Direkt zum Inhalt
Menü

Schule

Die Schulen im Ruhrgebiet sind mit zahlreichen Veränderungen und Herausforderungen konfrontiert: Viele Schüler*innen weisen einen besonderen Bedarf für individuelle Förderung auf, zum Teil aufgrund ihrer sozialen und ökonomischen Lage oder aufgrund einer Zuwanderungsgeschichte. Ziel ist es, die Persönlichkeit und Kompetenzen aller Schüler*innen zu stärken, damit sie ihre Potenziale optimal entfalten können. RuhrFutur unterstützt hierzu Schulen und Lehrkräfte insbesondere mit Maßnahmen zur gezielten Schul- und Unterrichtsentwicklung, bei den Herausforderungen zur Digitalisierung und zur Sprach- und Mathematikförderung sowie zur Gestaltung von Übergängen.

Aktivitäten und Case Studies

Ein Bild vieler Menschen bei der Auftaktveranstaltung

Schul- und Unterrichtsentwicklung

Schulen stehen unter einem hohen Entwicklungsdruck: Die Schülerschaft und das gesellschaftliche Umfeld verändern sich rasch – gerade in der Metropole Ruhr mit ihren vielfältigen Herausforderungen. Schulentwicklungskonzepte mit klarem Fokus helfen, das große Ganze im Blick zu behalten, sich zu fragen: Wo wollen wir hin und wie kommen wir dorthin?

DialOGStandorte

Im Rahmen des Projekts „DialOGStandorte“ wird das schulische Ganztagsangebot kindorientiert in fünf Städten im Ruhrgebiet weiterentwickelt. Dazu bauen Jugendhilfe und Schule ihre Kooperation unter Verwendung neuer Strukturen weiter aus.

Eltern und Schulen – Gemeinsam Stark

Die Unterstützung der Eltern beeinflusst den schulischen Werdegang ihrer Kinder positiv. Ebenso wirkt sich die Zusammenarbeit von Eltern und Schulen positiv auf die (schulische) Entwicklung der Kinder aus. Genau hier setzt das Projekt „Eltern und Schulen – Gemeinsam stark“ an.

Mathe aus einem Guss (MaG)

„Mathe aus einem Guss“ widmet sich dem Auf- und Ausbau fachlicher Kompetenzen von Lehrkräften in Grund- und weiterführenden Schulen. Ziel ist es, den Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe gelingend zu gestalten

Wegbereiter – Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten

Die steigende Zahl von neu zugewanderten und geflüchteten Kindern und Jugendlichen stellt Kommunen im Ruhrgebiet derzeit vor neue Herausforderungen, denn die Weichen für den Bildungsweg werden auf kommunaler Ebene gestellt. Das Projekt nimmt die Integration in das Schulsystem und die Verbesserung des Bildungserfolgs von neu zugewanderten und geflüchteten Kindern und Jugendlichen in den Blick.

Veranstaltungen im Bereich Schule

Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 14:00 - 15:30
Lehrergesundheit (3. Termin)
Wer wünscht sich nicht lange, gerne und vor allem gesund in seinem Job arbeiten zu können? Aber warum gelingt dies gerade Lehrer*innen häufig nicht? Welche Faktoren und Bedingungen im Schulalltag stehen im Verdacht krank machend zu sein - und wie können Lehrer*innen gut mit ihnen umgehen?

Referenten: Florian Mehring (Psychologe, Berater, Coach und Supervisor) und Torsten Kolodzie (Regelschullehrer an der Matthias-Claudius-Gesamtschule, Bochum)
Datum: 10. Mai 2021 Uhrzeit: 14:30 - 16:00
Tablets in der Grundschule (Teil 2) - Book Creator und Möglichkeiten zur digitalen Zusammenarbeit
Mit Book Creator können multimediale Bücher erstellt werden. Dabei besticht Book Creator durch einfache, intuitive Bedienbarkeit und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. In dieser Fortbildung werden verschiedenste Einsatzideen für Book Creator im Präsenz- und Distanzunterricht vorgestellt und die Bedienung der Anwendung gezeigt.

Referentin: Verena Knoblauch (Lehrerin und Medienpädagogin an der Friedrich-Staedtler-Grundschule Nürnberg)

Publikationen

HB Rechenschwierigkeiten
Handbuch Rechenschwierigkeiten vorbeugen
Kinder mit Rechenschwierigkeiten gibt es in fast jeder Grundschulklasse. Wie lassen sich Rechenschwierigkeiten früh diagnostizieren, noch bevor Kinder in die Grundschule kommen? Wie kann mathematisches Verständnis gefördert werden? Das Kompetenzteam Essen, die Regionale Schulberatung der Stadt Essen und die Universität Duisburg-Essen haben ihre Expertisen zum erfolgreichen Umgang mit Rechenschwierigkeiten zusammengeführt, eine Fortbildungsreihe für pädagogische Fachkräfte aus Grundschulen sowie Kitas konzipiert und bereits erfolgreich erprobt.
Magazin FUTUR 1/2019 „Schulentwicklung“
Magazin FUTUR: 1/2019 „Schulentwicklung“
Schulen kooperieren und vernetzen sich, vor Ort sowie auch regional – ein wichtiger Schritt auf dem Weg, eine systematische Schulentwicklung in der Bildungslandschaft der Metropole Ruhr zu etablieren. Die FUTUR: 1/2019 stellt das Angebot zur Schulentwicklung im Rahmen von RuhrFutur vor, spricht mit den beteiligten Akteuren und zeichnet die Entwicklungsprozesse nach.

Aktuelle Blogposts zum Thema Schule

  • FrühkindlicheBildung
  • Schule
Veranstaltungsprogramm Mai 2021
28. April 2021
Unser Veranstaltungsprogramm für Mai ist online.
Logo Klasse!Digital
  • Schulentwicklung
Startschuss: Klasse!Digital
14. April 2021
„Klasse!Digital – ganzheitliche Schul- und Unterrichtsentwicklung für heute und morgen“ ist ein neues Programm des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Schule und Bildung, der Wübben Stiftung und von RuhrFutur, das Schulen vor allem in ihren Digitalisierungsprozessen stärken und unterstützen wird.

Ansprechpartner

Doreen Barzel

Doreen Barzel

Leitung Handlungsfeld Schule
Telefon: 0201-177878-24
doreen.barzel@ruhrfutur.de

Doreen Barzel ist seit August 2014 bei RuhrFutur für das Handlungsfeld „Schule“ zuständig. Zuvor war sie im Zentrum für Lehrerbildung der TU Dortmund sowie von 2004 bis 2012 als Projektmanagerin und Stellvertretende Leiterin des Kompetenzzentrums Bildung in der Stiftung Mercator tätig. Nach dem Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Amerikanistik und Wirtschaftswissenschaft arbeitete sie als Studienberaterin für den Australischen Hochschulverbund sowie als Erwachsenenbildnerin.