Direkt zum Inhalt
Menü

Kinderschutz an Schulen: Das Kindeswohl im Blick mit besonderem Fokus auf sexuelle Gewalt (Teil III)

Freitag, 23. April 2021
Uhr bis
Uhr
Zoom

Informationen

In aller Regel wollen wir Pädagog*innen verlässliche Bezugspersonen für die Kinder sein, die uns anvertraut sind. Wir haben den Anspruch, mit viel Empathie, Engagement und Professionalität Kinder mit ihren Bedürfnissen wahrzunehmen, mögliches Leid zu erkennen bzw. für die Kinder als Vertrauensperson ansprechbar zu sein und zielführend Hilfestellungen anzubieten – eben rundum guten Kinderschutz zu bieten. Doch so einfach ist das nicht immer. Wohl kaum ein Thema ist mit so vielen Emotionen und Unsicherheiten verbunden wie der Schutz des Kindeswohls. Und das verstärkt sich um ein Vielfaches bei dem besonderen Feld der sexuellen Gewalt.  

Im Rahmen der Veranstaltung werden deshalb zunächst die Grundlagen rund um das Thema Kindeswohl geklärt wie Begriffsdefinitionen, Statistiken und der gesetzliche Auftrag. Der besondere Fokus gilt dann dem Bereich der sexuellen Gewalt. Um unserem Auftrag bei diesem sensiblen Thema professionell gerecht werden zu können, bedarf es etlicher Grundlagenkenntnisse verbunden mit einer großen Portion Empathie. Deshalb werden an diesem Nachmittag Statistiken und Definitionen zur sexuellen Gewalt als Bereich der Kindeswohlgefährdung genauso thematisiert, wie die Fragestellung, wer die Täter sind und welche Strategien sie anwenden. Die praktische Umsetzung im schulischen Alltag, wie das Erkennen möglicher Signale der Kinder und vor allem, was dann zu tun ist, wird einen großen Teil des Webinars einnehmen. Bei all dem – und das auch trotz des Online-Formats – wird es Raum für Fragen und Austausch via Chatfunktion geben. Denn die Kommunikation untereinander, der fachliche Austausch und die gegenseitige Unterstützung sind die wichtigsten Werkzeuge im Umgang mit Kindeswohlgefährdung. Und das immer mit dem Ziel, das Wohl der Kinder möglichst umfassend zu schützen. 

Die Referentin, Frau Dipl.-Päd. Kirsten Heer, ist seit vielen Jahren im Bereich der Schulsozialarbeit an einer Grundschule in Mülheim an der Ruhr tätig. Die Grundschule hat eine bunt gemischte Klientel mit entsprechend vielfältigen Herausforderungen. Um der Baustelle Kinderschutz besser gerecht werden zu können, hat sich Frau Heer zur zertifizierten Kinderschutzfachkraft an Schulen weitergebildet und mit großem Engagement unterschiedliche Konzepte und Maßnahmen an der Grundschule etabliert.  

 

Referentin: Kirsten Heer (Dipl-Pädagogin, zertifizierte Kinderschutzfachkraft an Schulen) 

Anmeldeformular
Name