassen von Texten und erleichtert Schüler*innen z. B. die wichtige Überarbeitung von Texten.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 11. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Sprach- und Verstehenshürden in der Bildungssprache
Sprachbildung im sprachsensiblen Fachunterricht - Was ist das? Wo liegen die Verstehens- und Sprachhürden in der Bildungssprache?

Referent: Prof. Josef Leisen (ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz)
Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (4. Termin)
Haim Omer, der „Erfinder“ des Konzeptes der neuen Autorität, hat zusammen mit Philipp Streit, einem Psychologen, die Prinzipien der Neuen Autorität in Form einer Handreichung für Eltern erarbeitet. Diese anschauliche Anleitung wird uns in den kommenden sechs Seminareinheiten begleiten und eine Haltung vermitteln, die für unsere Erziehungsarbeit zu Hause, in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung hilfreich ist, um belastbare Beziehungen zu gestalten und die jungen Menschen auf einen guten Weg zu bringen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Mathe fördern von klein auf – so geht´s!
Der Bildungsplan für den Elementarbereich bezieht explizit den Lernbereich Mathematik mit ein. Auch weiß man schon lange um die präventive mathematische Förderung der Kinder im Elementarbereich und dennoch fragen sich viele, wie eine Umsetzung im Alltag gelingen kann.
In diesem Webinar soll aufgezeigt werden, wie viel Mathematik bereits im Kinder(garten)alltag verborgen steckt, auch wenn dies nicht so offensichtlich scheint.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (diplomierte Dyskalkulie Trainerin (EÖDL-Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie und Dyskalkulie))
Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Tablets in der Grundschule (Teil 2) - Book Creator und Möglichkeiten zur digitalen Zusammenarbeit
Mit Book Creator können multimediale Bücher erstellt werden. Dabei besticht Book Creator durch einfache, intuitive Bedienbarkeit und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. In dieser Fortbildung werden verschiedenste Einsatzideen für Book Creator im Präsenz- und Distanzunterricht vorgestellt und die Bedienung der Anwendung gezeigt.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (3. Termin)
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein - und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 06. Mai 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
SAMR – Mehrwert schaffen durch den Einsatz von digitalen Medien
Das SAMR-Modell zeigt in vier Stufen, in welcher Weise und in welchem Ausmaß digitale Medien im Unterricht den Lehr- und Lernprozess bereichern, verändern oder auch neu gestalten können. Kompetenzen wie Kreativität, Kollaboration, Kritisches Denken und Kommunikation werden gefördert und die Schülerinnen und Schüler werden durch den richtigen Einsatz digitaler Medien zum eigenständigen Lernen motiviert.

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 05. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lehrer-Mindset (2. Termin)
Die Welt ist nicht so, wie sie ist, sondern so, wie wir sie sehen, wahrnehmen und bewerten. Das Verstehen dieser Wahrheit, kann Situationen in Sekundenschnelle verändern. Neudeutsch wird gerne von Mindset gesprochen. In dieser Serie geht es darum, wie unser Mindset das Leben und Erleben in Schule beeinflusst und wie wir positiv darauf einwirken können.

Referent*innen: Natalie Fistera (Grundschullehrerin und Systematische Beraterin (DGSF) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 05. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Machtkritische Bildungsarbeit
In der Institution Schule, in den Beziehungen zwischen Lehrkräften und Schüler*innen und auch in den Inhalten finden sich immer wieder ungleiche Machtverhältnisse.
Was ist überhaupt problematisch an Macht? Wie äußert sich Machtungleichheit innerhalb des Schulsystems? Welche Macht habe ich als Lehrkraft? Und wie kann eine machtkritische Haltung für uns als Pädagog*innen aussehen? 

Referentinnen: Julia Messerschmidt (Geographin, Studentin der International Area Studies / Bildungsarbeit im Bereich Antidiskriminierung, gewerkschaftliche Bildungsarbeit) und Lea Fiedler (Politikwissenschaftlerin und Afrikanistin, Lehramtsstudentin / Bildungsarbeit im Bereich Antidiskriminierung, Globales Lernen)
Datum: 05. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
iPad in Schule und Unterricht: Ersteinrichtung des Geräts und grundlegende Einstellungen (Teil 1)
Dieses Webseminar richtet sich an alle Lehrkräfte, die ein eigenes iPad haben und dieses iPad nun von Grund auf kennen lernen möchten. Wir werden uns Schritt für Schritt mit den Grundeinstellungen vertraut machen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 04. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Geschichten bewegen – Lustvolle Zugänge zur Leseförderung von Kindern
In diesem Webinar wird anhand von Beispielen vorgestellt, wie die Bildungsbereiche Literacy, Bewegung und Sprache miteinander verbunden werden können. Es gibt praktische Tipps für einer bewegte und bewegende (Vor-) Lese- und Erzählkultur.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Autorin von mehr als 50 Fachbüchern, u. a. zu den Themen Entwicklungsförderung von Kindern, Frühkindliche Bildung, Bewegtes Lernen, Bewegungserziehung, Psychomotorik, Sprache und Bewegung, Sinneswahrnehmung sowie Gründerin und Leiterin des Instituts Bewegte Kindheit)
Datum: 04. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Rechenschwierigkeiten vorbeugen – Früherkennung und Frühförderung (1. Termin für Kitas)
Mathematisches Lernen beginnt mit der Geburt und in den ersten Lebensjahren erwerben die Kinder schon wichtige mathematische Kompetenzen. Die Kindertagesstätten bieten einen idealen Rahmen, mathematisches Lernen anzuregen und vor allem – Lernschwierigkeiten vorzubeugen.

Referentinnen: Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann und Brigitte Klöckner-Hartstock ((Schulamtsdirektorin a.D.), Akademie Wort+Zahl)
Datum: 03. Mai 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (3. Termin)
Haim Omer, der „Erfinder“ des Konzeptes der neuen Autorität, hat zusammen mit Philipp Streit, einem Psychologen, die Prinzipien der Neuen Autorität in Form einer Handreichung für Eltern erarbeitet. Diese anschauliche Anleitung wird uns in den kommenden sechs Seminareinheiten begleiten und eine Haltung vermitteln, die für unsere Erziehungsarbeit zu Hause, in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung hilfreich ist, um belastbare Beziehungen zu gestalten und die jungen Menschen auf einen guten Weg zu bringen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 03. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Alltagsintegrierte Sprachbildung als besondere Herausforderung für die Arbeit von Kindertagespflegepersonen (Teil 2)
Die Fortbildung beschäftigt sich mit der Frage, was Kindertagespflegepersonen benötigen, um gezielte Sprachbildung anzuregen und umzusetzen. Sie erhalten als Teilnehmer*innen Hintergrundwissen zu der sprachlichen Entwicklung eines gesunden Kindes und den organischen, kognitiven und sozialen Voraussetzungen des Spracherwerbs.

Referentinnen: Margitta Hunsmann (Multiplikatoren für Sprache in NRW), Ellen Köster (langjährige Kita Leitung) und Marte Meo (Therapeutin)
Datum: 03. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Aufklärung im Schulunterricht
Dieses Webinar ist ein Angebot an Lehrkräfte, ein Grundverständnis zu den Themen Sexualität und sexuelles Lernen zu erwerben, sich selbst in der Rolle der Lehrkraft in der Sexualaufklärung besser reflektieren und verstehen zu können. Es gibt grundlegende Hilfestellungen für Überlegungen im Vorfeld.

Referentin: Dr. med. Ute Buth (Frauenärztin und Sexualberaterin nach DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung))
Datum: 30. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (4. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können, eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 29. April 2021 Uhrzeit: 15:00 - 16:30
Microsoft Teams next Level - mehr als Termine einstellen und Chatfunktion
Microsoft Teams ist viel mehr als ein Tool für Videokonferenzen. In der Education Version kann man Aufgaben verteilen, einsammeln, korrigieren und benoten. Teameinstellungen für Gruppenarbeiten, Apps für eine effektivere Zusammenarbeiten implementieren, kollaborativ an einer PowerPoint Datei arbeiten...

Referent*innen: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 28. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
PowerPoint Aufbau – mit (Schau-)Bildern überzeugende Präsentationen erstellen
Sie können die bereits klassische Stichpunkte-Folien erstellen – aber so richtig überzeugend und „erinnerungswürdig“ sind Ihre PowerPoint-Präsentationen noch nicht? Lernen Sie Visualisierungstechniken kennen, mit denen Ihre Folien nicht nur gut aussehen, sondern auch im Kopf der Zuschauer bleiben.

Referent: Malte Koch (Inhaber des Schulungsunternehmens „Computerschulung Düsseldorf | Malte Koch“)
Datum: 28. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Diskriminierung gegenüber Sinti und Roma
Von Toleranz zur Anerkennung: Was genau ist „Anerkennung“? Ein kurzer Überblick über die Geschichte der Diskriminierung gegenüber Sinti und Roma. Wieso soll man nicht mehr das „Z-Wort“ sagen? Diskussion über Sprachsensibilität und politischer Korrektheit.

Referentin: Mara Stone (Systemische Supervisorin und Coach)
Datum: 27. April 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Erstellung eigner Learning-Snacks über das kostenfreie Portal learningsnacks.de
Learning-Snacks helfen, Lerninhalte spielerisch zu üben und gut strukturierten Input zu liefern. Damit sind sie eine interessante Alternative zu Lernvideos.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 26. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Tablets in der Grundschule (Teil 2) - Book Creator und Möglichkeiten zur digitalen Zusammenarbeit (VERSCHOBEN)
Mit Book Creator können multimediale Bücher erstellt werden. Dabei besticht Book Creator durch einfache, intuitive Bedienbarkeit und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. In dieser Fortbildung werden verschiedenste Einsatzideen für Book Creator im Präsenz- und Distanzunterricht vorgestellt und die Bedienung der Anwendung gezeigt.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 26. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Alltagsintegrierte Sprachbildung als besondere Herausforderung für die Arbeit von Kindertagespflegepersonen (Teil 1)
Die Fortbildung beschäftigt sich mit der Frage, was Kindertagespflegepersonen benötigen, um gezielte Sprachbildung anzuregen und umzusetzen. Sie erhalten als Teilnehmer*innen Hintergrundwissen zu der sprachlichen Entwicklung eines gesunden Kindes und den organischen, kognitiven und sozialen Voraussetzungen des Spracherwerbs.
Referentinnen: Margitta Hunsmann (Multiplikatoren für Sprache in NRW), Ellen Köster (langjährige Kita Leitung) und Marte Meo (Therapeutin)
Datum: 26. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (2. Termin)
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein - und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 23. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Kinderschutz an Schulen: Das Kindeswohl im Blick mit besonderem Fokus auf sexuelle Gewalt (Teil III)
Im Rahmen der Veranstaltung werden zunächst die Grundlagen rund um das Thema Kindeswohl geklärt wie Begriffsdefinitionen, Statistiken und der gesetzliche Auftrag. Der besondere Fokus gilt dann dem Bereich der sexuellen Gewalt.

Referentin: Kirsten Heer (Dipl-Pädagogin, zertifizierte Kinderschutzfachkraft an Schulen)
Datum: 23. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Informationsveranstaltung: „Klasse!Digital: Ganzheitliche Schul- und Unterrichtsentwicklung für heute und morgen“ - Alternativtermin
Klasse!Digital ist ein gemeinsames Programm vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bildungsinitiative RuhrFutur und der Wübben Stiftung. Es richtet sich an Schulen und Lehrkräfte aller Schulformen aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Düsseldorf und Münster, die sich im Thema Digitalisierung weiterentwickeln wollen.
Für interessierte Schulen werden die Einzelheiten des Programms und die Bewerbungsmodalitäten im Rahmen von digitalen Informationsveranstaltungen vorgestellt. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Wiederholung des bereits am 21. April durchgeführten Info-Nachmittags.
Datum: 23. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Basis-Kurs iPad: Eine typische Unterrichtsstunde mit dem iPad (Teil 6)
Die Referent*innen zeigen in diesem Webinar, wie sinnvoll es ist, wenn Sie als Lehrerinnen und Lehrer mit Hilfe digitaler Geräte Lernen dort ermöglichen, wo es eigentlich stattfinden soll, nämlich bei den Schüler*innen. Anhand eines exemplarischen Workflows von der Vorbereitung der Unterrichtsstunde über die Bereitstellung und Bearbeitung des Materials bis hin zum Rücklauf mit Feedback wird demonstriert, was möglich ist.

Refernt*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 22. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Naturwissenschaftliche Bildung in Förderschulen - Naturwissenschaftliche Experimentierangebote zur Förderung von Resilienz
Das Webinar zeigt die Potentiale naturwissenschaftlicher Bildung auf und zeigt die Gründe der ‚Polarisation der Aufmerksamkeit’ auf, wie Maria Montessori die besondere Attraktion der Naturphänomene für Kinder mit Förderbedarf nannte. Experimentierangebote, die die Teilnehmer auch zu Hause durchführen können, werden während des Webinars vorgestellt.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 21. April 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Tablets in der Grundschule (Teil 1) - Einführung
Die Digitalisierung schreitet voran und macht auch vor Schulen nicht Halt. Je jünger die Schüler*innen sind, umso kritischer wird diese Entwicklung hinterfragt. Wie können Tablets sinnvoll in der Grundschule eingesetzt werden? Wie könnte das aussehen und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 21. April 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lehrer-Mindset (1. Termin)
Die Welt ist nicht so, wie sie ist, sondern so, wie wir sie sehen, wahrnehmen und bewerten. Das Verstehen dieser Wahrheit, kann Situationen in Sekundenschnelle verändern. Neudeutsch wird gerne von Mindset gesprochen. In dieser Serie geht es darum, wie unser Mindset das Leben und Erleben in Schule beeinflusst und wie wir positiv darauf einwirken können.

Referent*innen: Natalie Fistera (Grundschullehrerin und Systematische Beraterin (DGSF) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 21. April 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:30
Das Padlet für kollaboratives Arbeiten in der Kita und beim Übergang Kita / GS nutzen lernen
Kollaboratives Arbeiten gewinnt seit Jahren an Bedeutung. Doch gerade durch den Lockdown nahm auch die digitale Form der Zusammenarbeit „drive“ auf, wurde zunehmend von pädagogischen Fachkräften ausprobiert und als effektiv und gewinnbringend erlebt. Doch was bedeutet kollaboratives Arbeiten und wie kann es gelingen?

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung und Coaching)
Datum: 21. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Informationsveranstaltung: „Klasse!Digital: Ganzheitliche Schul- und Unterrichtsentwicklung für heute und morgen“
Klasse!Digital ist ein gemeinsames Programm vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bildungsinitiative RuhrFutur und der Wübben Stiftung. Es richtet sich an Schulen und Lehrkräfte aller Schulformen aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Düsseldorf und Münster, die sich im Thema Digitalisierung weiterentwickeln wollen.
Für interessierte Schulen werden die Einzelheiten des Programms und die Bewerbungsmodalitäten im Rahmen von digitalen Informationsveranstaltungen vorgestellt. Ein Wiederholungstermin findet am 23. April statt.
Datum: 19. April 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (2. Termin)
Haim Omer, der „Erfinder“ des Konzeptes der neuen Autorität, hat zusammen mit Philipp Streit, einem Psychologen, die Prinzipien der Neuen Autorität in Form einer Handreichung für Eltern erarbeitet. Diese anschauliche Anleitung wird uns in den kommenden sechs Seminareinheiten begleiten und eine Haltung vermitteln, die für unsere Erziehungsarbeit zu Hause, in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung hilfreich ist, um belastbare Beziehungen zu gestalten und die jungen Menschen auf einen guten Weg zu bringen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 19. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (1. Termin)
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein - und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 16. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Spielerisch lernen mit Learningsnacks und LearningApps
Mit Learningsnack und LearningApps werden Lerninhalte digital aufbereitet und in einer für die Schüler*innen sehr motivierenden Umgebung dargestellt.

Referentinnen: Anika Osenberg (Gesamtschullehrerin, Fachleiterin im Seminar HRSGe am ZfsL) und Kathrin Termin (Grundschullehrerin, Mitarbeiterin am Lehrstuhl Religionspädagogik der Ruhr-Universität Bochum, Fachleiterin im Bereich Einsatz digitaler Medien an Schulen)
Datum: 16. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (3. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können, eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 15. April 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Von der Unterrichtspraxis zum Mediencurriculum
Die Corona-Krise hat vielerorts dazu geführt, dass digital gearbeitet wird. Neue Impulse für den Unterricht, neue Ideen für die Praxis sind entstanden. Eine der wichtigsten Aufgaben für Schulen nach Corona wird es sein, dass diese Entwicklungen nicht im Sand verlaufen.

Referent: Bob Blume (Lehrer, Autor, Blogger)
Datum: 15. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Basis-Kurs iPad: Multimediale Lerntagebücher mit dem iPad erstellen (Teil 5)
Mit dem kostenlosen Textverarbeitungsprogramm „Pages“ lassen sich sehr einfach multimediale Lerntagebücher erstellen, die es Schüler*innen erlaubt auf individuelle Weise ihren Lernprozess zu reflektieren. Neben Schrift, können auch Videos, Zeichnungen, Formen und Audionachrichten integriert werden. Auch eine Zusammenarbeit - zum Beispiel mit der Lehrkraft - innerhalb eines Dokuments ist möglich, sodass individuelles Feedback gegeben werden kann.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 14. April 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
„Schule im Distanzlernen“: Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderatorin: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 14. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
DaZ-Lernende und sprachlich schwächere Kinder in den Unterricht integrieren
DaZ-Lernende müssen doppelte Sprachhürden überwinden. Einerseits müssen sie eine kritische Schwelle an allgemeiner Sprachkompetenz erreichen und gleichzeitig im Regelunterricht die Hürden der Bildungssprache überwinden. An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie einerseits durch eine angemessene sprachliche Vereinfachung und andererseits durch eine Unterstützung mittels Methoden-Werkzeugen DaZ-Lernende und sprachlich schwächere Kinder in den Unterricht integriert werden können.

Referent: Prof. Josef Leisen (ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz)
Datum: 13. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Basis-Kurs iPad: Aktivierung und Individualisierung von Lernen - Einsatz von iMovie (Teil 4)
iPads sind mobile Geräte mit multimedialen Fähigkeiten. In diesem Workshop werden wir uns mit dem Videoschnittprogramm iMovie beschäftigen. Wir werden selbst Videos schneiden und vertonen, Ideen für den Einsatz im Unterricht entwickeln und diskutieren, wie durch die Produktion multimedialer Lernprodukte durch Schüler*innen andere Lernzugänge möglich werden.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 12. April 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Neue Autorität: Belastbare Beziehungen gestalten (1. Termin)
Haim Omer, der „Erfinder“ des Konzeptes der neuen Autorität, hat zusammen mit Philipp Streit, einem Psychologen, die Prinzipien der Neuen Autorität in Form einer Handreichung für Eltern erarbeitet. Diese anschauliche Anleitung wird uns in den kommenden sechs Seminareinheiten begleiten und eine Haltung vermitteln, die für unsere Erziehungsarbeit zu Hause, in der Schule oder in der Kindertageseinrichtung hilfreich ist, um belastbare Beziehungen zu gestalten und die jungen Menschen auf einen guten Weg zu bringen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 08. April 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Sprachhandlungen sprachsensibel moderieren
Nichts ist im Unterricht so anspruchsvoll wie eine professionelle Moderation (Gesprächsführung) und Rückmeldung (Feedback, Fehlerkorrektur). Was kennzeichnet eine gute Moderation und eine wirksame Rückmeldung? Wie professionalisiere ich mich darin?

Referent: Prof. Josef Leisen (ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz)
Datum: 08. April 2021 Uhrzeit: 10:00 - 11:30
Eiweisheiten: Spannende Experimente zum Thema Ei für Grundschulkinder
Dieses Webinar richtet sich vor allem an alle Grundschulkinder, die während der Osterferien Spaß haben, naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen und neugierig darauf sind, überraschende Hintergrundinformationen über das Hühnerei zu hören und zu begreifen. Eltern sind beim Webinar selbstverständlich auch willkommen!

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 25. März 2021 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Basis-Kurs iPad in Schule und Unterricht (Teil 3): Differenzierung durch multimediale Arbeitsblätter mit Numbers
In diesem Webinar geben wir einen Überblick über die vielfältigen unterrichtlichen Einsatzmöglichkeiten der App „Numbers“. Sie erfahren, wie Sie sehr einfach multimediale Lernaufgaben gestalten, indem Sie Spracheingaben nutzen, Videos einbetten und die Zeichenfunktionen verwenden. Auch der Einsatz von „Numbers“ als kollaboratives Whiteboard wird erklärt. Im Rahmen einer Reflexionsphase werden Ideen zum Einsatz der Apps im eigenen Unterricht gesammelt.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 24. März 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Schulfach “Glück” - Positive Psychologie in der Praxis - Teil 5
Teil 5: Dankbarkeit / Positiv in die Zukunft
Dankbarkeit ist sehr wichtig für unser Glück und eine besondere Herausforderung in der derzeitigen Situation. Im Webinar schauen wir, was die Wissenschaft zum Thema Dankbarkeit sagt und welche Ideen das Schulfach Glück bereithält, um Dankbarkeit auch mit unseren Schüler*innen in den Fokus zu rücken, zu trainieren und zu kultivieren.

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 24. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kinderrechtsbasierter Kinderschutz
Jedes Kind hat das Recht auf Schutz vor Gefahren. Körperliche und seelische Misshandlung, Vernachlässigung und sexueller Missbrauch im Bereich der Familie, ebenso wie Fehlverhalten und Gewalt durch pädagogische Fachkräfte sind Gefahren, die das Wohl des Kindes bedrohen.
Wie können Gefahren frühzeitig erkannt werden? Welche rechtlichen Vorgaben sind zu beachten und wie sollten Konfliktgespräche geführt werden? Was gehört zu einem Schutzkonzept und welche Rolle spielen Beschwerdeverfahren?
Datum: 24. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Geschichten erzählen und Experimente zu Naturphänomenen begreifen
Das Webinar mit Anregungen zu Experimentierangeboten in der Kita zeigt Möglichkeiten auf, wie durch “Storytelling” Kinder an Naturphänomene herangeführt werden und zugleich sprachlich gefördert werden können. Weitere Sprachförderaspekte des Experimentierens werden vorgestellt.

Referent*in: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie, Chemiedidaktik)
Datum: 23. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Es wird bunt im Klassenzimmer – Chemische und physikalische Experimente zu Licht und Farben
Während des Webinars werden einige Experimente vorgestellt, die auch im Alltag Farbveränderungen hervorrufen können. Zudem wird der theoretische Hintergrund zu “Licht und Farben” beleuchtet und dabei auch den Fragen auf den Grund gegangen, warum der Himmel meistens blau ist, aber abends durchaus auch rot sein kann.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 23. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben (Teil 4)
Ziel des Kurses ist es verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 4: Einbezug der Eltern: Elternkommunikation mit System, Strategie und Methodik für herausfordernde Gesprächssituationen.
Datum: 22. März 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an - aber das klappt doch nicht wirklich mit "echten" Schülerinnen und Schülern, oder?
Unsere Referent*innen arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde. Klassischen Lehrerzentrierten Unterricht findet man hier nur noch wenig. Im Wesentlichen planen, arbeiten und reflektieren die Schüler*innen selbstständig.

Referent*innen
Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 22. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
„Die Weisheit der Gruppe“ – Eine moderierte Online-Sprechstunde! Agiles Coaching, um gut durch die aktuelle Krise zu kommen für Kita-Leitungen
In dieser offenen Online-Sprechstunde möchten wir voneinander und miteinander Lernen, um einander Halt und Unterstützung zugeben und um wertvolle Ideen und Gelingenskriterien austauschen und zu teilen. Zudem können in der Sprechstunde auch anonymisiert Fallbeispiele besprochen werden, um neue Handlungsoptionen zu generieren. Der kollegiale Austausch wird von Ursula Günster-Schöning, einer erfahrenen Pädagogin, Senior Coach QRC und systemischen Organisation- und Prozessbegleiterin moderiert. Die Themen kommen von den Teilnehmenden.

Referent*in : Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung, Coaching)
Datum: 19. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Demokratie und Vielfalt. Denn es ist normal verschieden zu sein. Diversity (Vielfalt) in Kita und Schule (er)leben um Diskriminierung zu vermeiden.
Unterschiedliche Religionen, Traditionen und Sprachen treffen in Kitas und Schulen aufeinander, sind somit häufig fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Doch ist es wirklich gelebte Normalität verschieden zu sein? Und wie können wir das im Alltag durch unser pädagogisches Tun unterstützen?

Referent*in: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung, Coaching)
Datum: 19. März 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (2. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 18. März 2021 Uhrzeit: 13:00 - 16:00
100 Jahre Rechenschwäche – Jetzt zählt‘s: Mathe fördern von klein auf
Für einen erfolgreichen Bildungsweg ist Mathematik zentral, denn die Leistungen im Fach entscheiden wesentlich mit darüber, welche weiterführende Schule die Schüler*innen nach Abschluss der Grundschule besuchen werden. Der Fachtag "100 Jahre Rechenschwäche" soll pädagogische Fachkräfte aus Grundschulen und Fachkräfte aus Kitas zusammenbringen, um diesen Übergang besser zu gestalten.
Datum: 17. März 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Schulfach “Glück” - Positive Psychologie in der Praxis - Teil 4
Teil 4: Einstellung
Ist das Glas halb voll oder halb leer? Und haben wir Einfluss darauf oder legen das unsere Gene fest? Das Thema Einstellung ist ein sehr großes. Wir wollen uns heute auf einen hochwirksamen Teilbereich fokussieren, auf die sogenannten Attributionen. Im Webinar wird erklärt, was Attributionen sind und diese direkt auf den Schulkontext übertragen.

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 16. März 2021 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Basis-Kurs iPad in Schule und Unterricht (Teil 2): Die App Keynote
In diesem Webinar haben wir die App „Keynote“ im Fokus. Mit „Keynote“ wollen wir gemeinsam eine Präsentation erstellen und dabei die multimedialen Fähigkeiten des iPads nutzen, um Bilder und Videos in unsere Präsentationen einzubauen. Außerdem zeigen wir, wie Schüler*innen ganz einfach multimediale Dokumentationen mit dem iPad erstellen können - unabhängig davon, ob sie unterwegs auf Exkursion sind oder eine Reportage im Homeschooling erstellen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 16. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben (Teil 3)
Ziel des Kurses ist es verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 3: Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern
Umgang mit eigenen Triggern, wie es gelingt, auch in herausfordernden Situationen die „Sprache der Sicherheit“ zu nutzen. Wahrnehmung von „herausforderndem Verhalten“ und wie es gelingt, Kinder zu unterstützen, um wieder zu Impulskontrolle und Teilnahmebereitschaft zu finden.

Referent*in: Kathrin Mikan (Kinder- und Neuropsychologin, Superheldenkids)
Datum: 12. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Empowerment
Empowerment ist ein politischer Begriff und meint die Reflektion der Machtverhältnisse und das Befähigen aller zur gleichberechtigen Teilhabe. Wann fühle ich mich mitgenommen, gemeint, einbezogen, gehört und wertgeschätzt? Und was wäre in meiner Arbeit möglich, um andere, Kolleg*innen wie Klient*innen, zu empowern?

Referent*in: Mara Stone (Systemische Supervisorin und Coach)
Datum: 12. März 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Mehrsprachigkeit als Bildungspotenzial in Schule
Das Ziel des Webinars liegt darin, den häufig eher defizitorientierten Blick auf Mehrsprachigkeit durch eine aktive Nutzung dieser Ressource zu verändern. Dafür soll der Fokus zum einen auf grundlegende Aspekte der (migrationsbedingten) Mehrsprachigkeit gelegt werden. Zum anderen sollen konkrete Vorschläge zum Einbezug der Mehrsprachigkeit in den Unterricht vorgestellt werden, die sich auch in den zeitlich und strukturell häufig begrenzten Rahmenbedingungen von schulischem Unterricht umsetzen lassen.

Referentin: Nadja Stenzel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehrkräfte Aus- und Weiterbildung im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache an der Universität Paderborn)
Datum: 11. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Datenschutz im schulischen Alltag
Der Referent Dirk Thiede wird Ihnen im Hinblick auf Verwaltungsaufgaben und Organisationsstrukturen im Rahmen der Digitalisierung hilfreiche Tipps geben, wie Sie den Dschungel an datenschutzrechtlichen Vorgaben aus dem Schulgesetz und der Europäischen Datenschutz Grundverordnung bestmöglich durchdringen können.

Referent: Dirk Thiede (Datenschutzbeauftragter im Kreis Olpe, NRW)
Datum: 11. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Spielen und Lernen gehen Hand in Hand – Von der Wichtigkeit und Bedeutung des kindlichen Spiels oder was macht aus Spielen Bildung?
In diesem Webinar beschäftigen wir uns mit dem kindlichen Spiel. Denn Kinder spielen sich ins Leben und spüren dabei ihre Selbstwirksamkeit. Wir gehen dem Wert des “zeitintensiven” Spiels in einer “schnelllebigen” Zeit auf den Grund, beschäftigen uns mit dem heuristischen Spielen und erarbeiten Strategien, um Eltern die Wichtigkeit des Spiels deutlich zu machen.

Referent*in: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung, Coaching)
Datum: 10. März 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
"Schule im Distanzlernen": Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderation: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 10. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Basis-Kurs iPad in Schule und Unterricht (Teil 1): Ersteinrichtung des Geräts und grundlegende Einstellungen
Dieses Webseminar richtet sich an alle Lehrkräfte, die ein eigenes iPad haben und dieses iPad nun von Grund auf kennen lernen möchten. Wir werden uns Schritt für Schritt mit den Grundeinstellungen vertraut machen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 09. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Grundlagen PowerPoint – mit einfachen Mitteln hochwertige Folien für ihren Unterricht erstellen
Lernen Sie in 90 Minuten die PowerPoint-Grundlagen! Mit Design-Vorlagen erhalten Sie mit wenigen Klicks eine sehr gute Basis. Danach geht es um die Auswahl passender Folientypen (Layouts).

Referent: Malte Koch (Inhaber des Schulungsunternehmens „Computerschulung Düsseldorf | Malte Koch“)
Datum: 09. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben (Teil 2)
Ziel des Kurses ist es verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 2: Kommunikation: Dieser Teil beleuchtet die unterschiedlichen Arten der Kommunikation, insbesondere die „Sprache der Sicherheit“, Kommunikationsmuster und wie wir verbindlich mit Kindern sprechen können, um sie in ihrer Resilienz zu stärken. Mit praktischen Übungen für den Alltag.

Referent*in: Kathrin Mikan (Kinder- und Neuropsychologin, Superheldenkids)
Datum: 09. März 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Erklärvideos einfach selber erstellen
Erklärvideos können von Lehrenden oder Lernenden selbst erstellt werden. Nach einem gemeinsamen Input im virtuellen Raum erstellen die Teilnehmenden offline eigene Erklärvideos mithilfe der Legetechnik. Dafür sind keinerlei technische Vorkenntnisse nötig. Abschließend treffen sich die Teilnehmer*innen wieder online im Webinar. Dort können Erfahrungen ausgetauscht und Ergebnisse präsentiert werden.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 08. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Office 365 und Microsoft Teams für Schulen
Office 365 bietet einen bunten Strauß an Werkzeugen. Für Schulen sind Werkzeuge zur Vorbereitung und Durchführung von digitalen Unterrichtseinheiten sowie zur Kommunikation und Zusammenarbeit über Microsoft Teams innerhalb des Kollegiums interessant.

Referent: Andi Maurer (Berater für Schulträger, Schulen und Unternehmen rund um das Themenfeld Digitalisierung, Gründer von Die Wienburg)
Datum: 08. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Über die Hand in den Verstand - Digitale Medien, technische Spielereien und erstes Programmieren über den eigenen Körper spielerisch erleben, wahrnehmen und erfassen
Im Webinar werden wir uns kreativ mit technischen Spielen auseinandersetzen und erkunden, ob Knete leiten kann. Ebenso setzen wir uns mit digitalen Medien wie Bee-Bot oder Ozobot, also der Welt der Roboter und des Programmierens auseinander und gehen den Pro und Contras auf den Grund.

Referent*in : Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung, Beratung, Coaching)
Datum: 08. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
BaSiK - Prozessbegleitende und ressourcenorientierte Beobachtung der Sprachentwicklung von Kindern 
In dem Vortrag wird der Einsatz von BaSiK im Alltag der Kindertageseinrichtung vorgestellt; an Beispielen werden die Möglichkeiten der Auswertung und das Ineinandergreifens von Beobachtung, Dokumentation und Förderung erläutert.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Frühe Kindheit, Autorin vieler Fachbücher zur Psychomotorik, Bewegungserziehung, Sinneswahrnehmung, Sprachförderung, …)
Datum: 05. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Kinderschutz an Schulen: Das Kindeswohl im Blick – auch auf Distanz II
Im Februar fand bereits ein Webinar zum Thema Kinderschutz statt. Die Nachfrage und die anschließenden Rückmeldungen waren so gut, dass wir im März eine besondere Form der Fortsetzung anbieten:
Im ersten Teil des Webseminars geht es um die theoretischen Grundlagen. Es werden Begriffe wie Kindeswohlgefährdung und rechtliche Grundlagen geklärt, es wird thematisiert, wann Pädagog*innen hellhörig werden und auf welche Anzeichen sie achten müssen.

Referentin: Kirsten Heer (Dipl-Pädagogin, zertifizierte Kinderschutzfachkraft an Schulen)
Datum: 05. März 2021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Lerncoaching – individuelles und gehirngerechtes Lernen (1. Termin)
In der Webinar-Reihe lernen die Teilnehmenden wie Kinder und Jugendliche darin unterstützt werden können, eine individuelle Lernstruktur aufzubauen, innere Unsicherheiten und Ängste abzubauen und wieder Spaß an der persönlichen Entwicklung und schulischen Lerninhalten zu bekommen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 04. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Unterrichten mit digitalen Pinnwänden (Padlet)
Digitale Pinnwände sind im Internet über einen Browser geräteunabhängig über den Link www.padlet.com verfügbar. Auf mobilen Endgeräten können diese Pinnwände auch über die App "Padlet" eingerichtet werden. Im Webinar lernen die Teilnehmer*innen an konkreten Beispielen aus dem Unterricht die Erstellung von digitalen Pinnwänden, sodass im Anschluss eigene digitale Pinnwände für Unterrichtszwecke erstellt werden können.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 03. März 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Schulfach “Glück” - Positive Psychologie in der Praxis - Teil 3
Die Webinar-Reihe “Schulfach Glück” umfasst fünf verschiedene digitale Veranstaltungen, die in den kommenden Monaten regelmäßig mittwochs stattfinden.

Teil 3: Stärken
Stärkenorientierung ist ein großes Schlagwort. Was bedeutet es genau und wie setzen wir es in Schule bestmöglich um? Wie finden wir Stärken heraus, wie entwickeln wir sie? Und warum sind sie so bedeutsam für ein glückliches Leben? In der Veranstaltung wird es einen theoretischen Input zum Thema geben, sowie praktisch umsetzbare Ideen, Übungen und Spiele, die Sie gleich morgen mit ihren Schüler*innen – auch online – ausprobieren können.

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)

Datum: 02. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben (Teil 1)
Ziel des Kurses ist es verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Referent*in : Kathrin Mikan (Kinder- und Neuropsychologin, Superheldenkids)
Datum: 01. März 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation 6 - Die vier Schritte der GFK – 4. Bitten
Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ umfasst sechs verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig montags von 16.00 – 17.30 Uhr stattfinden. Die Themen der Webinar-Reihe stehen in Bezug zueinander, so dass eine wiederholte Teilnahme empfohlen wird. Es ist aber auch möglich, sich nur zu einzelnen Terminen anzumelden. Jedes Webinar enthält praktische Übungen und interaktive Arbeitsphasen. Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ startet am 11. Januar und geht bis zum 1. März 2021.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 01. März 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Resilienz-die trotz alledem-Kraft
Das Leben und auch die Arbeit in beratender und betreuender Funktion ist nicht immer leicht. Manchmal ist es regelrecht schwer. Wie kann es gelingen, sich den Herausforderungen gewachsen zu fühlen und immer wieder nach dem Fallen aufzustehen: davon handelt dieses Seminar!

Referentin: Mara Stone, Systemische Supervisorin und Coach
Datum: 26. Februar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Neustart - gute Vorsätze umsetzen und alte Gewohnheiten loslassen - 4. Termin
In diesem Webinar erfährst du, warum dein Gehirn nicht immer dein Freund ist. Wie du eigene Fallstricke erkennst, unbewusste Blockaden löst und deinen Fokus oder störende Gedankenmuster ändern kannst. Mit dem Ziel alte Verhaltensweisen loszulassen und damit gestärkter im schulischen und privaten Umfeld zu agieren.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 25. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Datenschutz im schulischen Alltag
In dieser Fortbildung zeigt Dirk Thiede, wie eine pragmatische und lösungsorientierte Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben unter Berücksichtigung schulformspezifischer Regelungen aussehen kann.

Referent: Dirk Thiede (Datenschutzbeauftragter im Kreis Olpe, NRW
Datum: 25. Februar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Hybridlernen – Wie wir Lernen in Schule aktuell gut gestalten (1. Termin)
Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation findet Unterricht im Moment unter erschwerten Bedingungen statt. Wechselunterricht, Distanzunterricht und hybride Formate prägen die Arbeit. In der digitalen Ideenwerkstatt kommen bis zu 25 Lehrkräfte unterschiedlicher Schulen und Fächer zusammen, um sich über das eigene unterrichtliche Handeln insbesondere in der aktuellen Situation auszutauschen. Gemeinsam sollen hier neue Unterrichtsformate entwickelt, erprobt und reflektiert werden.

Referenten: Richard Heinen und Tobias Düttmann (learninglab Köln, LearningLab der Universität Duisburg-Essen)
Datum: 25. Februar 2021 Uhrzeit: 14:00 - 18:00
Kindergarten ade, Schule juchhe!? Der Übergang in die Schule aus Perspektive der Kinder, Familien und pädagogischen Fachkräfte in Zeiten von Covid 19
Für eine erfolgreiche Bildungsbiografie spielt der Übergang der Kinder von der Kindertagesstätte in die Grundschule eine zentrale Rolle. Doch wie sieht das in Zeiten von Covid-19 aus? Wie kann eine gelinge Übergangsgestaltung erreicht werden? Mit Blick auf die besonderen Umstände und Herausforderungen die sowohl von Kindern sowie auch Familien und pädagogischen Fachkräften enorme Anstrengungen abverlangen, stellen wir an diesem Fachtag unter anderem die Resilienzförderung am Übergang Kita-GS in den Vordergrund.
Datum: 24. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Naturwissenschaftliche Phänomene begreifen – Sprachförderung durch Experimentieren
Naturwissenschaftliche Bildung nimmt im Kindergarten- und Grundschulbereich einen immer größeren Raum ein. Kindergartenkinder und Grundschüler*innen zeigen Interesse an Naturphänomenen und das eigenständige Experimentieren spielt dabei eine besonders große Rolle. Während des Webinars werden Experimentierangebote gezeigt, die parallel auch von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Hause durchgeführt werden können.

Referent*in: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)

*** Diese Veranstaltung ist ausgebucht, es ist keine Anmeldung mehr möglich ***
Datum: 24. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Schulfach Glück – Positive Psychologie in der Praxis - Teil 2: Spaß haben
Die Webinar-Reihe “Schulfach Glück” umfasst fünf verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig mittwochs von 16.00-17.30 Uhr stattfinden. Die Reihe behandelt zentrale Theorien der Pädagogischen Psychologie, die Schüler*innen (und auch Lehrer*innen) darin bestärken, ihren Lebensweg aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten, um auch in schwierigen Situationen handlungsfähig und damit langfristig gesund zu bleiben.

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 24. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Landesweiter Transfer der Kinderstuben — Großtagespflegestellen mit besonderem Profil
Von der Dortmunder Nordstadt über das Ruhrgebiet nach Deutschland. Entwicklung, Umsetzung, Erweiterung und Transfer eines erfolgreichen Konzeptes zur frühen Förderung von Kindern. Was ist eine Kinderstube? Die Kinderstuben sind Großtagespflegestellen mit einem besonderen pädagogischen Profil als wohnortnahes Bildungsangebot für Mädchen und Jungen im Alter von einem Jahr bis zu vier Jahren, die in benachteiligten Verhältnissen aufwachsen.
Datum: 23. Februar 2021 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Kollaboratives Arbeiten mit Padlet im Unterricht
Digitale Pinnwände bieten einen einfachen und unkomplizierten Einstieg in das Lernen auf Distanz. Sie bieten Chancen den Unterricht zu strukturieren und zu organisieren, aber vor allem auch multimediale Lernprodukte von Schülerinnen und Schülern einzusammeln und Rückmeldungen zu geben. In diesem Webinar zeigen wir Beispiele aus dem Schulalltag und geben Ihnen die Gelegenheit die Arbeit mit Padlet selbst zu erproben.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 22. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation 5 - Die vier Schritte der GFK – 3. Bedürfnis
Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ umfasst sechs verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig montags von 16.00 – 17.30 Uhr stattfinden. Die Themen der Webinar-Reihe stehen in Bezug zueinander, so dass eine wiederholte Teilnahme empfohlen wird. Es ist aber auch möglich, sich nur zu einzelnen Terminen anzumelden. Jedes Webinar enthält praktische Übungen und interaktive Arbeitsphasen. Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ startet am 11. Januar und geht bis zum 1. März 2021.

Referent*in: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)

Datum: 22. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Konfliktfähig werden
Was bedeutet es, wirklich konfliktfähig zu sein? Wieso sind die meisten Menschen eher konfliktscheu? Es braucht Mut und vorausschauendes Denken um Konflikte zuerkennen und konstruktiv mit ihnen umzugehen. Es spart viel Kraft, beugt Missverständnissen und Eskalationen vor und ermöglicht die Verbesserung der Qualität der Zusammenarbeit, wenn das gelingt.

Referentin: Mara Stone Systemische Supervisorin und Coach
Datum: 19. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Selbstfürsorge in der Sozialen Arbeit
Alle pädagogischen und therapeutischen Berufe bringen die professionellen beratenden und betreuenden Menschen in besondere belastende Situationen.Um dennoch gesund zu bleiben und nicht verloren zu gehen in all den emotionalen Begegnungen ist eine gute Selbstfürsorge vonnöten.
Wir werden Glaubenssätze und Haltung hierzu untersuchen. Zudem geht es um konkrete Methoden, die im Berufsalltag praktiziert werden können.

Referentin: Mara Stone Systemische Supervisorin und Coach
Datum: 18. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Arbeit mit digitalen kollaborativen Schreibtools
Mit digitalen kollaborativen Schreibtools können Lernende gemeinsam Texte schreiben. Digitales Schreiben erlaubt das nicht-lineare Verfassen von Texten und erleichtert Schülerinnen und Schülern z. B. die wichtige Überarbeitung von Texten.
Inhalte:
• verschiedene browserbasierte Schreibtools mit konkretem Unterrichtsbezug
• Formen des kollaborativen Schreibens: Beispiele und Anwendung
• Möglichkeiten der Differenzierung

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 17. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Schulfach Glück – Positive Psychologie in der Praxis
Die Webinar-Reihe “Schulfach Glück” umfasst fünf verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig mittwochs von 16.00-17.30 Uhr stattfinden. Die Reihe behandelt zentrale Theorien der Pädagogischen Psychologie, die Schüler*innen (und auch Lehrer*innen) darin bestärken, ihren Lebensweg aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten, Die Termine bauen nicht aufeinander auf, jeder Termin kann auch einzeln besucht werden. Die Webinar-Reihe startet am 17.02. und geht bis zum 17.03.

Teil 1: Positive Psychologie, Schulfach Glück - was soll das bitte sein?
Heute geht es um die Grundlagen: was ist Positive Psychologie, was unterscheidet sie von der „normalen“ Psychologie? Und, wie nutzt das Schulfach Glück diese Grundlagen?

Referent*in: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 15. Februar 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an - aber das klappt doch nicht wirklich mit "echten" Schülerinnen und Schülern, oder?
Unsere Referenten arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde und berichten hier von ihren Erfahrungen.

Referent*in: Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 15. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Lernen, Testen, Quizzen: Tools zur digitalen Wissensabfrage
In diesem Webinar geht es um kollaborative Abfragetools, wie z.B. Socrative. Nachdem wir im letzten Webinar Socrative kurz vorgestellt haben, ist die Nachfrage nach einer Vertiefungseinheit groß, so dass es dieses Mal um das Einrichten eines eigenen Accounts und das Erstellen eigener Quizze geht. Wenn es die Zeit zulässt, zeigen wir exemplarisch noch andere Tools, die sich zur digitalen Wissensabfrage eignen.

Referent*in: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 12. Februar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Neustart – Gute Vorsätze umsetzen und alte Gewohnheiten loslassen - 3. Termin
Neues Jahr, neues Glück – wer kennt sie nicht die guten Vorsätze, die sich vermutlich jeder schon mal gesetzt hat. Doch nach anfänglicher Euphorie ertappt man sich im Privaten oder auch im pädagogischen Alltag schnell wieder in alten Mustern. Woran liegt das eigentlich? Was können wir tun, um unser Gehirn schrittweise an neue Muster zu gewöhnen, um alte Programme zu überschreiben? 

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 11. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Didaktisch sinnvoller Einsatz von Erklärvideos
Wenn Lernende in der Schule etwas nicht verstehen, suchen sie häufig nach einem Erklärvideo im Internet. YouTube hat Google da als Suchmaschine Nummer eins abgelöst. Wenn Lernende dieses Medium gerne nutzen, liegt es nah, Erklärvideos auch in den eigenen Unterricht einzubinden.
Im Webinar erfahren Sie praxisnahe Einsatzszenarien für Erklärvideos und konkrete Unterrichtsbeispiele aus Präsenz-, Distanz- und Hybridunterricht.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 10. Februar 2021 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Grundlagen mit dem iPad
Dieses Webinar richtet sich an alle Lehrkräfte, die ein eigenes iPad haben und grundlegende Tipps benötigen, wie das iPad im Unterricht genutzt werden kann. Neben allgemeinen Grundlagen (wofür brauche ich eine Apple ID, wie funktioniert AirPlay und AirDrop, wie korrigiere ich Texte) erstellen wir gemeinsam eine Präsentation mit der App “Keynote”.
Für dieses Webinar sollte ein iPad verfügbar sein, auf dem die Apps “Pages” und “Keynote” installiert sind und das nicht zum Betrachten dieses Webinars benutzt wird.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 10. Februar 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
"Schule im Distanzlernen": Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
*****Leider ist diese Veranstaltung ausgebucht. Sie wird am 10. März erneut angeboten*****

Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderation: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 10. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Die Rechte der Kinder. Kindgerechte Partizipation trotz Krise – Chancen und Herausforderungen
Im Webinar setzen wir uns mit dem hochaktuellen Thema Partizipation und Kinderrechte auseinander und beleuchten das Thema facettenreich. Ob U3, Ü3 oder Grundschule – Kinder haben Rechte und brauchen Möglichkeiten der Selbstbestimmung, um sich zu kompetenten und selbstbewussten Menschen entwickeln zu können.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung. Beratung. Coaching)
Datum: 10. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Über Bewegung Zugang zur Sprache finden – Alltagsintegrierte und ressourcenorientierte Sprachbildung
In dem Webinar wird ein von der Körperlichkeit des Kindes ausgehendes Konzept der Sprachbildung vorgestellt, das weniger an den Defiziten sondern an den Ressourcen der Kinder ansetzt. Über Bewegung kann der Zugang zu den Kindern und ebenso der Zugang zur Sprache unterstützt werden.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Autorin)
Datum: 09. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Selbstfürsorge und Achtsamkeit für pädagogisches Fachpersonal - 2. Teil
Dieses zweiteilige online Seminar für pädagogisches Fachpersonal in Kitas und Schulen, stellt die eigenen inneren seelischen Kräfte, und wie diese (wieder mehr) aktiviert werden können, in den Vordergrund, um dadurch wieder mehr Kraft für sich selbst und im Berufsalltag gewinnen zu können.

Referentin: Dr. Kathrin Mikan Kinder- und Neuropsychologin (Superheldenkids)
Datum: 08. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation 4 - Die vier Schritte der GFK – 2. Gefühl
Was geschieht mit unterdrückten Gefühlen? Wie melden sie sich „zu Wort“? Wir entdecken den Zusammenhang von Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen anhand praktischer Übungen. Was sind tatsächlich Gefühle und was sind nur Gedanken? In diesem Kontext sehen wir, welche Gefühle wir haben, wenn unsere Bedürfnisse gestillt oder ungestillt sind. Zudem erfährst du, wie du einen Gefühlswortschatz entwickeln kannst, um so deine Gefühle klar und deutlich zu beschreiben und leichter miteinander in Kontakt zu kommen.

Referentin;: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 08. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
„Die Weisheit der Gruppe“ – Eine moderierte Online-Sprechstunde!
Sorgen, Ängste, Unsicherheiten. Notbetreuung. Eingewöhnung auf Distanz. Kontakthalten und Unterstützen aus der Ferne. Das Team zusammenhalten und den Alltag stemmen. In dieser offenen Online-Sprechstunde möchten wir voneinander und miteinander Lernen, um einander Halt und Unterstützung zugeben und um wertvolle Ideen und Gelingenskriterien austauschen und zu teilen. Zudem können in der Sprechstunde auch anonymisiert Fallbeispiel besprochen werden.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung. Beratung. Coaching)
Datum: 08. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Bewegtes Lernen in Kita und Schule – Wie der Alltag trotz (und auch wegen) coronabedingter Einschränkungen bewegt gestaltet werden kann
Bewegung ist Motor der kindlichen Entwicklung und Ausdruck der Lebensfreude von Kindern. Dies gilt auch – und ganz besonders in einer Zeit, in der infolge der coronabedingten Einschränkungen die Mobilität und die Sozialkontakte der Kinder sehr eingeschränkt sind. In dem Webinar wird die Bedeutung von Bewegung für die kindliche Entwicklung, für ihre Gesundheit und das Lernen erläutert.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Autorin)
Datum: 05. Februar 2021 Uhrzeit: 15:30 - 17:30
Kinderschutz an Schulen: Das Kindeswohl im Blick – auch auf Distanz
*****Leider ist diese Veranstaltung ausgebucht. Bitte behalten Sie unsere Veranstaltungseiten im Auge und abonnieren Sie gern unseren Veranstaltungsnewsletter. Wir wiederholen in regelmäßigen Abständen besonders beliebte Veranstaltungen.***

Das Wohl der Kinder zu schützen, ist für Pädagog*innen in aller Regel nicht nur ein gesetzlicher Auftrag, sondern eine selbstverständliche ethische Aufgabe. Aber so eindeutig die Haltung ist, so schwer ist es doch, dieser Aufgabe gerecht zu werden.
Im Rahmen der Veranstaltung werden nicht nur Begriffe wie Kindeswohlgefährdung und rechtliche Grundlagen geklärt, es wird auch thematisiert, wann Pädagog*innen hellhörig werden und auf welche Anzeichen sie achten müssen und vor allem, was dann zu tun ist.

Referentin: Kirsten Heer (Kinderschutzfachkraft und Diplom Pädagogin an einer Grundschule in Mülheim a.d.R.)   
Datum: 02. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Selbstfürsorge und Achtsamkeit für pädagogisches Fachpersonal - 1. Teil
Dieses zweiteilige online Seminar für pädagogisches Fachpersonal in Kitas und Schulen, stellt die eigenen inneren seelischen Kräfte, und wie diese (wieder mehr) aktiviert werden können, in den Vordergrund, um dadurch wieder mehr Kraft für sich selbst und im Berufsalltag gewinnen zu können.
Datum: 02. Februar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 17:30
Gegensätze ziehen sich an!... oder? – Wie wird man trotz großer Unterschiede zur funktionalen Einheit?
Teamentwicklung baut die bekannten Vorteile von Teamarbeit weiter aus, indem Leistungen gesteigert und höhere Motivation durch mehr Beteiligung (Partizipation), Lern- und Entwicklungschancen geschaffen werden.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Weiterbildung. Beratung. Coaching)
Datum: 01. Februar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation 3 - Die vier Schritte der GfK - 1. Beobachtung
Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ umfasst sechs verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig montags von 16.00 – 17.30 Uhr stattfinden. Die Themen der Webinar-Reihe stehen in Bezug zueinander, so dass eine wiederholte Teilnahme empfohlen wird. Es ist aber auch möglich, sich nur zu einzelnen Terminen anzumelden. Jedes Webinar enthält praktische Übungen und interaktive Arbeitsphasen. Die Webinar-Reihe „Gewaltfreie Kommunikation“ startet am 11. Januar und geht bis zum 1. März 2021.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik
Datum: 29. Januar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Neustart - gute Vorsätze umsetzen und alte Gewohnheiten loslassen - 2. Termin
Neues Jahr, neues Glück – wer kennt sie nicht die guten Vorsätze, die sich vermutlich jeder schon mal gesetzt hat.
In diesem Webinar erfährst du, warum dein Gehirn nicht immer dein Freund ist. Wie du eigene Fallstricke erkennst, unbewusste Blockaden löst und deinen Fokus oder störende Gedankenmuster ändern kannst. Mit dem Ziel alte Verhaltensweisen loszulassen und damit gestärkter im schulischen und privaten Umfeld zu agieren.

Referentin: Simone Kriebs, Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin
Datum: 28. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Datenschutz im schulischen Alltag
Der Referent Dirk Thiede wird Ihnen im Hinblick auf Verwaltungsaufgaben und Organisationsstrukturen im Rahmen der Digitalisierung hilfreiche Tipps geben, wie Sie den Dschungel an datenschutzrechtlichen Vorgaben aus dem Schulgesetz und der Europäischen Datenschutz Grundverordnung bestmöglich durchdringen können. Er zeigt, wie digitale Endgeräte, Apps und Online-Plattformen im Unterricht datenschutzkonform eingesetzt werden können. Hierbei steht vor allem der Schutz der personenbezogenen Daten der Schüler*innen immer an erster Stelle. 

Referent: Dirk Thiede, Datenschutzbeauftragter im Kreis Olpe, NRW
Datum: 27. Januar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Über Bewegung Zugang zur Sprache finden – Alltagsintegrierte und ressourcenorientierte Sprachbildung
Kinder entfalten ihr Sprachpotential im sozialen Kontext, im Austausch mit anderen. Sie entwickeln es aber auch in Handlungszusammenhängen, die ihre eigenen Interessen berühren, in denen sie aktiv werden können und sich als selbstwirksam erleben. In dem Webinar wird ein von der Körperlichkeit des Kindes ausgehendes Konzept der Sprachbildung vorgestellt, das weniger an den Defiziten sondern an den Ressourcen der Kinder ansetzt. Über Bewegung kann der Zugang zu den Kindern und ebenso der Zugang zur Sprache unterstützt werden.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Autorin und Professorin für Sport- und Bewegungswissenschaft an der Universität Osnabrück)
Datum: 25. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Projekt Herausspaziert - Eigenständigkeit und Zusammenhalt in Schule fördern
Herausspaziert – das bedeutet an der Matthias-Claudius-Schule: eine Kleingruppe Achtklässler plant über ein Jahr eine selbstgewählte Herausforderung, die sie 17 Tage lang in Klasse 9 umsetzen –außerhalb der Schule, im echten Leben! In diesem Projekt wird Selbstständigkeit, Planungs- und Sozialkompetenz in der Praxis erfahren und erlernt. Das bringt für viele Schüler*innen einen nachhaltigen Entwicklungsschub.
Im Webinar wird das Projekt detailliert vorgestellt und auf verschiedene Hintergründe und gesammelte Erfahrungen eingegangen. Referentin ist Jelena Scharnowski, die das Projekt an der MCS maßgeblich initiiert hat.

Referent*innen: Jelena Scharnowski, Lehrerin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum und Torsten Kolodzie, Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum
Datum: 25. Januar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:30
Bewegtes Lernen in Kita und Schule – Wie der Alltag trotz (und auch wegen) coronabedingter Einschränkungen bewegt gestaltet werden kann
Bewegung ist Motor der kindlichen Entwicklung und Ausdruck der Lebensfreude von Kindern. Dies gilt auch – und ganz besonders in einer Zeit, in der infolge der coronabedingten Einschränkungen die Mobilität und die Sozialkontakte der Kinder sehr eingeschränkt sind.
In dem Webinar wird die Bedeutung von Bewegung für die kindliche Entwicklung, für ihre Gesundheit und das Lernen erläutert. Daneben werden Hilfen und Tipps gegeben, wie in der Familie, im Kindergarten und in der Schule trotz des Gebots der Distanz mehr Raum für Bewegung geschaffen werden kann.

Referentin: Prof. Dr. Renate Zimmer (Erziehungswissenschaftlerin, Autorin und Professorin für Sport- und Bewegungswissenschaft an der Universität Osnabrück)
Datum: 21. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:00
Rechenwege erkunden - Erklärfilme entwickeln
In einem modernen Mathematikunterricht sollen die Kinder auch mit digitalen Medien umgehen, die mathematische Lehr- und Lernprozesse anreichern und unterstützen können. Für eine fachlich redliche Integration von digitalen Medien ist es aber wichtig, dass mit ihnen auf besondere Weise inhaltsbezogene mit prozessbezogenen Kompetenzen verzahnt werden, beispielsweise über dynamisch-interaktive Darstellungen mathematischer Handlungen.
Hierzu wird im Vortrag anhand von Erklärfilmen aus dem PENDEL-Projekt erörtert, wie Grundschulkinder Rechenwege erkunden und zugleich digitale Filmdokumente über Rechenwege erstellen können, und wie der Mathematikunterricht bereichert werden kann.

Referent: Prof. Dr. Marcus Nührenbörger, Professor für Didaktik der Mathematik an der Technischen Universität Dortmund
Datum: 20. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Digitaler Fernunterricht: Bedingungen, Anforderungen und Ziele
Die Corona-Krise hat deutsche Schulen vor riesige Herausforderungen gestellt. Unter dem Begriff „Homeschooling“ wurde der Versuch bekannt, Unterricht digital abzubilden. Dass beim digitalen Fernunterricht – wie es besser heißen sollte – ganz andere Regeln gelten, ist Schwerpunkt dieses Webinars.

Referent: Bob Blume, Lehrer, Autor und Blogger
Datum: 20. Januar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Qualifizierungsreihe „Wegbereiter“: Workshop 11: Multiprofessionelle Teams führen und begleiten - Professionelle Vielfalt als Ressource nutzen
Multiprofessionelles Arbeiten kann Fachkräften, Kindern und Familien viele Ressourcen eröffnen und für die gesamte Projektarbeit eine große Bereicherung darstellen. Andere fachliche Perspektiven ermöglichen neue Handlungsmöglichkeiten in der pädagogischen Arbeit und anfallende Aufgaben können nach fachlichen Schwerpunkten der Mitarbeitenden verteilt werden. Damit dies im Alltag gut gelingt, braucht es aber ein gemeinsames Verständnis aller Beteiligten von Themen wie Erziehung, Bildung, Partizipation, Integration und Inklusion.

Referentin: Margitta Hunsmann, systemische Beraterin, Kreativ Coach, Onlinetrainerin
Datum: 18. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Sprachbildung und Sprachförderung mit analogen und digitalen Methoden-Werkzeugen
Sprachbildung im sprachsensiblen Unterricht: Was ist das? Wie geht das? Was kann ich tun? Wo liegen die Verstehens- und Sprachhürden? Kalkuliert herausfordernde Aufgabenstellungen sind entscheidend für das sprachliche und fachliche Verstehen. Wie kann die Sprache im Unterricht mit analogen und digitalen Methoden-Werkzeugen gefördert werden? Das Online-Seminar zeigt das praxisorientiert an Beispielen.

Referent: Prof. Josef Leisen, ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz
Datum: 18. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation II
Die Webinar-Reihe “Gewaltfreie Kommunikation” umfasst sechs verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig montags von 16.00 – 17.30 Uhr stattfinden. Die Themen der Webinar-Reihe stehen in Bezug zueinander, so dass eine wiederholte Teilnahme empfohlen wird. Es ist aber auch möglich, sich nur zu einzelnen Terminen anzumelden. Jedes Webinar enthält praktische Übungen und interaktive Arbeitsphasen. Die Webinar-Reihe “Gewaltfreie Kommunikation” startet am 11. Januar und geht bis zum 01. März 2021.
Datum: 18. Januar 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Selbstfürsorge in der Sozialen Arbeit
Alle pädagogischen und therapeutischen Berufe bringen die professionellen beratenden und betreuenden Menschen in besondere belastende Situationen.
Mehr als der Durchschnitt der Bevölkerung begegnen sie den Geschichten von Menschen, die traurigen und den fröhlichen, den guten und den schlimmen.
Um dennoch gesund zu bleiben und nicht verloren zu gehen in all den emotionalen Begegnungen, ist eine gute Selbstfürsorge vonnöten.
Wir werden Glaubenssätze und Haltung hierzu untersuchen. Zudem geht es um konkrete Methoden, die im Berufsalltag praktiziert werden können.

Referentin: Mara Stone, Coaching, Supervision, Krisenintervention
Datum: 15. Januar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Neustart - gute Vorsätze umsetzen und alte Gewohnheiten loslassen
Neues Jahr, neues Glück – wer kennt sie nicht die guten Vorsätze, die sich vermutlich jeder schon mal gesetzt hat. Doch nach anfänglicher Euphorie ertappt man sich im Privaten oder auch im pädagogischen Alltag schnell wieder in alten Mustern. Woran liegt das eigentlich? Was können wir tun, um unser Gehirn schrittweise an neue Muster zu gewöhnen, um alte Programme zu überschreiben?
In diesem Webinar erfährst du, warum dein Gehirn nicht immer dein Freund ist. Wie du eigene Fallstricke erkennst, unbewusste Blockaden löst und deinen Fokus oder störende Gedankenmuster ändern kannst. Mit dem Ziel alte Verhaltensweisen loszulassen und damit gestärkter im schulischen und privaten Umfeld zu agieren.
Datum: 15. Januar 2021 Uhrzeit: 15:00 - 16:30
Interaktive Präsentationen mit Mentimeter und Nearpod
Mentimeter und Nearpod sind beides Internetseiten, mit denen man Präsentationen interaktiv gestalten kann. Mentimeter eignet sich darüber hinaus auch dazu, schnelle Abfragen in verschiedenen Formen bei den Teilnehmer*innen durchzuführen, während Nearpod auch bestehende Präsentationen interaktiv aufbereiten kann. Beide Tools lassen sich auf allen Endgeräten nutzen und sind daher auch für das Lernen auf Distanz geeignet.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen) 
Datum: 15. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 12:30
Diversität - Menschen kommen zusammen - wie kann das gut gehen?
Vielfalt bringt uns dazu auch Irritierendes zu erleben: Fremdheit, Unterschiede in Haltung und Werten, Reibung und Konflikt.
Vielfalt bringt uns dazu auch Bereicherndes zu erleben: Neue Perspektiven, Lernmöglichkeiten, spannende Begegnungen, die Erweiterung unserer Erfahrung um viele Facetten.
In diesem Webinar lernen Sie, wie Sie Irritationen wahrnehmen und sie angemessen äußern können sowie wie Sie die Ressourcen der Diversität erkennen und sie nutzen können.

Referentin: Mara Stone, Supervision, Coaching, Krisenintervention
Datum: 14. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Experimente III: Chemie in Küche und Bad - Spannende Experimente für Kindergarten und Grundschule
Im Webinar wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen eine Auswahl an kindgerechten Küche- und Badexperimenten durchgeführt und anschließend in den theoretischen Hintergrund eingebettet. Lern- und entwicklungspsychologische Aspekte für eine frühe Heranführung an Naturphänomene werden abschließend vorgestellt.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück, Universität Bielefeld
Datum: 14. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 12:30
„Schwierige Kinder“? Umgang mit „verhaltensbesonderen Kindern“ zwischen 6 und 12 Jahren
Oft wird von „verhaltensbesonderen“ oder „schwierigen“ Kindern gesprochen. Aber warum sind manche Kinder eine Herausforderung im Alltag für Pädagog*innen? Mit Bezug auf die Gehirnentwicklung von Kindern betrachten wir die Ursachen für „Verhaltensauffälligkeiten“. Gemeinsam werden anhand von eigenen Fallbeispielen Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.
- Förderung von emotionalen und sozialen Kompetenzen
- Reflexion eigener Einstellungen und Werte
- Tipps im Umgang für Kinder mit „besonderen“ Verhaltensweisen
- Ab wann sollte professionelle Hilfe eingeschaltet werden?

Referentin:
Dr. Kathrin Mikan, Kinder- und Neuropsychologin, Leitung Superheldenkids
Datum: 14. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 16:30
Abschlussveranstaltung: 4 Jahre "Wegbereiter" und "Eltern und Schulen" - Vielfalt gemeinsam gestalten
Die Ergebnisse aus vier Jahren Projektlaufzeit: Ob die Integration neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher oder die Zusammenarbeit zwischen Schulen und einer vielfältigen Elternschaft. Stets stellt sich die Frage „Wie können Akteure der kommunalen Bildungslandschaft den damit verbundenen Herausforderungen gemeinsam und systematisch begegnen?“ Wie gehen wir auch in der aktuellen Situation damit um und wie blicken wir in die Zukunft? Eine Diskussionsrunde mit den Projektkommunen, die erstmalige Präsentation der Orientierungsrahmen beider Projekte, ein Podiumsgespräch zum Thema Haltung und Vielfalt mit Bezug zur aktuellen Situation.
Datum: 14. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 16:30
Abschlussveranstaltung: 4 Jahre "Wegbereiter" und "Eltern und Schulen" - Vielfalt gemeinsam gestalten
Die Ergebnisse aus vier Jahren Projektlaufzeit: Ob die Integration neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher oder die Zusammenarbeit zwischen Schulen und einer vielfältigen Elternschaft. Stets stellt sich die Frage „Wie können Akteure der kommunalen Bildungslandschaft den damit verbundenen Herausforderungen gemeinsam und systematisch begegnen?“ Wie gehen wir auch in der aktuellen Situation damit um und wie blicken wir in die Zukunft? Eine Diskussionsrunde mit den Projektkommunen, die erstmalige Präsentation der Orientierungsrahmen beider Projekte, ein Podiumsgespräch zum Thema Haltung und Vielfalt mit Bezug zur aktuellen Situation.
Datum: 13. Januar 2021 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
"Schule im Distanzlernen": Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderation: Britt Lorenzen, Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement
Datum: 13. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 12:30
„Schwierige Kinder“? Umgang mit „verhaltensbesonderen Kindern“ zwischen 1 und 6 Jahren
Oft wird von „verhaltensbesonderen“ oder „schwierigen“ Kindern gesprochen. Aber warum sind manche Kinder eine Herausforderung im Alltag für Pädagog*innen? Mit Bezug auf die Gehirnentwicklung von Kindern betrachten wir die Ursachen für „Verhaltensauffälligkeiten“. Gemeinsam werden anhand von eigenen Fallbeispielen Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.
- Ab wann spricht man von „Verhaltensauffälligkeit“?
- Herausforderungen mit „verhaltensbesonderen Kindern“
- Gehirnentwicklung: Was ist denn überhaupt „normal“?
- Warum reagieren manche Kinder „intensiver“ als andere?

Referentin: Dr. Kathrin Mikan, Kinder- und Neuropsychologin, Leitung Superheldenkids
Datum: 12. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 12:30
Souveräne Kommunikation in herausfordernden Gesprächen mit Eltern (Teil 2)
Das Webinar 2 am 12.01.2021 vertieft die kommunikative Kompetenz und zeigt, wie man ein Entwicklungsberatungsgespräch professionell vorbereitet, durchführt und reflektiert. Anhand eines konkreten Fallbeispiels wird auch aufgezeigt, wie man heikle oder emotional belastende Themen ansprechen kann. Ein wichtiger Bestandteil dieses Webinars ist auch die Analyse des eigenen Sprachverhaltens und die Auseinandersetzung mit einer stärkenorientierten Entwicklungsberatung.

Referentin: Ursula Günster-Schöning, Organisationsberatung
Datum: 11. Januar 2021 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Gewaltfreie Kommunikation I
Gewaltfreie Kommunikation ist mehr als ein Schlagwort. Dahinter verbirgt sich eine eigene innere Haltung, die das Ziel hat, Beziehungen positiv zu leben und zu gestalten. Wo kommt der Ansatz her? Welche Absichten hat Dr. Marshall B. Rosenberg mit dem Konzept verfolgt? Mit einem Beispiel aus der Praxis wird deutlich, wie Gewaltfreie Kommunikation das Miteinander verwandelt und verbessert. Statt Aggressionen und Gewalt entstehen neue Wege, um Konflikte zu lösen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch, Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik
Datum: 11. Januar 2021 Uhrzeit: 10:00 - 12:30
Souveräne Kommunikation in herausfordernden Gesprächen mit Eltern (Teil 1)
In der Kita gibt es viele Gesprächssituationen, die pädagogische Fachkräfte gestalten können und auch müssen.
Das Webinar 1 dient dazu, kommunikative Fähigkeiten in Elterngesprächen weiter zu entwickeln. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele werden konkrete Mitteilungen analysiert und Wege zu einer besseren Kommunikation entwickelt. Ein wichtiger Bestandteil des Webinars ist auch die Analyse der Grundhaltung und dem damit verbundenen Blick auf die Eltern.

Referentin: Ursula Günster-Schöning, Organisationsberatung

2020

Datum: 17. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
"Stille Nacht, Heilige Nacht - Entspannt und Gelassen in die Feiertage"
Sehnst du dich auch manchmal nach mehr Ruhe und Zeit zur Besinnlichkeit? Wieder ins Gleichgewicht zu kommen zwischen den Anforderungen im Außen und den eigenen Bedürfnissen? Gerade in der Vorweihnachtszeit wird von vielen der schulische Alltag, besonders mit all den neuen Anforderungen, als besonders belastend empfunden. Um trotzdem entspannt und mit einem Wohlfühlgefühl in die Weihnachtsferien starten zu können, haben wir dieses Webinar für dich kreiert.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 15. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Erklärvideos einfach selber erstellen
Erklärvideos können von Lehrenden oder Lernenden selbst erstellt werden. Nach einem gemeinsamen Input im virtuellen Webinarraum erstellen die Teilnehmer*innen offline eigene Erklärvideos mithilfe der Legetechnik. Dafür sind keinerlei technische Vorkenntnisse nötig.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 15. Dezember 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen in Kinderstuben
Ziel der vierteiligen Online-Fortbildung ist es, verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 4: Einbezug der Eltern

Referentin: Dr. Kathrin Mikan
Datum: 14. Dezember 2020 Uhrzeit: 18:00 - 19:30
Lehrergesundheit
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein – und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 10. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Experimente II - Eiweisheiten: Spannende Experimente zum Thema Ei für Kindergarten und Grundschule
In diesem Webinar wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen eine Auswahl an Eierexperimenten durchgeführt und anschließend in den theoretischen Hintergrund eingebettet. Die Teilnehmenden erfahren u.a. wie die Schale aufgebaut ist und warum sie eine der stabilsten Verpackungen der Natur ist.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück, Universität Bielefeld
Datum: 10. Dezember 2020 Uhrzeit: 11:00 - 12:30
Bildungsbericht Ruhr 2020
Der Bildungsbericht Ruhr 2020, herausgegeben von RuhrFutur und Regionalverband Ruhr, ist der zweite große Bericht dieser Art für die Metropole Ruhr. Er zeichnet datenbasiert die Entwicklung des Bildungsgeschehens im Ruhrgebiet bis 2019 nach und benennt Erfolge sowie Herausforderungen. Der Bildungsbericht erscheint am 10. Dezember 2020.
Datum: 09. Dezember 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
"Grundlagen mit dem IPad"
Dieses Webinar richtet sich an alle Lehrkräfte, die ein eigenes iPad haben und grundlegende Tipps benötigen, wie das iPad im Unterricht genutzt werden kann. Neben allgemeinen Grundlagen (wofür brauche ich eine Apple ID, wie funktioniert AirPlay und AirDrop, wie korrigiere ich Texte) erstellen wir gemeinsam eine Präsentation mit der App “Keynote”.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 09. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
“Schule im Distanzlernen”: Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen?

Moderation: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 08. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
"Erklärvideos nach der Methode des Flipped Classroom im Unterricht einsetzen"
Wenn Lernende in der Schule etwas nicht verstehen, suchen sie häufig nach einem Erklärvideo im Internet. YouTube hat Google da als Suchmaschine Nummer eins abgelöst. Wenn Lernende dieses Medium gerne nutzen, liegt es nah, Erklärvideos auch in den eigenen Unterricht einzubinden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den eigenen Unterricht mit Erklärvideos zu gestalten.

Referent: Marcus von Amsberg (Lehrer, Mitarbeiter in der Stabsstelle Digitalisierung der Schulbehörde Hamburg und Gründer Ivi-education)
Datum: 08. Dezember 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen in Kinderstuben
Ziel der vierteiligen Online-Fortbildung ist es, verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 3: Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern

Referentin: Dr. Kathrin Mikan
Datum: 07. Dezember 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
"Unterstützung für den Fernunterricht"
Durch die Pandemie werden Sie als Lehrer*in jeden Tag vor neue Herausforderungen gestellt. Wie Sie trotz Distanz mit Ihrer Klasse zusammenarbeiten können und das Ganze auch noch mit Spaß und Kreativität, zeigen wir Ihnen in diesem Webinar. Kollaboration und spielerischer Wissenserwerb stehen ebenso auf der Tagesordnung wie textbasiertes Arbeiten oder die Erstellung eines Erklärvideos.

Referent*in: Stefanie Ueberjahn (APLS und Lehrerin an der Villa Wewersbusch, Apple Distinguished School) und Bertram Lettow (Trainer für digital gestützten Unterricht, Gründer NEOlogie.de)
Datum: 07. Dezember 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 10: Was tue ich, wenn...? Gemeinsam neue Wege und Lösungen entdecken und vertiefen
In den vorangegangenen Seminareinheiten haben wir uns mit (neuen) Haltungen, Einstellungen und Verhaltensweisen im schulischen Kontext beschäftigt. Es ist klar, dass sich nur in konkreten Alltagssituationen zeigt, ob die Theorien und guten Ideen anwendbar sind. Deshalb bieten wir ein Anschlusstreffen an die Webinar-Reihe „Durchstarten“ an, in dem wir gemeinsam an den schulischen Herausforderungen arbeiten.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 03. Dezember 2020 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Online-Netzwerk - Zeitgemässe Kommunikation und Kooperation in Schule - 3. Termin
3. Teil: Erfahren Sie in diesem dreiteiligen Netzwerk, was in Ihrer Kommunikation möglicherweise schiefläuft und wie Sie Ihre Kommunikation aktiv verbessern können. Ein aktiver Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden sowie praktische Übungen sind ebenfalls vorgesehen. Die konkrete Modulübersicht finden Sie auf der Webseite.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 03. Dezember 2020 Uhrzeit: 13:30 - 21:30
Qualifizierungsreihe „Wegbereiter“
Diese digitale Qualifizierungsreihe findet im Rahmen des Projektes „Wegbereiter – Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten“ der RuhrFutur gGmbH statt. Sie wird gemeinsam mit den Kommunalen Integrationszentren und Regionalen Bildungsbüros der Städte Bochum, Mülheim an der Ruhr und dem Kreis Recklinghausen durchgeführt. Ziel der Qualifizierungsreihe ist es, Bildungswege für (neu-)zugewanderte Kinder und Jugendliche zu bereiten und zu verbessern und dadurch eine gelingende Integration in den Kommunen voranzutreiben.
Alle Workshops im Rahmen der Qualifizierungsreihe richten sich an Lehrkräfte, Mitarbeitende der Schulsozialarbeit, OGS-Kräfte und weitere Interessierte aus dem Bildungsbereich aus Bochum, Mülheim und dem Kreis Recklinghausen.

+++ Neue Termine für Dezember & Januar 2021 +++
Datum: 01. Dezember 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen in Kinderstuben
Ziel der Online-Fortbildung ist es, verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 2: Kommunikation

Referentin: Dr. Kathrin Mikan
Datum: 30. November 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Digitale Medien in den Klassen 1-6: Wie geht das? Book Creator und die Green-Screen Technik
Im letzten Teil der Fortbildungsreihe werden zwei Tools/Techniken näher erklärt, die vielfältig im Unterricht der Klassen 1-6 eingesetzt werden können. Die Veranstaltung kann besucht werden, wenn die vorangegangenen Fortbildungen nicht besucht wurden.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 26. November 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Smartphone-Basierte Tools im Unterricht auf Distanz
Diese Fortbildung richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, Schulsoziarbeiter*innen und weitere Bildungsakteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, denen nur eine eingeschränkte technische Ausstattung zur Verfügung steht.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 26. November 2020 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Zeitgemäße Kommunikation und Kooperation in Schule - 2. Termin
Erfahren Sie in diesem dreiteiligen Netzwerk, was in Ihrer Kommunikation möglicherweise schiefläuft und wie Sie Ihre Kommunikation aktiv verbessern können. Ein aktiver Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden sowie praktische Übungen sind ebenfalls vorgesehen. Die konkrete Modulübersicht finden Sie auf der Webseite.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 24. November 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikationstraining für Kindertagespflegepersonen in Kinderstuben
Ziel der vierteiligen Online-Fortbildung ist es, verstehen zu lernen, wie Gefühle das Verhalten von Kindern beeinflussen und lenken, und wie wir darauf mit unserer Kommunikation positiv Einfluss nehmen können.

Teil 1: Resilienz und das 3-teilige Gehirn-Model der Emotionen

Referentin: Dr. Kathrin Mikan
Datum: 21. November 2020 Uhrzeit: 18:11 - 16:14
ICS field test
test
Datum: 19. November 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Lernvideos erstellen mit "Explain Everything"
„Explain Everything“ ist eine App, mit der Lehrkräfte (aber auch Schülerinnen und Schüler) sowohl die Kreidetafel ersetzen als auch Lernvideos produzieren können. In diesem Webinar wollen wir Schritt für Schritt an einem konkreten Beispiel ein solches Lernvideo erstellen, nachvertonen und exportieren.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 19. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Corona als Chance?! - Wie kann Schule in Zukunft aussehen?
„In jeder Krise liegt eine Chance“, sagt eine abgedroschene Phrase – aber oft beinhalten solche einen wichtigen und wahren Kern: in den letzten Monaten haben wir erlebt, wie schnell Dinge, die als absolut stabil galten, sich ändern können. Wie schnell Entscheidungen getroffen werden und tiefgreifende Auswirkungen auf unser Leben haben. Kann das auch in und mit Schule passieren?

Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-ClaudiusGesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 19. November 2020 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Zeitgemäße Kommunikation und Kooperation in Schule - 1. Termin
Erfahren Sie in diesem dreiteiligen Netzwerk, was in Ihrer Kommunikation möglicherweise schiefläuft und wie Sie Ihre Kommunikation aktiv verbessern können. Ein aktiver Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden sowie praktische Übungen sind ebenfalls vorgesehen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 17. November 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Lehrergesundheit
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krankmachend zu sein – und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-ClaudiusGesamtschule, Bochum)
Datum: 16. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 9: Die Zusammenarbeit von Eltern und Lehrer*innen
Durchstarten 9: Für viele Eltern ist der Gang zur Schule schwer. Für viele Lehrerinnen und Lehrer ist die Begegnung mit den Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler schwer. Erwartungen, Missverständnisse, Zeitdruck und Schuldzuweisungen erschweren die Begegnungen. Anhand von erprobten Strategien kannst du es dir und deinem Gegenüber (wieder) leichtmachen. Wir finden gemeinsam heraus, wie Eltern Kooperationspartner werden können und wie wir produktive Elterngespräche führen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 12. November 2020 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
"Lernen digital gestalten - Was Preisträgerschulen tun" - 3. Termin - Schiller-Schule, Bochum & Winterhuder Reformschule, Hamburg
Im Rahmen der Online-Reihe „Lernen digital gestalten – was Preisträgerschulen tun“ möchten wir Pädagoginnen und Pädagogen sowie weiteren interessierten Bildungsakteur*innen einen Einblick in die konkrete Arbeit verschiedener Preisträgerschulen bieten.

Referenten: Matthias Wysocki (Schiller-Schule, Bochum) und Michael Pehle (Winterhuder Reformschule, Hamburg)
Datum: 11. November 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Kollaborative Tools im Distanzlernen: Zusammenarbeit an Textdokumenten und Whiteboards
Wie können Schülerinnen und Schüler auch im Rahmen des Distanzlernens gemeinsam Texte erstellen und an einem Whiteboard zusammenarbeiten? Nach der exemplarischen Erprobung einer Anwendung, stehen die Referent*innen für Rückfragen zur Verfügung.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 11. November 2020 Uhrzeit: 16:30 - 18:00
“Schule im Distanzlernen”: Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen sowie Schulleiter*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen? Dann bieten wir Ihnen hier einen virtuellen Raum dafür.

Moderation: Britt Lorenzen (Synergie – Vernetzungs- und Kooperationsmanagement)
Datum: 10. November 2020 Uhrzeit: 09:00 - 15:40
Stipendienkultur stärken – eine Werkstatt für die Hochschulregion Ruhr
Das Veranstaltungsprogramm sieht Impulse aus der Perspektive der Stipendiat*innen und der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie Paneldiskussionen und interaktive Workshops vor. Beispiele guter Praxis für die Stärkung der Stipendienkultur geben die Möglichkeit zu hochschulübergreifender Vernetzung, Austausch und Vertiefung.
Datum: 09. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 8: Präsenz und Beziehung II
Aus dem Ansatz der „Neuen Autorität“ (Martin Lemme/Bruno Körner) kommen die Begriffe „Präsenz und Beziehung“. Unter diesen Gesichtspunkten verbinden und intensivieren wir die Prinzipien aus den bisher erarbeiteten Inhalten in diesem und dem folgenden Webinar.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin, DGSF, und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 05. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Experimente I: „Feuer und Wasser“ - spannende & ungefährliche Experimente für Kindergarten und Grundschule
Gerade im Kindergarten- und Grundschulalter sind Kinder daran interessiert, mit ihren eigenen Händen den Dingen auf den Grund zu gehen. Zudem üben Feuer und Wasser eine ganz besondere Faszination auf sie aus. Alltagsnahe, ungefährliche naturwissenschaftliche Experimente sind dafür genau das Richtige. Im Workshop wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen eine Auswahl an Teelicht- und Wasserexperimenten durchgeführt und anschließend in den theoretischen Hintergrund eingebettet.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 05. November 2020 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lernen digital gestalten - Was Preisträgerschulen tun" 2. Termin - Gesamtschule Bremen, Wuppertal
Im Rahmen der Online-Reihe „Lernen digital gestalten – was Preisträgerschulen tun“ möchten wir Pädagoginnen und Pädagogen sowie weiteren interessierten Bildungsakteur*innen einen Einblick in die konkrete Arbeit verschiedener Preisträgerschulen bieten.

Referenten: Arne Brassat und Jens Overath (Gesamtschule Barmen, Wuppertal)
Datum: 04. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Datenschutz im schulischen Alltag
Der Referent Dirk Thiede wird Ihnen im Hinblick auf Verwaltungsaufgaben und Organisationsstrukturen im Rahmen der Digitalisierung hilfreiche Tipps geben, wie Sie den Dschungel an datenschutzrechtlichen Vorgaben aus dem Schulgesetz und der Europäischen Datenschutz Grundverordnung bestmöglich durchdringen können. Er zeigt, wie digitale Endgeräte, Apps und Online-Plattformen im Unterricht datenschutzkonform eingesetzt werden können. Hierbei steht vor allem der Schutz der personenbezogenen Daten der Schüler*innen immer an erster Stelle. 

Referent: Dirk Thiede (Datenschutzbeauftragter im Kreis Olpe, NRW)
Datum: 03. November 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Einmischen - Mitgestalten - Sich beteiligen: Chancen und Möglichkeiten für mehr Zusammenarbeit aller Beteiligten im Umfeld Schule
In einem interaktiven Austauschformat verdeutlichen das Familien- und Bildungsbüro Castrop-Rauxel und die Referentin Bianka Ledermann welche Bedeutung Beteiligung für die Zusammenarbeit im Kontext von Schule hat.

Referentinnen: Bianka Ledermann (Dialogbegleitung, Erwachsenenbildung, Coaching), Monika Naroska (Familien- und Bildungsbüro Castrop-Rauxel)
Datum: 02. November 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 7: Präsenz und Beziehung I
Für viele Eltern ist der Gang zur Schule schwer. Für viele Lehrerinnen und Lehrer ist die Begegnung mit den Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler schwer. Erwartungen, Missverständnisse, Zeitdruck und Schuldzuweisungen erschweren die Begegnungen. Anhand von erprobten Strategien kannst du es dir und deinem Gegenüber (wieder) leichtmachen. Wir finden gemeinsam heraus, wie Eltern Kooperationspartner werden können und wie wir produktive Elterngespräche führen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 30. Oktober 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Multimediale eBooks mit dem Bookcreator
Mit der App oder auch über den Browser können Schülerinnen und Schüler multimediale eBooks gestalten und darin beispielsweise ihr Lernen auf Distanz dokumentieren. Die Anwendung bietet die Möglichkeit, dass entweder jede*r Schüler*in ein eigenes eBook gestaltet oder gruppenweise
gemeinsam an einem Lernprodukt gearbeitet wird.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 29. Oktober 2020 Uhrzeit: 15:30 - 17:00
Lernen digital gestalten – was Preisträgerschulen tun
Im Rahmen der Online-Reihe „Lernen digital gestalten – was Preisträgerschulen tun“ möchten wir Pädagoginnen und Pädagogen sowie weiteren interessierten Bildungsakteur*innen einen Einblick in die konkrete Arbeit verschiedener Preisträgerschulen bieten. Die Schulen stellen Lernkonzepte und die Nutzung digitaler Möglichkeiten vor, mit denen sie vor und in der Corona-Zeit gearbeitet haben. Die Praxis-Einblicke werden dabei auch mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verknüpft.
Datum: 29. Oktober 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Schnupperworkshop gewaltfreie Kommunikation
Wir werden im Alltag mit herausfordernden Situationen konfrontiert. Die gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg ist eine Methode, die im Umgang mit Konflikten sowie in der alltäglichen Kommunikation hilfreich sein kann
Theorie und Praxis, beispielsweise in Form von Übungen zu zweit oder Rollenspielen, wechseln sich ab. Es besteht die Möglichkeit, konkrete Beispiele aus Ihrem (Arbeits-)Alltag einzubringen. Der Workshop richtet sich an Menschen, die ihre Art der Kommunikation näher betrachten und gegebenenfalls verändern möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Referentin: Dr. Jasmin Benser (Coach und zertifizierte Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, CNVC)
Datum: 28. Oktober 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
"Lehrkräfte im Distanzlernen": Austausch bei einer virtuellen oder echten Tasse Kaffee
Die aktuelle Pandemie-Situation zwingt einige Lehrer*innen, von zu Hause aus zu arbeiten und nicht vor Ort in der Schule unterrichten zu können. Sind Sie auch in dieser Situation und haben den Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen? Dann bieten wir Ihnen hier einen virtuellen Raum dafür.

Moderation: Britt Lorenzen
Datum: 28. Oktober 2020 Uhrzeit: 15:15 - 16:15
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte aus Erdmännchengruppen (Teil1)
Gemeinsam mit Prof. Dr. Timm Albers werden wir Alltagsbeispiele in den „Erdmännchen-Gruppen“ aufgreifen. Ein gegenseitiger Austausch von Praxisbeispielen sowie Impulse für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung sollen die Arbeit abwechslungsreicher und effektiver gestalten. Dabei spielen auch die Raumgestaltung und Kognitive Anregungen eine entscheidende Rolle.
Datum: 21. Oktober 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Hybrid-Unterricht und Digitalität: Bedingungen, Anforderungen, Ziele
Der Begriff Hybrid-Unterricht meint die produktive Verquickung zwischen digitalen Phasen und jenen in der Präsenzphase. Der produktive Umgang des Digitalen im Präsenz- und Fern-Unterricht ist Schwerpunkt dieses Webinars.

Referent: Bob Blume (Lehrer, Autor und Blogger)
Datum: 15. Oktober 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Digitale Medien in den Klassen 1-6: Einführung
Die Digitalisierung schreitet voran und macht auch vor Schulen nicht Halt. Unsicherheiten und Vorurteile sind mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht verbunden. Können Tablets begründet und sinnvoll im Grundschulunterricht eingesetzt werden? Wie das aussehen könnte, wird anhand von Unterrichtsbeispielen vorgestellt.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 12. Oktober 2020 Uhrzeit: 15:00 - 17:00
Gemeinsam Potenziale nutzen - Persönlichkeitstypen erkennen und gestärkt als Team auftreten
Eine nachhaltige Beziehungskultur bedeutet, auch als Kollegium alle Kinder der Schule als gemeinsame Verantwortung zu betrachten. Meist klappt die Kooperation auch unkompliziert, doch kann es besonders bei hohen Belastungen zu Unstimmigkeiten oder auch Missverständnissen kommen. Ein Verständnis für die eigene Persönlichkeit und die meiner Kolleg*innen sind häufig erste Lösungsschritte für ein besseres Miteinander.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 08. Oktober 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Digitaler Fernunterricht: Bedingungen, Anforderungen, Ziele
Unter dem Begriff „Homeschooling“ wurde der Versuch bekannt, Unterricht digital abzubilden. Dass beim digitalen Fernunterricht - wie es besser heißen sollte - ganz andere Regeln gelten, ist Schwerpunkt dieses Webinars.

Referent: Bob Blume (Lehrer, Autor und Blogger)
Datum: 07. Oktober 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Inklusion - Augenöffner für eine notwendige Unterrichtsentwicklung
Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist Inklusion in unseren Schulen eine große Herausforderung. Wie können alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt und gefördert werden?

Referent*innen:  Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 05. Oktober 2020 Uhrzeit: 18:00 - 19:30
Schulfach Glück - Vertiefung II
Die letzten Male haben wir uns mit den Grundlagen von „Schulfach Glück“ und der Stärkenorientierung beschäftigt. In diesem Webinar beleuchten wir die Themen Optimismus und Dankbarkeit.

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 05. Oktober 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Interaktive Übergangsmaterialien erstellen mit Learningsapps.org
Auf der Seite von Learningapps.org können Lehrkräfte oder aber auch Schülerinnen und Schüler selbst interaktive Übungen in unterschiedlichen Formaten erstellen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)

Datum: 05. Oktober 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 6 - Bedürfnisse
Kein Mensch kann ohne seine Zustimmung in seinem Handeln und seiner Überzeugung verändert werden. Aber hinter jedem Handeln und jeder Überzeugung stehen Bedürfnisse. Entdecke deshalb zuerst deine Bedürfnisse und deine Positionen und Haltungen dahinter. Dann mache dich auf den Weg, die deines Gegenübers herauszufinden. Die positiven Auswirkungen auf deine Kommunikation öffnen Türen...
Danach suchen wir gemeinsam und kommen uns selbst und anderen Menschen anhand von konkreten Beispielsituationen auf die Spur.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 01. Oktober 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
(Alltags)Rassismus
Durch Taten und Worte, in den Medien und Institutionen – Rassismus und Diskriminierung sind Alltagsthemen. Dennoch besteht bei vielen Menschen ohne eigene Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen eine Unsicherheit in Bezug auf die Thematik: Ist das schon Rassismus? Kann etwas diskriminierend sein obwohl es nicht böse gemeint ist? Ab wann sprechen wir von Rassismus und Diskriminierung und was ist der Unterschied?

Referent: Lisa Rüther von ARIC-NRW e.V.
Datum: 30. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis (Wiederholung)
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an - aber das klappt doch nicht wirklich mit "echten" Schülerinnen und Schülern, oder? Unsere Referenten arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde.

Bitte beachten Sie: Bei dem Angebot handelt es sich um eine Wiederholung der Fortbildung vom 6. August zum gleichen Thema.
Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 29. September 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Eine typische Unterrichtsstunde mit dem iPad (Wdh.)
Schlechte digitale Ausstattung an vielen Schulen, heterogene Lerngruppen, Lehrer*innen, die digitale Unterrichtsszenarien entwickeln und lernförderlich einsetzen sollen – in diesem Spannungsfeld bewegen sich zur Zeit viele Lehrkräfte. Die Referent*innen zeigen in diesem Webinar, wie sinnvoll es ist, wenn Sie als Lehrkraft mit Hilfe digitaler Geräte Lernen dort ermöglichen, wo es eigentlich stattfinden soll, nämlich bei den Schülerinnen und Schülern.

Bitte beachten Sie: Bei dem Angebot handelt es sich um eine Wiederholung der Fortbildung vom 8. Juni zum gleichen Thema.
Referentin: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 28. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 5: die Kräfte der Gruppe - in der Klasse und im Lehrerzimmer
In deiner Klasse wirkst du und hast Einfluss – bewusst oder unbewusst. An dir liegt es, ob die Schülerinnen und Schüler sich auf eine sinnvolle und kooperative Disziplin verlassen können. Du kannst die Klasse als Gruppe nutzen und mit deinem Führungsstil eine gute Atmosphäre für alle bewirken. Dazu gehört, die soziale Kompetenz zu stärken. Der Klassenrat kann als regelmäßig angewendetes Instrument genau das erreichen. Und: Die in der Klasse erarbeiteten Prinzipien können für die Kooperationen unter Kolleginnen und Kollegen genauso genutzt werden.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 24. September 2020 Uhrzeit: 18:00 - 19:30
Lehrergesundheit
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein – und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?
Florian Mehring ist Psychologe und Psychotherapeut und hat schon viele Lehrer*innen in seiner Praxis begleitet. Gemeinsam mit dem Lehrer Torsten Kolodzie beleuchtet er das schulische Setting und präsentiert Ideen, die Lehrer*innen dabei unterstützen gesund zu bleiben.

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 24. September 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
(Anti)Diskriminierung
In Onlinevorträgen wollen wir mit theoretischen Inputs für die Thematik „Rassismus“ und „Diskriminierung“ sensibilisieren. Was meinen diese Begriffe und was nicht? Wie funktionieren Rassismus und Diskriminierung und welche Auswirkungen haben sie? Welche Formen von Rassismus und Diskriminierung gibt es? Und was hat das mit mir selbst zu tun?

Referent: Hartmut Reiners von Aric NRW
Datum: 22. September 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Interaktive Arbeitsblätter mit GoFormative
GoFormative ist eine Webseite, auf der man bestehende Arbeitsblätter (Word, PDF) importieren und interaktiv aufbereiten kann oder von Grund auf solche interaktiven Arbeitsblätter entwickeln kann. Diese interaktiven Arbeitsblätter kann man der Lerngruppe datenschutzkonform zukommen lassen. Lehrkräfte können dabei den Lernfortschritt jeder Schülerin und jedes Schülers auch aus der Distanz im Blick behalten und Feedback geben.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 22. September 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Erdmännchen - Spiel- und Lerngruppen im Übergang zur Kita bzw. Grundschule-
Die Zahl der Fünfjährigen ohne Kitaplatz und der Delfin 4 Kinder ohne Kitaplatz ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.
Die Kommunen bieten z.B. in sogenannten „Erdmännchengruppen“, Angebote zur Sprachbildung und zur Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Grundschulfähigkeit.
Im Rahmen eines Fachtages möchten wir die Konzepte der Lern-und Spielgruppen kennenlernen und mit Prof. Dr. Timm Albers einen theoretischen Diskurs aus der Spracherwerbs- und Mehrsprachigkeitsforschung für die Gestaltung alltagsintegrierter Sprachbildung in pädagogischen Angeboten geben.
Der Fachtag dient als Auftakt für einen gemeinsamen Prozess um eine Handlungsempfehlung oder einen Methodenkoffer zu entwickeln.
Datum: 21. September 2020 Uhrzeit: 18:30 - 20:30
Klimawandel und Klimakrise. Sind wir noch zu retten?
+++ Aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt. Die Veranstaltung wird voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. +++
Datum: 21. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 4: Kooperation bei der Lösung von Problemen
Durchstarten 4: Kooperation bei der Lösung von Problemen
In vielen Situationen ist es nötig, schnell zu entscheiden, wer nun die Verantwortung dafür trägt. Anhand von vier Fragen findest du heraus, wessen Problem die Angelegenheit ist und wer sich entsprechend darum kümmern kann. Gemeinsam beschäftigen wir uns damit, wie wir mit Konflikten umgehen können und erforschen Alternativen, die die Schülerinnen und Schüler mit einbeziehen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 17. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Schule neu denken
Wie kann ein großes und träges System wie eine Schulgemeinschaft innovativ weiterentwickelt werden? Welche Ziele sind zu verfolgen und wie können sie Schritt für Schritt mit dem Aufbau passender Strukturen umgesetzt werden? Die Referenten skizzieren die Entwicklungen von einer eher herkömmlichen Unterrichtsform hin zu einem für alle verbindlichen Konzept, das Selbstverantwortung und Eigenorganisation der Schüler*innen betont, die Eltern auf besondere Weise mitnimmt sowie individuelle Förderung und Inklusion bestmöglichen Raum zur Entfaltung bietet.

Referenten: Volkhard Trust (Gründer und Schulleiter der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 15. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
"Etwas zum Begreifen": Spannende naturwissenschaftliche Experimente für die Kita und die ersten Grundschuljahre
Gerade im Kindergarten- und Grundschulalter sind Kinder daran interessiert, mit ihren eigenen Händen den Dingen auf den Grund zu gehen. Alltagsnahe naturwissenschaftliche Experimente sind dafür genau das Richtige. In diesem Webinar wird gemeinsam mit den Teilnehmer*innen eine Auswahl an Grundschulexperimenten durchgeführt und anschließend in den theoretischen Hintergrund eingebettet. Lern- und entwicklungspsychologische Aspekte für eine frühe Heranführung an Naturphänomene werden abschließend vorgestellt. Allen Teilnehmer*innen wird im Anschluss an das Webinar ein Skript mit weiteren Experimentiervorschlägen zugemailt.

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie)
Datum: 14. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 3: Inklusion leben durch respektvolle Kommunikation
Du kannst lernen, so zuzuhören, dass du verstehst. Dabei fühlst du dich in die Situation des anderen ein und baust eine Brücke zwischen euch. Über die entstandene Brücke wird es wiederum möglich, so zu reden, dass du verstanden wirst. Dabei spielen die Prinzipien der gewaltfreien Kommunikation genauso eine Rolle, wie Ich-Aussagen. Eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Methode – das in der Klasse anzuwenden, ist der „Magic Circle“, den wir uns zusammen anschauen und gemeinsam ausprobieren.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 09. September 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Multimediale eBooks mit dem Bookcreator (verschoben, neuer Termin folgt)
Mit der App oder auch über den Browser können Schülerinnen und Schüler multimediale EBooks gestalten und darin beispielsweise ihr Lernen auf Distanz dokumentieren. Die Anwendung bietet die Möglichkeit, dass entweder jede*r Schüler*in ein eigenes eBook gestaltet oder gruppenweise
gemeinsam an einem Lernprodukt gearbeitet wird. Aufgrund der sehr einfachen und vielfachen Gestaltungsmöglichkeiten eignet sich die Anwendung für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)

***ACHTUNG: Webinar muss verschoben werden, die Anmeldung ist geschlossen. Neuer Termin folgt in Kürze ***
Datum: 09. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Selbstreguliertes Lernen
Sie wollen individuelle Förderung wirklich umsetzen und suchen nach einem System, wie das gelingen kann? Das Lernbüro ist ein Konzept, das konsequent auf selbstreguliertes Lernen der Schülerinnen und Schüler setzt, Eigenverantwortung sowie Selbstorganisation fördert und den Kindern so einzigartige Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Diese Art von Lernen verlangt von den beteiligten Lehrkräften eine komplette Haltungsänderung und eine Neuinterpretation der Lehrerrolle.
Unser Moderator*innenteam hat jahrelange Erfahrung in der Umsetzung von Lernbüros in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch, denn ihre Schule arbeitet seit acht Jahren verbindlich mit diesem System. Wer sich auf den Weg dieser Haltungsänderung machen möchte, ist in diesem Netzwerk gut aufgehoben. Und wer wirklich ernst machen will und auch so arbeiten möchte, findet hier vielleicht sogar Gleichgesinnte, mit denen man sich gemeinsam auf den Weg machen kann.
Datum: 09. September 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:30
Traumapädagogik (2 Module; 09.09. und 16.09.)
Die Fortbildung „Traumapädagogik“ dient dazu, Kindertagespflegepersonen Sicherheiten im Umgang mit traumatisierten Kindern zu geben. So vermittelt die zweiteilige Fortbildung in erster Linie Grundlagenwissen über Traumata: Auslöser und Symptome, Schutz- und Stabilisierungsmaßnahmen sowie Möglichkeiten und Grenzen traumapädagogischer Arbeit.

Referentin: Dr. Kathrin Mikan, Kinder- und Neuropsychologin
Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen
Datum: 07. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten 2: Lernförderlich unterrichten durch Ermutigung
Sprache ist mächtig und hat Kraft. Du hast die Wahl, welche Worte du verwendest, ob du „Wort-Müll“ oder einen „Wort-Schatz“ ansammelst. Dazu gehört es auch, den Unterschied zwischen Lob und Ermutigung zu verstehen. Denn gerade in schwierigen und herausfordernden Situationen braucht jeder Mensch Ermutigung. Gemeinsam beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten, das zu trainieren und umzusetzen.

Referentin: Cornelia Ziegenbruch (Systemische Beraterin (DGSF) und Lehrerin für Sonderpädagogik)
Datum: 03. September 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Inklusion in Schule - wie gelingt dies auch in schwierigen Zeiten? (Wdh.)
Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist Inklusion in unseren Schulen eine große Herausforderung. Wie kann Inklusion gelingen? Wie können alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt und gefördert werden? Wie kann Inklusion sogar positiv wirken und alle Beteiligten „beschenken“?
Die Referenten erleben dies jeden Tag als Sonderpädagogin und Regelschullehrer an ihrer seit 30 Jahren inklusiv arbeitenden Schule. Die Referenten geben ungeschminkten und ehrlichen Einblick in ihre Arbeit und berichten von ihren Erfahrungen.

*** Verschoben auf den 07.10. ***
Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 01. September 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Multimediale Lerntagebücher mit dem iPad erstellen
Mit dem kostenlosen Textverarbeitungsprogramm Pages lassen sich sehr einfach multimediale Lerntagebücher erstellen, die es Schülerinnen und Schülern erlauben, auf individuelle Weise ihren Lernprozess zu reflektieren. Neben Schrift können auch Videos, Zeichnungen, Formen und Audionachrichten integriert werden. Auch eine Zusammenarbeit - zum Beispiel in Schülergruppen oder auch mit der Lehrkraft - innerhalb eines Dokuments ist möglich, so dass individuelles oder Peerfeedback gegeben werden kann.
Datum: 31. August 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Durchstarten - wirkungsvoll und wertschätzend unterrichten - 9-teilig
Die Webinar-Reihe „Durchstarten – wirkungsvoll und wertschätzend unterrichten“ umfasst neun verschiedene Webinare, die in den kommenden Monaten regelmäßig montags von 16.00–17.30 Uhr stattfinden werden. Die Themen der Webinar-Reihe stehen in Bezug zueinander, sie bauen jedoch nicht aufeinander auf, so dass auch eine Anmeldung zu einzelnen Webinaren möglich ist. Die Webinar-Reihe „Durchstarten“ startet am 31. August und geht bis zum 16. November 2020.

Durchstarten 1: Störungen im Unterricht – Was steckt dahinter? (31. August)
Datum: 26. August 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Datenschutz im schulischen Alltag
Der Referent Dirk Thiede wird Ihnen im Hinblick auf Verwaltungsaufgaben und Organisationsstrukturen im Rahmen der Digitalisierung hilfreiche Tipps geben, wie Sie den Dschungel an datenschutzrechtlichen Vorgaben aus dem Schulgesetz und der Europäischen Datenschutz Grundverordnung bestmöglich durchdringen können. Er zeigt, wie digitale Endgeräte, Apps und Online-Plattformen im Unterricht datenschutzkonform eingesetzt werden können. Hierbei steht vor allem der Schutz der personenbezogenen Daten der Schüler*innen immer an erster Stelle.
In dieser Fortbildung zeigt Dirk Thiede, wie eine pragmatische und lösungsorientierte Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben unter Berücksichtigung schulformspezifischer Regelungen aussehen kann.
Datum: 25. August 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Lernvideos erstellen mit „Explain Everything“ (Wdh.)
„Explain Everything“ ist eine App, mit der Lehrkräfte (aber auch Schülerinnen und Schüler) sowohl die Kreidetafel ersetzen als auch Lernvideos produzieren können. 
In diesem Webinar wollen wir Schritt für Schritt an einem konkreten Beispiel ein solches Lernvideo erstellen, nachvertonen und exportieren.

Bitte beachten Sie: Bei dem Angebot handelt es sich um eine Wiederholung der Fortbildung vom 4. Juni zum gleichen Thema.
Datum: 25. August 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:30
Antiziganismus – Verstehen und Entgegenwirken
Roma und Sinti sind eine stark von Diskriminierung betroffene Bevölkerungsgruppe in Deutschland und Europa. Ablehnende Einstellungen und Ressentiments sowie offene Diskriminierung und Verfolgung sind weitverbreitet und schränken Teilhabe- und Lebenschancen der Menschen erheblich ein. Im Rahmen des Webinars werden die Geschichte des Antiziganismus sowie verschiedene Fragestellungen thematisiert.
Datum: 24. August 2020 Uhrzeit: 18:00 - 19:03
Schulfach Glück - praktische Vertiefung
Dieses Webinar ist eine Vertiefung des Webinars „Schulfach Glück” vom 8. Juli. Die Vertiefung bietet viele praxisorientierte Beispiele und kann auch ohne vorherige Teilnahme am ersten Webinar besucht werden. In diesem wurden die generellen Inhalte und Ideen des „Schulfachs Glück" vorgestellt. Es ist in 6 Modulen aufgebaut und basiert auf Erkenntnissen der Positiven Psychologie, Pädagogik, Neurowissenschaften und mehr. Die Module lauten: Stärken, Visionen, Entscheiden, Planen, Umsetzen und Reflektieren. Viele Teilnehmende wünschten sich eine Vertiefung, die wir hier gerne anbieten. Wir zoomen in das Thema Stärken hinein: Was sind Stärken? Wie findet man sie heraus? Warum sind sie für ein glücklicheres/zufriedeneres Leben wichtig? Wie lassen sie sich in das Leben und in den Schulalltag einbauen? Neben einigen theoretischen Grundlagen geben die Referenten Einblicke in praktische Spiele und Übungen zum Thema Stärken.
Datum: 20. August 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Kinderstuben – Großtagespflegestellen mit besonderem Profil
Der Bedarf an pädagogisch hochwertiger frühkindlicher Bildung wächst bundesweit erheblich. Dabei nimmt die Bedeutung der Kindertagespflege stark zu, und zwar zum einen durch ihre hohe Flexibilität, familienähnliche Umgebung und intensive Bindung zwischen Kindertagespflegeperson und Kind, zum anderen bedingt durch den Mangel an U3-Plätzen. 
Im Rahmen einer Infoveranstaltung möchten wir Ihnen das Konzept der Kinderstuben vorstellen und gemeinsam über die Wichtigkeit von pädagogisch hochwertiger Bildung für unterdreijährige Kinder diskutieren. Daher laden wir Sie recht herzlich ein! 
Datum: 18. August 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
iPad für Einsteiger: Grundlagen
Dieses Webinar richtet sich an alle Lehrkräfte, die ein eigenes iPad haben und grundlegende Tipps benötigen, wie das iPad im Unterricht genutzt werden kann. Neben allgemeinen Grundlagen (wofür brauche ich eine Apple ID, wie funktioniert AirPlay und AirDrop, wie korrigiere ich Texte?) erstellen wir gemeinsam eine Präsentation mit der App „Keynote”. Für dieses Webinar sollte ein iPad verfügbar sein, auf dem die Apps „Pages” und „Keynote” installiert sind und das nicht zum Betrachten dieses Webinars benutzt wird.
Datum: 10. August 2020 Uhrzeit: 19:00 - 20:00
Elterncafe 4.0
Nach den Sommerferien beginnt für viele Familien mit der Einschulung ihrer Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Was wird von den Erstklässler*innen erwartet, welche Fähigkeiten sollten sie mitbringen, welche Herausforderungen warten auf sie und wie können Eltern ihre Kinder optimal vorbereiten? Neben den sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten brauchen Kinder auch sozial-emotionale Kompetenzen, um in der Schule bestehen zu können – beispielsweise eigene Bedürfnisse zurückstecken, auf andere zugehen, eigene Interessen durchsetzen, verlieren und mit Ängsten umgehen können.

Referentinnen: Dr. Kathrin Mikan (Kinder- und Neuropsychologin) und Uta Reimann-Höhn (Diplom-Pädagogin)
Datum: 10. August 2020 Uhrzeit: 15:00 - 16:30
Entspannter Start ins neue Schuljahr
** VERSCHIEBUNG **
** ursprünglicher Termin: 5.8.2020 ** neuer Termin: 10.8.2020 **

Nun ist es bald wieder soweit, die Ferien neigen sich dem Ende zu und neue Herausforderungen im schulischen Alltag warten auf uns. Wie wäre es für Sie, kleine Quick-Tipps für den Alltag zu haben, die Sie immer wieder in Ihre innere Kraft bringen? Dann ist dieses Seminar bestimmt genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie, wie Sie aktiv Einfluss auf Ihre Gedanken und Gefühle nehmen, Energielöcher stopfen und entspannter und zufriedener mit den Anforderungen im Schulalltag umgehen können.
Datum: 06. August 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis (Zusatztermin)
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an – aber das klappt doch nicht wirklich mit „echten" Schülerinnen und Schülern, oder? Unsere Referent*innen arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde. Klassischen Lehrer-zentrierten Unterricht findet man hier nur noch wenig – im Wesentlichen planen, arbeiten und reflektieren die Schüler*innen selbstständig. Das Ergebnis: Zufriedenheit und Freude steigt bei Lehrkräften wie Schüler*innen und das Abschneiden in zentralen Prüfungen gelingt weiterhin.

Referent*innen:  Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 04. August 2020 Uhrzeit: 10:00 - 11:30
Feedbacktools - Feedback digital einholen und geben
In diesem Webinar vertieft die Referentin Verena Knoblauch das Thema „Feedback“ aus dem Webinar „Fern- und Hybridunterricht mit digitalen Medien in der Grundschule“. Die Teilnehmenden lernen Schritt für Schritt, wie sie in verschiedener, digitaler Form Feedback von Schüler*innen einholen oder Ideen sammeln können. Außerdem wird gezeigt, wie die Teilnehmenden einfach und schnell ein Audiofeedback zu Schülerarbeiten erstellen können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch und für individuelle Rückfragen.
Das Webinar kann auch ohne vorherige Teilnahme am Webinar „Fern- und Hybridunterricht mit digitalen Medien in der Grundschule“ besucht werden.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 29. Juli 2020 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Burnout in Schule - wie verhindern, wie erkennen, wie damit umgehen?
Das Leben ist schön, aber auch anstrengend. Nicht nur Menschen, die mit Menschen arbeiten, können nach und nach in eine Erschöpfung hineingeraten und ausbrennen: Diagnose Burnout. In diesem Webinar wollen wir uns mit diesem Thema beschäftigen. Was ist Burnout? Welches sind die Anzeichen? Und was kann man tun, um wieder raus zu kommen bzw. sich zu schützen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 28. Juli 2020 Uhrzeit: 10:00 - 11:30
Digitale Pinnwände und eBooks
In diesem Webinar vertieft die Referentin Verena Knoblauch die Themen „Digitale Pinnwände“ und „eBooks“ aus dem Webinar „Fern- und Hybridunterricht mit digitalen Medien in der Grundschule“. Die Erstellung von und der Umgang mit diesen Tools werden ausführlich gezeigt. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch und für individuelle Rückfragen.
Das Webinar kann auch ohne vorherige Teilnahme am Webinar „Fern- und Hybridunterricht mit digitalen Medien in der Grundschule“ besucht werden.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 23. Juli 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Fern- und Hybridunterricht mit digitalen Medien in der Grundschule
Die Referentin Verena Knoblauch zeigt in diesem Webinar, wie digitale Medien im Fern- und Hybridunterricht speziell in der Grundschule für kreative Projekte und für Zusammenarbeit sowie Kommunikation sowohl mit den Schüler*innen als auch mit dem Kollegium eingesetzt und genutzt werden können. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch und für individuelle Rückfragen.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 22. Juli 2020 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Übergangsgestaltung von der Kita in die Schule in Zeiten von Corona (ZUSATZTERMIN)
Die rasante Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 stellt vor allem die Kinder und ihre Eltern aber auch die pädagogischen Fachkräfte vor neue Herausforderungen.
Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist eine wichtige Zeit für Familien. Wie können Fachkräfte die Familien in dieser Ausnahmesituation unterstützen? Können die angehenden Vorschulkinder überhaupt gut und angemessen vorbereitet werden? Welche Ideen haben sich durchgesetzt, was geht, was aber auch nicht. Wie können interessante Nachmittagsangebote aussehen, was gilt es zu bedenken, wer macht was?

Im Rahmen dieses Zoom-Meetings sind Sie zu einer moderierten Ideenbörse und einem fachlichem Austausch eingeladen. Denn es geht nicht darum WAS uns passiert, sondern WIE wir darauf reagieren.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (selbständige Seminarleiterin, Trainerin und Coach für pädagogische Teams und Führungskräfte)
Datum: 21. Juli 2020 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Digital Facilitation Training (Zoom Training - Wiederholung)
Meetings und Veranstaltungen können auch digital so gestaltet werden, dass sie Informationsfluss, Austausch untereinander, Beteiligung und Interaktion auf effiziente Weise fördern. Vieles – wenn auch nicht alles – was physisch möglich ist, kann mit unterstützenden digitalen Tools auf Online-Meetings, Events und Workshops übertragen werden.

Im Rahmen des zweistündigen Webinars werden wir gemeinsam erleben, wie ein interaktives sowie effizientes als auch vertrauensvolles und achtsames Umfeld online geschaffen werden kann.

Referentin: Sabrina Meissel (Unity Effect)
Datum: 08. Juli 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Förderung der sozial- emotionalen Kompetenzen von Kindern zwischen 1-4 Jahren (Teil 2) - eine Fortbildung für die Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben
Der zweite Teil der Fortbildung beinhaltet das Einbringen und Besprechen von Praxisbeispielen sowie praktischen Tipps für die Umsetzung im Alltag.

Referentin: Dr. Kathrin Mikan, Kinder- und Neuropsychologin, Co-Gründerin von Superheldenkids (www.superheldenkids.de).
Datum: 08. Juli 2020 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Schulfach Glück
Kennen Sie das Schulfach „Glück“? Das gibt es wirklich – und ist keine Anleitung für einen Lottogewinn. Aus der Positiven Psychologie wissen wir eine ganze Menge darüber, was Menschen gut tut, was wir für ein glückliches, zufriedenes und gelingendes Leben brauchen. Wie gut wäre es, wenn das schon unsere Schülerinnen und Schüler lernen und nicht erst als Erwachsene teure Seminare dafür besuchen müssen.
Die Referenten Dominik Dallwitz-Wegner und Torsten Kolodzie geben einen theoretischen Einblick ins Glück und fangen ganz praktisch mit kleinen Einheiten an, die Sie direkt für sich – aber auch für Ihre Schüler*innen einsetzen können. Es gäbe kaum eine bessere Zeit als die jetzige, um damit zu starten!

Referenten: Dominik Dallwitz-Wegner (Redner, Autor, Berater und Coach im Bereich Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung, Glücks-Experte) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 07. Juli 2020 Uhrzeit: 19:30 - 21:30
Elterncafe 4.0 - Fit für die Schule?!
Nach den Sommerferien beginnt für viele Familien mit der Einschulung ihrer Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Was wird von den Erstklässlern erwartet, welche Fähigkeiten sollten sie mitbringen, welche Herausforderungen erwarten sie und wie können Eltern ihre Kinder optimal vorbereiten?
Neben den sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten brauchen Kinder auch sozial-emotionale Kompetenzen, um in der Schule bestehen zu können – beispielsweise eigene Bedürfnisse zurückstecken, auf andere zugehen, eigene Interessen durchsetzen, verlieren können und mit Ängsten umgehen.
Die Referentinnen geben hilfreiche und praxiserprobte Tipps und beantworten Fragen rund um das Thema „Einschulung“.

Referentinnen: Dr. Kathrin Mikan (Kinder- und Neuropsychologin) und Uta Reimann-Höhn (Diplom-Pädagogin)
Datum: 01. Juli 2020 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Selbstreguliertes Lernen in der Praxis
Theoretisch hört sich selbstreguliertes Lernen immer so schön an - aber das klappt doch nicht wirklich mit „echten“ Schülerinnen und Schülern, oder? Die Referent*innen arbeiten an einer Schule, in der der komplette Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht vor acht Jahren in ein Selbstlernsystem überführt wurde.
Klassischen lehrerzentrierten Unterricht findet man hier nur noch wenig - im Wesentlichen planen, arbeiten und reflektieren die Schüler*innen selbstständig. Das Ergebnis: Zufriedenheit und Freude steigt bei Lehrkräften wie Schüler*innen und das Abschneiden in zentralen Prüfungen gelingt weiterhin.

Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 29. Juni 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen von Kindern zwischen 1-4 Jahren (Teil 1) - eine Fortbildung für die Kindertagespflegepersonen der Kinderstuben
Diese 2-teilige online Fortbildung bietet im 1. Teil eine Einführung in das Thema „Was sind sozial-emotionale Kompetenzen und wofür sind sie wichtig?“, sowie einen Ausflug in die kindliche Gehirnentwicklung um zu erfahren, was Kinder in welchem Alter im Hinblick auf sozial-emotionale Kompetenzen entwickeln sollen.
Verschiedene Stufen der sozial-emotionalen Kompetenz werden benannt, sowie neurobiologischen Hintergründe zu Sprache und Bewegung und ihrem Zusammenhang mit sozial- emotionalen Kompetenzen. Das Seminar geht besonders auf die Wichtigkeit von Bindung, dem Umgang mit Gefühlen und dem empathischem Umgang mit herausforderndem Verhalten ein.
Datum: 25. Juni 2020 Uhrzeit: 15:30 - 17:30
Kick Off der RuhrFutur-Maßnahme „Bildungsbegleiter*innen"
Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung wird Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich für Kinder und Jugendliche aus Sinti- und Roma-Familien thematisiert. Dabei wird der Schwerpunkt auf den Aspekt „Antiziganismus“ gelegt. In einem moderierten Gespräch werden Mediator*innen von Selbstorganisationen aus NRW sowie bundesweiten Stiftungen und kommunale Akteur*innen über ihre Erfahrungen berichten und über gerechte Bildungsteilhabe diskutieren. Des Weiteren wird die neue RuhrFutur-Maßnahme „Bildungsbegleiter*innen“ vorgestellt und gemeinsam das weitere Vorgehen besprochen.
Datum: 23. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Smartphone-basierte Tools im Unterricht auf Distanz
Diese Fortbildung richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, Schulsoziarbeiter/innen und weitere Bildungsakteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, denen nur eine eingeschränkte technische Ausstattung zur Verfügung steht.
Dr. Nina Bücker und Frajo Ligmann legen einen besonderen Fokus auf mögliche digitale Tools zur Kommunikation und Zusammenarbeit, die vor allem über das Smartphone von Schülerinnen und Schülern zu nutzen sind. Am Ende der Fortbildung stehen die Referent*innen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und
Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 22. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Inklusion in Schule - wie gelingt dies auch in schwierigen Zeiten?
Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist Inklusion in unseren Schulen eine große Herausforderung. Wie kann Inklusion gelingen? Wie können alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt und gefördert werden?
Wie kann Inklusion sogar positiv wirken und alle Beteiligten „beschenken“? Die Referent*innen erleben dies jeden Tag als Sonderpädagogin und Regelschullehrer an ihrer seit 30 Jahren inklusiv arbeitenden Schule. Sie geben ungeschminkte und ehrliche Einblicke in ihre Arbeit und berichten von ihren Erfahrungen.

Referent*innen: Barbara Rochholz (Sonderpädagogin an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum), Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 22. Juni 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Übergangsgestaltung von der Kita in die Schule in Zeiten von Corona
Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist eine wichtige Zeit für Familien. Wie können Fachkräfte die Familien in dieser Ausnahmesituation unterstützen? Können die angehenden Vorschulkinder überhaupt gut und angemessen vorbereitet werden? Welche Ideen haben sich durchgesetzt, was geht, was aber auch nicht. Wie können interessante Nachmittagsangebote aussehen, was gilt es zu bedenken, wer macht was?
Im Rahmen dieses Zoom-Meetings sind Sie zu einer moderierten Ideenbörse und einem fachlichem Austausch eingeladen. Denn es geht nicht darum WAS uns passiert, sondern WIE wir darauf reagieren.

Referentin: Ursula Günster-Schöning (selbständige Seminarleiterin, Trainerin und Coach für pädagogische Teams und Führungskräfte)
Datum: 18. Juni 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Kommunikation mit Eltern und Schülern: Umfragen digital durchführen
Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern zu erhalten, stellt im Distanzlernen eine besondere Herausforderung dar. Dabei sind ihre Meinungen, Stimmungen aber auch Einschätzungen zu spezifischen Lernthemen gerade jetzt wichtig und hilfreich für die weitere Gestaltung der Lernangebote.
In diesem Webinar lernen die Teilnehmenden verschiedene Umfragetools kennen, mit denen sie Umfragen digital durchführen und auswerten können. Sie erhalten Gelegenheit, diese zu erproben und die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht zur reflektieren.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und
Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 16. Juni 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Kollaborative Tools im Distanzlernen: Zusammenarbeit an Textdokumenten und Whiteboards (auch für Einsteiger)
Wie können Schülerinnen und Schüler auch im Rahmen des Distanzlernens gemeinsam Texte erstellen und an einem Whiteboard zusammenarbeiten? Dieses Webinar zeigt Beispiele aus dem Unterricht und verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten für eine digital durchgeführte Gruppenarbeit, die Sie unabhängig von der Geräte-ausstattung Ihrer Schülerinnen und Schüler umsetzen können. Nach der exemplarischen Erprobung einer Anwendung, stehen die Referent*innen für Rückfragen zur Verfügung.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und
Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)

Datum: 15. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Haltung und Resilienz in der Schule
Resilienz, also die psychische Widerstandsfähigkeit, ist unerlässlich, um schwierige Situationen und Herausforderungen im Leben bewältigen zu können.
In diesem Webinar vermittelt Simone Kriebs, wie Lehrkräfte ihre eigene Resilienz im herausfordernden Berufs- und Schulalltag stärken können. Diese wichtige Kompetenz hilft dabei, gelassener mit individuellen Verhaltensauffälligkeiten Einzelner und klassendynamischen Prozessen umzugehen.

Referentin: Simone Kriebs (Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Buchautorin)
Datum: 10. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Elternzusammenarbeit in Corona Zeiten – geht das überhaupt? Und wenn ja wie? (Kindertagespflegepersonal)
Corona hat uns alle kalt erwischt und fest im Griff. Doch jetzt kommt Bewegung in die Krise. Die Tagespflegepersonen dürfen wieder Kinder aufnehmen, Kitas sollen stufenweise wieder den Betrieb aufnehmen. Und dennoch ist nichts normal. Viele Kinder waren jetzt 8 Wochen zu Hause, teils unter guten teils unter ungünstigen Umständen.
Wie kann Kontakt gehalten werden? Wie können Eltern und pädagogische Fachkräfte zum Wohle der Kinder wieder an einem Strang ziehen? Wie sieht die Kommunikation mit Eltern in systemrelevanten Berufen aus?

Referentin: Ursula Günster-Schöning (Seminarleiterin, Trainerin und Coach für pädagogische Teams und Führungskräfte)
Zielgruppe: Kindertagespflegepersonal
Datum: 10. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Lernen braucht Beziehung - kann Distanzlernen durch digitalen Unterricht funktionieren?
Frank Wagner, Schulleiter der Gebrüder-Grimm-Schule Hamm, die 2019 den Deutschen Schulpreis gewonnen hat, und seine Kollegin Nicole Dierks stellen in diesem Webinar vor, wie sie ihre Schule seit dem Beginn der Coronakrise organisiert haben.
Darüber hinaus werden Wege diskutiert, auf denen Bildung trotz Schulschließungen und mit häuslichem Unterricht funktionieren könnten.

Referent*innen: Frank Wagner (Schulleiter der Gebrüder-Grimm-Schule, Hamm) und Nicole Dierks (Lehrerin der Gebrüder-Grimm-Schule, Hamm)
Datum: 09. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Hochbegabte Kinder und Jugendliche in Schule und Familie
Ist ein Kind pfiffig oder hochbegabt? Wo sind die Unterschiede? Was bedeutet eigentlich hochbegabt? Es scheint immer mehr davon zu geben. Und wenn dann ein Kind wirklich so ist, was bedeutet das für den schulischen und familiären Alltag?
Diesen und anderen Fragen gehen wir im Webinar auf den Grund. Es wird erklärt, was hochbegabte Menschen ausmacht und wie man mit ihrer Intensität umgehen kann. Konkrete Tipps und Hinweise, wie diese ungewöhnlichen Kinder zu begleiten sind, können die Teilnehmer aus diesem Aktivvortrag mitnehmen.

Referent*innen: Andrea Steinforth (B.Sc. Psychologie, ECHA-Coach / Specialist in Coaching the Gifted (ichf-Internationales Centrum für Begabtenforschung, Münster)
Datum: 08. Juni 2020 Uhrzeit: 17:00 - 18:30
Eine typische Unterrichtsstunde mit dem iPad (Ausgebucht)
Schlechte digitale Ausstattung an vielen Schulen, heterogene Lerngruppen, Lehrer*innen, die digitale Unterrichtsszenarien entwickeln und lernförderlich einsetzen sollen – in diesem Spannungsfeld bewegen sich zur Zeit viele Lehrkräfte.
Die Referent*innen zeigen in diesem Webinar, wie sinnvoll es ist, wenn Sie als Lehrerinnen und Lehrer mit Hilfe digitaler Geräte Lernen dort ermöglichen, wo es eigentlich stattfinden soll, nämlich bei den Schüler*innen. Anhand eines exemplarischen Workflows von der Vorbereitung der Unterrichtsstunde über die Bereitstellung und Bearbeitung des Materials bis hin zum Rücklauf mit Feedback wird demonstriert, was möglich ist. Lassen Sie sich inspirieren!

+++ Für dieses Webinar wurde die maximale Teilnehmerzahl erreicht +++

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Fachleiterin ZfsL Aachen; Medienberaterin Bezirksregierung Köln) und
Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 04. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Einsatz von Lernvideos im Unterricht auf Distanz (Zusatztermin)
Wie kann ich als Lehrkraft gute Lernvideos für meine Schülerinnen und Schüler erstellen, diese aufbereiten und – auch auf Distanz – zur Verfügung stellen? Wie leite ich meine Lerngruppe dazu an, Lernvideos zu erstellen und wie kann ich diese dann wieder einsammeln und Feedback geben? Im Rahmen des Webinars zeigen die Referent*innen Wege auf, Lernvideos auf diese Weise im Distanzlernen einzusetzen.

Referent*innen: Steffi Schäfers (Lehrerin am Gymnasium Würselen) und Frajo Ligmann (Fachleiter ZfsL Jülich & ZfsL Aachen; Medienkoordinator Gymnasium Würselen)
Datum: 04. Juni 2020 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Digital Facilitation Training (Zoom Training)
Meetings und Veranstaltungen können auch digital so gestaltet werden, dass sie Informationsfluss, Austausch untereinander, Beteiligung und Interaktion auf effiziente Weise fördern. Vieles – wenn auch nicht alles – was physisch möglich ist, kann mit unterstützenden digitalen Tools auf Online-Meetings, Events und Workshops übertragen werden.
Im Rahmen des zweistündigen Webinars werden wir gemeinsam erleben, wie ein interaktives sowie effizientes als auch vertrauensvolles und achtsames Umfeld online geschaffen werden kann.

Referentinnen: Franziska Kohn und Sabrina Meissel (Unity Effekt)
Datum: 03. Juni 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Datenschutz (Zusatztermin)
Dirk Thiede gibt Ihnen im Hinblick auf Verwaltungsaufgaben und Organisationsstrukturen im Rahmen der Digitalisierung hilfreiche Tipps, wie Sie den Dschungel an datenschutzrechtlichen Vorgaben aus dem Schulgesetz und der Europäischen Datenschutz Grundverordnung bestmöglich durchdringen können.

Referent: Dirk Thiede (Datenschutzbeauftragter im Kreis Olpe, NRW)
Datum: 19. Mai 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
„Selbstreguliertes Lernen“
Selbstreguliertes Lernen hilft Schülerinnen und Schülern, in geschlossenen Lernsettings (z.B. klassischer Unterricht) sowie offenen Lernsettings (z. B. Lernzeiten, Homeschooling) erfolgreicher zu lernen. Die Referent*innen erläutern, was selbstreguliertes Lernen ist und warum es ein Muss für Schule von heute und morgen ist. Empirische Erkenntnisse und evaluiertes Unterrichtsmaterial verdeutlichen, wie selbstreguliertes Lernen und ganzheitliche Konzepte zur Förderung selbstregulierten Lernens in den Schul- und Unterrichtsalltag implementiert werden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referent*innen: Dr. Ferdinand Stebner, Corinna Schuster, Xenia-Lea Weber (Ruhr-Universität Bochum, Institut für Erziehungswissenschaft)
Datum: 16. Mai 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
„Distanzlernen mit digitalen Medien in der Grundschule“
Verena Knoblauch zeigt in diesem Webinar, wie digitale Medien im Fernunterricht eingesetzt und genutzt werden können. Dabei richtet sich der Fokus insbesondere auf kreative Projekte für Zusammenarbeit und Kommunikation in Grundschulen – sowohl mit Schüler*innen als auch im Kollegium.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)
Datum: 11. Mai 2020 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
„Digitalisierung“
Die Referierenden geben in Ihrer Fortbildung einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten und Tools, mit denen Schulen in der derzeitigen Situation bestmöglich sowohl innerhalb des Kollegiums als auch mit Ihren Schüler*innen kommunizieren können. Zudem zeigen Nina Bücker und Frajo Ligmann, wie Digitalisierung erfolgreich in Schule angewendet wird und zeitgemäßer Unterricht aussieht.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referent*innen: Dr. Nina Bücker (Medienberaterin am ZfsL Aachen) und Frajo Ligmann (Medienkoordinator des Gymnasiums Würselen)
Datum: 09. Mai 2020 Uhrzeit: 19:00 - 20:00
Das Schwarze Schaf - Finale
Mit großem Bedauern mussten wir in diesem Jahr den Kabarettwettbewerb „Das Schwarze Schaf“ aufgrund der Corona-Krise absagen. Um den Abend des Finales am 9. Mai 2020 trotzdem noch zu einem schönen Erlebnis werden zu lassen, haben wir uns entschieden, einen einstündigen Livestream-Kabarettabend rund um Hanns Dieter Hüsch auszurichten. Wir freuen uns, dass der Sieger des ersten Schwarzen Schafes Matthias Brodowy mit seinem Programm durch den Abend führen wird.
Der Stream läuft auf unserer Facebook-Seite „Kabarettpreis Das Schwarze Schaf“ und unserem YouTube-Kanal „Niederrheinischer Kabarettpreis Das Schwarze Schaf“.
Datum: 18. Februar 2020 Uhrzeit: 12:00 - 16:00
Schul- und Unterrichtsentwicklung im Rahmen von RuhrFutur
Gemeinsam haben die RuhrFutur-Partnerkommunen das Vorhaben „Schul- und Unterrichtsentwicklung im Rahmen von RuhrFutur“ konzipiert, um Schulen vor Ort in ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung zu unterstützen. Im Rahmen dieser Auftaktveranstaltung wurden der Handlungsrahmen der Maßnahme sowie alle wichtigen Ansprechpartner*innen vorgestellt.
Die rund 200 Vertreter*innen der Schulen hatten die Möglichkeit, die beteiligten Schulentwicklungsbegleiter*innen sowie die kommunalen Fachkräfte kennenzulernen.
Datum: 19. Januar 2020 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Alltagsrassismus
Zwischen Tür und Angel, in der Eile, als Witz gemeint werden rassistische Dinge sagt und aufgrund von rassistischen Annahmen gehandelt. Bei den meisten Menschen geschieht dies nicht in böser Absicht. Oft geht das mit Unachtsamkeit, fehlende Selbstreflektion und Vorurteilen, die nicht hinterfragt werden, einher. Es kostet Mut, sich seinen eigenen Vorurteilen und rassistischen Annahmen zu stellen. Es braucht Achtsamkeit, die eigene Sprache auf diese Tendenzen hin wahrzunehmen. Es braucht Bewusstsein um unbewusste Denk- und Handlungsmuster zu ändern.
Darüber wird zu reden sein. In einem geschützten Raum, ohne Angriff und Verteidigung sondern offen und ehrlich.

Referentin: Mara Stone, Coaching, Supervision, Krisenintervention
Datum: 17. Januar 2020 Uhrzeit: 09:00 - 16:00
Fachtag „Schulen im Ruhrgebiet: Für die Zukunft lernen“
Welche Haltung brauchen Fachkräfte in Schule, um die Anforderungen im laufenden Schulalltag zu bewältigen und zugleich ihre Schülerinnen und Schüler für die Zukunft zu befähigen? Welche neuen Lernformen können dabei im schulischen Alltag genutzt werden? Und wie sieht eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit aller an Schule beteiligten Personen aus? Diese und weitere Fragestellungen stehen im Fokus des Fachtags „Schulen im Ruhrgebiet: Für die Zukunft lernen“, der gemeinsam von RuhrFutur, der Stadt Gelsenkirchen und dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW veranstaltet wird.

2019

Datum: 07. Oktober 2019 Uhrzeit: 12:00 - 16:00
Fachtag „Gemeinsam Chancen schaffen – Bildungspartnerschaften zwischen Eltern und Bildungseinrichtungen“
Niemand begleitet Kinder und Jugendliche so weit auf dem Bildungsweg wie ihre Eltern. Von der frühkindlichen Bildung über die Schule bis hin zum Übergang in den Beruf spielen sie eine entscheidende Rolle für den Bildungserfolg. Gelingende Bildungs- und Erziehungspartnerschaften sind damit eine wichtige Grundlage für mehr Bildungsgerechtigkeit.
Vor diesem Hintergrund veranstaltete RuhrFutur in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern gemeinsam den Fachtag „Gemeinsam Chancen schaffen – Bildungspartnerschaften zwischen Eltern und Bildungseinrichtungen“. Über 200 Teilnehmer nutzten den Tag, um gemeinsam an diesem Thema zu arbeiten.
Datum: 17. September 2019 Uhrzeit: 09:00 - 17:00
Herbstschule 2019
Die jährlich stattfindende Herbstschule vermittelt Theorie und Praxis für gelingenden bildungsgerechten Unterricht und richtet sich an Lehrkräfte, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter sowie Lehramtsstudierende.
Datum: 03. Juni 2019 Uhrzeit: 10:00 - 16:30
BarCamp für „Eltern & Schulen“ und „Wegbereiter“
Mehr als 50 Mikroprojekte haben im Rahmen von „Wegbereiter – Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten“ und „Eltern und Schulen – gemeinsam stark“ in Bochum, Mülheim an der Ruhr und im Kreis Recklinghausen stattgefunden.

Das BarCamp im Essener Unperfekthaus sollte Raum und Zeit geben etwas über die konkrete Arbeit vor Ort zu erfahren, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen.
Datum: 11. März 2019 Uhrzeit: 12:30 - 16:00
Zusammen. Zuwanderung und Schule gestalten
Das Projekt „Zusammen – Zuwanderung und Schule gestalten“ wurde 2014 ins Leben gerufen, um junge Zugewanderte und Geflüchtete systematisch auf den Besuch von Regelklassen vorzubereiten und sie dabei zu unterstützen, sich sowohl in Schule als auch in Gesellschaft zurechtzufinden.

Die Veranstaltung mit 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern dokumentiert die Entwicklung, beschreibt die zentralen Meilensteine und präsentiert die wichtigsten Ergebnisse.

2018

Datum: 24. September 2018 Uhrzeit: 09:00 - 17:00
Herbstschule 2018
Etwa 900 Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende haben an der Herbstschule 2018 am Campus Essen der UDE teilgenommen. So viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie noch nie – ein Besucher*innenrekord!

Datum: 20. September 2018 Uhrzeit: 08:30 - 13:30
Kongress Zukunftsbildung Ruhr
Es ist Zeit in die Offensive zu gehen!
Rund 500 Teilnehmende folgten diesem Aufruf in die Philharmonie Essen zum Kongress „ZukunftsBildung Ruhr 2018“. Zwei Tage lang wurde daran gearbeitet, die Metropole Ruhr gemeinsam zu einer Region zu machen, in der Potenziale frühzeitig erkannt und gefördert sowie Zusammenarbeit und nachhaltige Vernetzung vorangetrieben werden.
Datum: 22. August 2018 Uhrzeit: 10:00 - 12:00
Besuch Kinderstube
Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, besuchte auf Einladung der Bildungsinitiative RuhrFutur die Kinderstube an der Wanner Straße in Gelsenkirchen. Er nutzte die Besichtigung, um sich bei den Fachkräften über die Arbeit mit den Kindern und die Einbindung der Eltern zu informieren.

2002

Datum: 09. November 2002 Uhrzeit: 16:00 - 17:30
Digitale Medien in den Klassen 1–6 - Informationskompetenz: Recherchieren und Präsentieren
Heutzutage hat (fast) jede/r die Möglichkeit, online an Informationen zu gelangen, die noch vor einigen Jahren nicht so ohne weiteres zugänglich gewesen wären. Mit dieser gewaltigen Informationsflut muss man aber auch effizient und verantwortungsbewusst umzugehen wissen. Diese Fähigkeit, auch Informationskompetenz genannt, meint nicht nur die Kompetenz zur Beschaffung von Informationen, sondern sie besteht auch in der Fähigkeit, die gefundenen Informationen zu selektieren, inhaltlich zu bewerten und zu präsentieren.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)

0021

Datum: 15. Juni 0021 Uhrzeit: 14:00 - 16:00
Umgang mit fachlichen und sprachlichen Fehlern
Kein Sprachlernen ohne Sprachfehler und Sprachnot. Wie gehe ich mit mündlichen Fehlern und mit Sprachnot im Fachunterricht um? Wie betreibe ich eine wirksame Fehlerkultur im mündlichen Bereich und wie bewerten ich Sprechprodukte der Lernenden? Wie betreibe ich eine wirksame Fehlerkultur im schriftlichen Bereich und wie bewerte ich Schreibprodukte der Lernenden? Was wissen wir aus der Forschung über die Wirksamkeit der schriftlichen Fehlerkorrektur? Diese Fragen werden praxisnah an Beispielen beantwortet.

Referent: Prof. Josef Leisen (ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz)