Fachtag MINT

Viele Schülerinnen und Schüler tun sich in mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern schwer. Zum Vorschein kommen die Schwierigkeiten in der Regel spätestens beim Übergang in die weiterführende Schule, oft aber auch bereits beim Wechsel von der Kita in die Grundschule. Wie man Kinder schon im Vorschulalter auf Mathematik und Naturwissenschaften vorbereiten kann, zeigt ein spezieller MINT-Fachtag am 19. Juni von 10 bis 14 Uhr in der FOM-Hochschule, Herkulesstraße 32, 45127 Essen.

In verschiedenen Workshops bietet der Fachtag die Möglichkeit, sich über konkrete MINT-Projekte in Essen zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und Praxisbeispiele kennenzulernen. Vorgestellt wird unter anderem das Projekt „Rechenschwierigkeiten vorbeugen“, das von den Kompetenzteams NRW Essen/Mülheim & Oberhausen in Kooperation mit der regionalen Schulberatungsstelle und der Universität Duisburg-Essen für Kita- und Grundschulkräfte entwickelt wurde und durchgeführt wird.

Die Veranstaltung ist Teil der RuhrFutur-Maßnahme „Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule“. Zielgruppe sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunalen Bildungsbüros, Kita- und Schulleitungen sowie Lehr- und pädagogische Fachkräfte.

Programm

  9.30 Uhr          Ankommen
10.00 Uhr          Begrüßung
10.05 Uhr          Einstieg ins Thema: MINT-Historie Kita–Grundschule in Essen
10.30 Uhr          Vorstellung des Projektes „Rechenschwierigkeiten vorbeugen“
11.00 Uhr          3 Workshop-Angebote
12.00 Uhr          Mittagspause mit Snacks
12.30 Uhr          3 Workshop-Angebote
13.00 Uhr          Vorstellung der Zukunft im Bereich MINT: Digitale Medien und Kooperationen
                          Vorstellung der zdi-Plattform
14.00 Uhr          Ende der Veranstaltung

Anmeldung per E-Mail an delia.temmler@ruhrfutur.de

Ansprechpartnerin

Delia Temmler
Leitung Handlungsfeld Frühkindliche Bildung
0201-177878-18
delia.temmler@ruhrfutur.de