Frühkindliche Bildung

Bildung beginnt nicht erst mit der Einschulung eines Kindes. Bereits unmittelbar nach der Geburt werden wichtige Weichen für die weitere Entwicklung und auch für die spätere Bildungsbiografie eines Kindes gestellt. Das Handlungsfeld Frühkindliche Bildung beschäftigt sich mit Fragestellungen der vorschulischen Bildung sowie mit dem Übergang in die Grundschule. Dabei spielen neben der Familie Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege eine zentrale Rolle. RuhrFutur unterstützt Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Familien dabei, Kinder individuell, ihrem Alter und ihrem Entwicklungstempo entsprechend, zu fördern. 

Aktivitäten

Delia Temmler

Handlungsfeldleitung

Delia Temmler
0201-177878-18
delia.temmler@ruhrfutur.de

Schule

Wie die Gesellschaft sehen sich auch die Schulen im Ruhrgebiet  mit Veränderungen und Herausforderungen konfrontiert. Die Schülerschaft wird vielfältiger: Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte und aus schwierigen sozialen Verhältnissen nimmt weiter zu und der Bedarf nach individueller Förderung steigt. Mit Maßnahmen zur gezielten Verbesserung der Schul- und Unterrichtsentwicklung unterstützt RuhrFutur die Schulen und die Lehrkräfte dabei, diesen Herausforderungen zu begegnen. Unsere zentralen Themen im Handlungsfeld Schule sind heterogene Schülerschaften, Sprachbildung und die Gestaltung von Übergängen. Ziel ist es, die Persönlichkeit und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler durch individuelle Förderung zu stärken, damit sie ihre Potenziale optimal entfalten können.

 

Aktivitäten

Doreen Barzel

Handlungsfeldleitung

Doreen Barzel
0201/177878-24
doreen.barzel@ruhrfutur.de

Hochschule

Die Metropole Ruhr verfügt über eine der jüngsten und dichtesten Hochschullandschaften Europas. Obwohl die erste Hochschule im Ruhrgebiet erst 1965 gegründet wurde, können Studierende heute an 22 Hochschulen zwischen rund 600 Studiengängen wählen. Dabei unterscheiden sich die Studierenden im Ruhrgebiet jedoch erheblich, was ihren jeweiligen Bildungshintergrund und ihre fachlichen Vorkenntnisse angeht. Um die Bedingungen für ein erfolgreiches Studium zu verbessern, nimmt RuhrFutur insbesondere die Studienvorbereitung und den Studieneinstieg in den Blick. Denn oft erkennen Schülerinnen und Schüler erst nach Aufnahme eines Studiums, dass die in der Schule erworbenen Kenntnisse die hochschulischen Anforderungen nicht erfüllen. RuhrFutur setzt daher auf die Stärkung individueller (Beratungs-)Angebote, die den Übergang von der Schule in die Hochschule erleichtern.

 

Aktivitäten

Tanja Helmig

Handlungsfeldleitung

Tanja Helmig
0201-177 878-13
tanja.helmig@ruhrfutur.de

Sprachbildung

Sprache gilt als zentraler Schlüssel zu Bildung und Chancengleichheit: Mit dem Erlernen von Sprache und der Fähigkeit, sie adäquat und anlassbezogen einzusetzen, werden bereits in frühester Kindheit die Weichen für den späteren Bildungserfolg gestellt. Der Bildungsbericht Ruhr im Jahr 2012 hatte mangelnde Sprachkompetenzen als erhebliches Problem der Region identifiziert. Ziel von RuhrFutur ist es daher, die Rahmenbedingungen in der Metropole Ruhr zu schaffen, um eine durchgängige Sprachbildung zu etablieren. Auch die Förderung der Mehrsprachigkeit von Kindern und Jugendlichen, deren Familiensprache eine andere als Deutsch ist, wird dabei als Chance und pädagogische Herausforderung in den Blick genommen.  

 

Aktivitäten

Doreen Barzel

Handlungsfeldleitung

Doreen Barzel
0201/177878-24
doreen.barzel@ruhrfutur.de

Daten und Analyse

Bildungsmonitoring, also das fortlaufende Zusammentragen, Auswerten, Aufbereiten und Vermitteln von steuerungsrelevanten Informationen zum Thema Bildung, ermöglicht es den Akteuren auf kommunaler und regionaler Ebene, bessere Entscheidungen zu treffen. Im Rahmen des Handlungsfeldes Daten und Analyse beschäftigt sich RuhrFutur mit allen Fragen datenbasierter Steuerung und schafft so mit den Partnern wesentliche Voraussetzungen für eine transparente und strategische Veränderung des Bildungssystems hin zu mehr Chancengleichheit. 

 

Aktivitäten

Dr. Markus Küpker

Handlungsfeldleitung

Dr. Markus Küpker
0201/177878-25
markus.kuepker@ruhrfutur.de