Bildungsnews aus der Metropole Ruhr

Weiterbildung "Deutsch als Zweitsprache"

Die TU Dortmund bietet ein neues weiterbildendes Zertifikatsstudium „Deutsch als Zweitsprache (DAZ)“ für Lehrkräfte an. Ziel der Maßnahme ist es, durch eine Professionalisierung der Lehrkräfte zu einer verbesserten sprachlichen Integration Neuzugewanderter beizutragen.

Weitere Informationen

Jeder dritte Schüler in NRW mit Zuwanderungsgeschichte

Laut einer neuen Broschüre zur Schullandschaft NRW des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hatte nahezu jeder dritte Schüler an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Nordrhein-Westfalen im Schuljahr 2015/16 eine Zuwanderungsgeschichte. Dabei verzeichneten die Städte Gelsenkirchen (48,8 Prozent) und Duisburg (44,5 Prozent) die höchsten Anteile.

Weitere Informationen

Broschüre "Schulen in Nordrhein-Westfalen"

Schulwettbewerb für mehr Respekt

Im Rahmen der landesweiten „Woche des Respekts“ vom 14. bis 18. November 2016 lädt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen zu einem Schulwettbewerb für mehr Respekt ein. Die Wettbewerbsbeiträge sollen sich mit der Frage beschäftigen, wie Jede und Jeder zu mehr Respekt und gegenseitiger Wertschätzung in der Schule beitragen kann.

Weitere Informationen

TalentTage Ruhr 2016

Vom 21. bis 30. September 2016 zeigen mehr als 75 Initiativen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern, Vereine und Kommunen aus der gesamten Region, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Bildungsangebote gelingen kann. An zehn Tagen finden in 19 Städten mehr als 90 Veranstaltungen statt.

Weitere Informationen

Stipendientag der Fachhochschule Dortmund

Die Studienberatung der FH Dortmund lädt zum 5. Stipendientag am Donnerstag, 15. September, von 10 bis 14 Uhr. Studierende und Studienanfänger der Fachhochschule Dortmund können sich im Rahmen einer Messe im persönlichen Gespräch mit den Vertretern bzw. Stipendiaten der eingeladenen Studienstiftungen über Voraussetzungen, Besonderheiten und Charakteristika des jeweiligen Stipendienprogramms informieren.

Weitere Informationen

Ruhrgebiets-Kommunen beim Wettbewerb „Zukunftsstadt“ weiter

Bocholt, Bottrop, Gelsenkirchen, Oberhausen und Recklinghausen haben es in die zweite Phase des Wettbewerbs „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geschafft. Damit sind die Ruhrgebiets-Kommunen einen Schritt weiter, ihre Ideen und Konzepte für eine lebenswerte und nachhaltige Stadt vor Ort zu verwirklichen.

Weitere Informationen

Auszeichnung für Gelsenkirchen

Die Stadt Gelsenkirchen ist für ihr Engagement zur strukturellen Verankerung von „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ in der höchsten Kategorie ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms ehrt Kommunen, Netzwerke und Lernorte, die stabile Strukturen und eine Verstetigung über BNE-Aktivitäten erreicht haben oder anstreben.

Weitere Informationen

Bericht über die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung

Der kürzlich erschienene Bericht bietet einen Einblick in die vielfältige Arbeit der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung in Mülheim an der Ruhr. Seit 2014 setzt sich die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung gemeinsam mit vielen Partnern aus Mülheim an der Ruhr dafür ein, die Teilhabe an Angeboten kultureller Bildung zu verbessern. 

Bericht zum Download

Weitere Informationen

RAG-Zukunftsstudie liefert Impulse für das Ruhrgebiet

Die RAG-Stiftung-Zukunftsstudie gibt Impulse für die Weiterentwicklung der ehemaligen Bergbauregionen und soll eine Debatte über die Erneuerung des Ruhrgebiets anstoßen. Zudem will die RAG-Stiftung im Schulterschluss mit anderen Akteuren Initiativen für den Wandel der Reviere an Ruhr und Saar auf den Weg bringen.

Weitere Informationen

„do-camp-ing“ an der TU Dortmund

Vom 10. bis 15. Juli können Schülerinnen und Schüler an der TU Dortmund in mehreren Projekten die sogenannten MINT-Studienfächer kennenlernen und praktisch erleben.

Weitere Informationen