Direkt zum Inhalt
Menü

Naturwissenschaftliche Phänomene begreifen – Sprachförderung durch Experimentieren (Teil 2)

Termin:
11. November 2021
- Uhr
Ort:
Zoom Webinar - Sie erhalten den Link nach der Anmeldung

Informationen

Seit Jahren nimmt der Sprachförderbedarf im Elementarbereich und in der Grundschule stetig zu. Es ist zudem bekannt, dass die Bildungschancen in Deutschland stark von den sprachlichen Fähigkeiten der Kinder abhängen. 
Eine Brücke zwischen Sprachförderung und Bildung bieten vor allen Dingen handlungsorientierte Lernangebote – natürlich vor allem dann, wenn sie auf das Interesse der Kinder stoßen. Dies ist in der Regel bei naturwissenschaftlichen, alltagsnahen und überraschenden Experimenten der Fall, die mit einfachen Haushaltsmaterialien auch zu Hause wiederholt werden können. 

Das Webinar ist zweistufig aufgebaut: In der ersten Veranstaltung am 4. November wurden anhand einiger Experimente Möglichkeiten der Sprachförderung vorgestellt.  

Teil 2 bietet noch einmal einen kurzen Überblick über die sprachfördernden Aspekte des Experimentierens und wird durch Erfahrungsberichte bzw. erarbeitete Sprachimpulse der Teilnehmenden belebt. Die Einteilung in Arbeitsgruppen bietet darüber hinaus die Gelegenheit, kleine Sprachübungen zu Experimentierangeboten zu erarbeiten. 

Referentin: Prof. Dr. Gisela Lück (Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie) 

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und weiteres interessiertes Personal an Schule.

Eine Anmeldung ist für jeden Termin einzeln nötig.              

Anmeldeformular
Name
Beispiel: Schule an der Musterstraße