Direkt zum Inhalt
Menü

Integration am Übergang zur Grundschule

Im Überblick

Der Beginn der Schulzeit ist für jedes Kind ein Meilenstein in seiner Entwicklung. Viele Kinder, die mit ihren Familien erst kurz vor dem Beginn der Schulpflicht nach Deutschland kommen und denen kurzfristig kein Platz in einer Kita angeboten werden kann, müssen jedoch auf anderen Wegen die Kompetenzen erwerben, die für einen erfolgreichen Schulstart nötig sind. 

Durch ein Brückenangebot mit täglich stattfindenden Spiel-und Lerngruppen an Grundschulstandorten wird seit 2016 rund 130 Kindern verteilt auf 13 Gruppen ein guter Übergang in die erste Klasse ermöglicht. Ziel ist, die sprachliche, kulturelle und soziale Integration von Kindern in Kleingruppen zu unterstützen und die Kinder auf die Anforderungen des schulischen Lernens vorzubereiten.

Ein Team von Entwicklungspsychologinnen und -psychologen der Ruhr-Universität Bochum hat das Angebot wissenschaftlich begleitet, um Aufschluss über die Wirksamkeit der Maßnahme und darüber hinaus weitere Erkenntnisse für einen ressourcenorientierten Umgang mit Diversität in der frühkindlichen Bildung zu erhalten. Bewertet wurde die Qualität der Interaktion zwischen pädagogischer Fachkraft und Kindern. Die Kinder der Eltern wurden ebenfalls befragt. Der Abschlussbericht zur Wirkung der Spiel- und Lerngruppen auf schulrelevante Kompetenzen und psychosoziale Entwicklung ist im Oktober 2019 erschienen (der Zwischenbericht ist ebenfalls enthalten).

Gemeinsam wirken

Um geflüchteten und neuzugewanderten Kindern einen gelungenen Schulstart zu ermöglichen, orientierten sich die beteiligten Kommunen an einem Konzept, das in Dortmund unter dem Namen „Erdmännchen-Gruppen“ bereits erfolgreich erprobt worden war. Mit Unterstützung des Landes konnte das Konzept übertragen und ausgebaut werden.

So wurden in Dortmund, Gelsenkirchen, Herten und Mülheim an der Ruhr täglich stattfindende Spiel- und Lerngruppen realisiert, die den Kindern durch tägliche Förderangebote und eine direkte Anbindung an den Grundschulalltag bestmögliche Chancen für einen erfolgreichen Einstieg ins Schulsystem eröffnen.  

Partner
Publikationen
Weiterführende Literatur
Ansprechpartner*in
Delia Temmler
Delia Temmler
Leitung Handlungsfeld Frühkindliche Bildung
0201-177878-18
delia.temmler@ruhrfutur.de