Bildungsnews aus der Metropole Ruhr

Schule 4.0: Lehrerausbildung

Unter der Leitung der Universität Duisburg-Essen haben sich alle zwölf Hochschulen in NRW, die angehende Lehrkräfte ausbilden, zum Verbund „Communities of Practice NRW – für eine Innovative Lehrerbildung“ zusammengeschlossen. Dieses Konzept wird jetzt über das Bund-Länderprogramm Qualitätsoffensive Lehrerbildung gefördert.

Weitere Informationen

Deutscher Kita-Preis nach Dortmund

Die Fabido-Kita Bornstraße und das Netzwerk INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel haben in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ den ersten Platz belegt. Das Bündnis erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.
Der Zusammenschluss aus Kindertageseinrichtungen, Familienzentren, Beratungsstellen und Institutionen der Stadt Dortmund überzeugte die Jury vor allem durch sein vielseitiges und innovatives Förderangebot.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.
Weitere Informationen

Digitalisierung an Schulen

Welche Möglichkeiten einer digital basierten Gestaltung von Schule und Unterricht gibt es? Dieser Frage geht das „Ideenlabor Digitalisierung an Schulen“ nach, das am 25.6. an der Ruhr-Universität Bochum stattfindet. Im Mittelpunkt stehen neue Ansätze des Lernens und der Didaktik. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Schulen, betrieblicher Praxis und Wissenschaft.

Weitere Informationen

 

Ruhr-Universität Bochum steht in der Auswahl als Exzellenzuniversität

Fünf nordrhein-westfälische Hochschulen haben die Chance auf den Titel als Exzellenzuniversität. Seit Anfang des Jahres werden die fünf Bewerber-Universitäten von Experten begutachtet. Neben den Universitäten in Aachen, Bonn, Münster und Köln steht auch die Ruhr-Universität Bochum (RUB) aus der Metropole Ruhr mit in der Auswahl. Die Entscheidung über die Exzellenzuniversitäten in Deutschland fällt am 19. Juli 2019.

Weitere Informationen

Gastvortrag zum Thema Zweisprachigkeit

Der Einfluss von Zweisprachigkeit auf Gehirn und Wahrnehmung steht im Mittelpunkt eines Gastvortrages von Professor Ellen Bialystok am 8. Mai an der TU Dortmund. Unter dem Titel „Bilingualism – Changing Minds and Brains“ erläutert die renommierte kanadische Wissenschaftlerin, welche Effekte Zweisprachigkeit auf die kognitive Entwicklung von Kleinkindern bis zu Demenzkranken hat.

Weitere Informationen

TalentMesse Ruhr

Am 11.09.2019 findet die TalentMesse Ruhr in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen statt. Diese Plattform der TalentMetropole Ruhr bietet Informationen rund um das Thema Ausbildungsberufe und duales Studium im Ruhrgebiet. Über 5.500 SchülerInnen bringt die TalentMesse Ruhr (vormals „Ausbildung & Studium“) mit mehr als 80 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen zusammen. Viele Aussteller werden sich dieses Jahr erstmals mit einem Praxisstand vorstellen - Auszubildende erklären ihren Arbeitsplatz und zeigen den Arbeitsalltag. Die SchülerInnen kommen aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien und Berufskollegs aus dem nahen Umfeld. Weitere Schulen und Interessenten sind jederzeit willkommen!

Weitere Informationen

Wissensgipfel Ruhr 2019

Am 26.03.2019 von 13.00 bis 17.00 Uhr findet in der Rotunde Bochum der fünfte Wissensgipfel Ruhr statt.  Das Programm des Tages wird unter der Frage „Schöne Neue Arbeitswelt!?“ stehen und den Wandel der Arbeitswelt, in einem Austausch mit ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, in den Blick nehmen. Es wird  Diskussionen und interaktive Ideenräume zu den Themen "Innovative Arbeits- und Lernwelten", "Gründergeist trifft Old Economy" und "Human Ressources im digitalen Zeitalter" geben.

Weitere Informationen

Online Anmeldung

Das Bildungsprogramm „Studienbrücke“ wird ausgebaut

Studierende aus dem Ausland gewinnen, die sich durch ein Studium in Deutschland für den hiesigen Arbeitsmarkt qualifizieren – so lautet das Ziel der „Studienbrücke“. Mit dem Bildungsprogramm bereiten die Universitätsallianz Ruhr, das Goethe Institut und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) seit 2015 internationale Schulabsolventen in bislang 18 Ländern für ein Studium an einer deutschen Hochschule vor. Im Beisein der Ministerin für Kultur und Wis­sen­schaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen, unterzeichneten die Partner am 8. März ein Memorandum of Understanding, um die „Studienbrücke“ auszuweiten.

Weitere Informationen

Fair-Pay-Workshop an der UDE

Am 12.04.2019 findet von 11-14 Uhr der Workshop „Reich, schön und glücklich?“ des FPI Fair Pay Innovation Lab und Henrike von Platen in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeaufragten der UDE, Ellen Meister, statt. Noch immer machen Männer öfter Karriere, und verdienen Frauen weniger. Doch muss das sein? Wie kann es in der Arbeitswelt gerechter zugehen? Und wie gelingt es, von der Studienwahl und dem Berufseinstieg an die richtigen Weichen zu stellen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden lädt der Workshop Studierende und Berufseinsteiger*innen und Berater*innen, Lehrkräfte und Beschäftigte, Interessierte aus der Wirtschaft ein. Eine Anmeldung ist bis zum 05.04. möglich.

Weitere Informationen

Deutscher Lehrerpreis 2019

Der große persönliche Einsatz von Lehrkräften ist weder aus der Gesellschaft noch aus dem Leben jedes einzelnen Schülers wegzudenken. Schule prägt für das Leben. Für ihre wichtige Aufgabe benötigen Lehrerinnen und Lehrer nicht nur Unterstützung, sondern auch Anerkennung. Der „Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ hat es sich zum Ziel gesetzt, die öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs zu steigern. Die erste Kategorie wendet sich direkt an die Lehrerinnen und Lehrer aus dem Sekundarbereich an deutschen Schulen, die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammenarbeiten. In der zweiten Kategorie nominieren Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges 2019 (oder 2018) an weiterführenden Schulen besonders engagierte Lehrer, die das verantwortungsvolle Miteinander von Schülern und Lehrern fördern. Die Anmeldung und die Einreichung der Wettbewerbsunterlagen sind bis zum 24. Juni 2019 möglich.

Weitere Informationen