Direkt zum Inhalt
Menü

Kinderschutz an Schulen: Das Kindeswohl im Blick – auch auf Distanz II

Termin:
05. März 2021
- Uhr
Ort:
Zoom Webinar - Sie erhalten den Link nach der Anmeldung

Für diese Veranstaltung gibt es keine Anmeldemöglichkeit (mehr).

Informationen

Im Februar fand bereits ein Webinar zum Thema Kinderschutz statt. Die Nachfrage und die anschließenden Rückmeldungen waren so gut, dass wir im März eine besondere Form der Fortsetzung anbieten: 
Im ersten Teil des Webseminars geht es um die theoretischen Grundlagen. Es werden Begriffe wie Kindeswohlgefährdung und rechtliche Grundlagen geklärt, es wird thematisiert, wann Pädagog*innen hellhörig werden und auf welche Anzeichen sie achten müssen. Dabei gilt den neuesten Erkenntnissen aus der COPSY-Studie ein besonderes Augenmerk, nach der jedes 3. Kind im Rahmen der Pandemie psychische Auffälligkeiten entwickelt hat. Denn: Diesen Auffälligkeiten werden wir künftig in unserem beruflichen Alltag begegnen und es gilt, die Kinder zu begleiten, ihnen Struktur und Orientierung zu bieten und wachsam für das Wohl der Kinder zu sein. Insofern bietet dieser erste Teil des Webinars die Möglichkeit, Grundlagen zum Thema Kindeswohl zu erlernen bzw. zu festigen und gleichzeitig den Blick für aktuelle Erkenntnisse zu schärfen. Neue Teilnehmer*innen profitieren deshalb genauso von diesem Teil, wie Teilnehmer*innen, die bereits die erste Veranstaltung verfolgt haben. 
 
Das Wohl der Kinder zu schützen, ist für Pädagog*innen in aller Regel nicht nur ein gesetzlicher Auftrag, sondern eine selbstverständliche ethische Aufgabe. Aber so eindeutig die Haltung ist, so schwer ist es doch, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Der zweite Teil des Webseminars ist deshalb der praktischen Umsetzung im beruflichen Alltag gewidmet. Wie gehen wir als Pädagog*innen konkret damit um, wenn wir den Verdacht haben, dass einem Kind Gewalt widerfährt? Was ist zu tun, wenn ein Kind sich uns anvertraut? Und wie gelingt uns das, wenn wir die Kinder in Zeiten von Distanzlernen gar nicht oder nur selten sehen? Dazu wird die Referentin Fallbeispiele schildern und vor allem beschreiben, welche Verfahren rund um das Thema Kinderschutz an ihrer eigenen Schule etabliert sind. 

Die Referentin möchte den Teilnehmer*innen für all diese Aufgaben Sicherheit durch sachliche Informationen vermitteln, Unsicherheiten im Umgang nehmen und Mut machen, sich für das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen stark zu machen. Im zweiten Teil des Webinars sind die Teilnehmenden nicht zuletzt deshalb herzlich eingeladen, sich über die Chatfunktion zu beteiligen, es ist genügen Raum für Fragen und Reflexion – denn ein wichtiges Gebot im Kinderschutz lautet: Der kollegiale Austausch ist eines unserer schlagkräftigsten Werkzeuge. 

Referentin: Kirsten Heer (Dipl-Pädagogin, zertifizierte Kinderschutzfachkraft an Schulen)