Direkt zum Inhalt
Menü

Rassismus und Diskriminierung

22. September 2020
Rassismuss
Rassistisch motivierte Gewalt, offener oder verdeckter Alltagsrassismus sowie andere Formen von Diskriminierung führen zu Benachteiligung und Ausgrenzung mit zum Teil schwerwiegenden Folgen für die Betroffenen. Wie können Rassismus und Diskriminierung erkannt und wie kann wirksam darauf reagiert werden?

Viele Menschen ohne eigene Rassismus- und Diskriminierungserfahrung verspüren Unsicherheiten: Ist das, was ich gerade sage oder tue, schon rassistisch? Diskriminiere ich Menschen, obwohl ich das, was ich sage, nicht böse meine? 

Ab wann sprechen wir von Rassismus und Diskriminierung und was ist der Unterschied?

Die Veranstaltung „(Anti-)Diskriminierung“ am 24. September 2020 (14.00–16.00 Uhr) gibt Antworten unter anderem auch auf diese Fragen. Der Online-Vortrag von Hartmut Reiners, Anti-Rassismus Informations-Centrum (ARIC-NRW e.V.), informiert und sensibilisiert zugleich. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Vortrag findet im Rahmen der digitalen Fort- und Weiterbildungsangebote von RuhrFutur statt. Hier geht es zur Anmeldung.

KONTAKT:

Meryem Sönmez
Projektmanagerin Handlungsfeld Frühkindliche Bildung
0201–177878–286
@email