Bildungsnews aus der Metropole Ruhr

RAG-Zukunftsstudie liefert Impulse für das Ruhrgebiet

Die RAG-Stiftung-Zukunftsstudie gibt Impulse für die Weiterentwicklung der ehemaligen Bergbauregionen und soll eine Debatte über die Erneuerung des Ruhrgebiets anstoßen. Zudem will die RAG-Stiftung im Schulterschluss mit anderen Akteuren Initiativen für den Wandel der Reviere an Ruhr und Saar auf den Weg bringen.

Weitere Informationen

„do-camp-ing“ an der TU Dortmund

Vom 10. bis 15. Juli können Schülerinnen und Schüler an der TU Dortmund in mehreren Projekten die sogenannten MINT-Studienfächer kennenlernen und praktisch erleben.

Weitere Informationen

Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss

Weniger Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss in der Metropole Ruhr: 3.692 Schüler in der Metropole Ruhr gingen 2015 ohne Hauptschulabschluss von einer allgemeinbildenden Schule ab. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes IT.NRW waren das 166 weniger als im Jahr zuvor. Der Anteil der Jugendlichen ohne Hauptschulabschluss an allen Schulabgängern sank von 6,7 auf 6,5 Prozent.

Weitere Informationen 

Bochum und seine Hochschulen

Wie profitiert Bochum von seinen Hochschulen? Eine Studie liefert erste Antworten darauf, welche Effekte Universitäten und Fachhochschulen auf eine Region haben.

Weitere Informationen

Lehrerbildung in Nordrhein-Westfalen

Lehrerbildung in Nordrhein-Westfalen im Kontext der aktuellen Fluchtmigration am 1. Juli 2016 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Fachtagung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, der Stiftung Mercator und des Netzwerks Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW.

Anmeldung