Bildungsnews aus der Metropole Ruhr

Zur Qua­li­tät des Homeschoolings

Erste Zwischenergebnisse einer Studie der TU Dortmund zur Qualität von Homeschooling zeigen ein zwiespältiges Bild.
Seit über zwei Monaten findet Unterricht sehr reduziert und vor­wiegend zu Hause statt. Eltern und ihre schulpflichtigen Kinder und Jugend­lichen sind mit der häus­li­chen Be­schu­lung konfrontiert. Prof. Ricarda Steinmayr von der TU Dort­mund (Institut für Psy­cho­lo­gie der Fakultät Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und Soziologie) führt gemeinsam mit Prof. Hanna Christiansen von der Universität Marburg diese Studie durch.

Mehr Informationen.

Direktwahl Ruhrparlament

Am 13. September 2020 wird das Ruhrparlament gewählt – die Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr (RVR). Unter dem Motto „Mach es zu Deinem Revier“ haben die Wähler*innen im gesamten Ruhrgebiet zum ersten Mal unmittelbaren Einfluss darauf, wer ihre regionalen Interessen in der Versammlung vertreten wird.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Zur Einstellung Jugendlicher gegenüber dem Islam

Obwohl ein Großteil der Jugendlichen grundsätzlich Diversität befürwortet, Diskriminierung ablehnt und Kenntnisse über den Islam besitzt, sind Vorurteile und Ablehnung gegenüber dem Islam verbreitet. Dies ist ein Ergebnis eines von der Stiftung Mercator geförderten Forschungsprojekts, das sich seit 2017 mit Islamfeindlichkeit unter Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen auseinandergesetzt hat. Projektpartner waren die Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen und das Interdisziplinäre Institut für Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Durch Interviews und die Befragung nicht-muslimischer Jugendlicher entstand ein differenziertes Bild der Einstellungen von Jugendlichen gegenüber dem Islam und Muslim*innen.

Weitere Informationen

Aktuelle Online-Formate der MCS-Juniorakademie

Die Matthias-Claudius Juniorakademie der gleichnamigen Schule in Bochum bietet zahlreiche Online-Veranstaltungen zu aktuell relevanten Fragen an, die nach zügigen Lösungen verlangen: Homeschooling – Werkzeuge für den Online-Unterricht, Organisation von Familie in Zeiten von Homeschooling und Homeoffice u.v.m. 

Hier geht es zu weiteren Infomationen (Inhalte, Anmeldeformulare usw.).

Prof. Manfred Bayer wird neuer Rektor der TU Dortmund

Die Hochschulwahlversammlung der TU Dort­mund hat einen neuen Rektor gewählt: Prof. Manfred Bayer von der Fakultät Physik wird zum 1. September die Nachfolge von Rektorin Prof. Ursula Gather antreten und das Amt an der Spitze der Uni­ver­si­tät übernehmen. Manfred Bayer war zuvor rund zwölf Jahre lang Vorsitzender des Senats der TU Dort­mund.
Mehr Informationen

Drei Schulen im Ruhrgebiet für Deutschen Schulpreis 2020 nominiert

Insgesamt 15 Schulen sind für den Deutschen Schulpreis 2020 nominiert – darunter das Essener Gymnasium Nord-Ost, das Willy-Brandt-Berufskolleg in Duisburg und die Integrierte Gesamtschule in Waltrop.

Der Hauptpreis des Schulpreises ist mit 100.000 Euro dotiert, fünf weitere Preisträger erhalten je 25.000 Euro. Auch nicht ausgezeichnete Finalisten werden mit Anerkennungspreisen in Höhe von je 5.000 Euro bedacht. Die Robert Bosch Stiftung GmbH vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung.

Weitere Informationen.

Metropole Ruhr – Stadt der Städte

Metropolenvergleich: Das Ruhrgebiet hat das Potenzial, eine ähnliche Dynamik zu entfalten wie die Metropolregion Berlin-Brandenburg seit den 2000er-Jahren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) und des Ruhr-Forschungsinstitut für Innovations- und Strukturpolitik (RUFIS). Die Untersuchung vergleicht die Metropole Ruhr mit sieben weiteren deutschen Wirtschaftsregionen und analysiert ihre Zukunftspotenziale.

Weitere Informationen.

Robotik-AGs in Schulen

Viele Grund- und weiterführende Schulen bieten Robotik-AGs an, in denen Schüler*innen eigene kleine Roboter aus Lego-Bausteinen bauen und programmieren können oder 3D-Drucker nutzen. Wissen­schaft­ler*innen der TU Dort­mund haben nun untersucht, wie die Roboter-AGs bei Schüler*innen der 8. Klasse wirken und welche Rahmenbedingungen zum Erfolg führen.

Mehr Infos.

MERCUR erhält Förderung für die nächsten fünf Jahre

Das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) kann seine Förderung der Zusammenarbeit unter den Ruhrgebiets-Universitäten fortsetzen. Die Stiftung Mercator unterstützt die MERCUR-Arbeit mit elf Millionen Euro, die Universitäten Dortmund, Bochum und Duisburg/Essen übernehmen die Kofinanzierung. So stehen dem Center für die nächsten fünf Jahre insgesamt 22 Millionen Euro zur Verfügung.

MERCUR wurde vor zehn Jahren von der Stiftung Mercator und den Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) gegründet. Seitdem hat MERCUR rund 48 Millionen Euro in Projekte der UA Ruhr investiert.

https://www.mercur-research.de/

Gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen

Die Bertelsmann Stiftung erarbeitet im Rahmen von KeKiz/KoPrä zusammen mit dem Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer ein Rechtsgutachten zu Veränderungsbedarfen in der deutschen Sozial- und Finanzverfassung für die Etablierung einer nachhaltigen kommunalen Präventionskette für Kinder und Jugendliche.

Die Speyerer Sozialrechtstage nehmen in diesem Jahr die Rahmenbedingungen für ein gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in den Fokus. Die Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von jungen Menschen ist seit jeher Aufgabe der Kommunen im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe. Ein gelingendes Aufwachsen erfordert jedoch einen breiteren, ressortübergreifenden Ansatz, der viele Akteure – von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zum Gesundheitswesen – einbezieht, um die Ressourcen von Familien zu stärken.

Mehr Infos.