FACHTAGUNG „SPRACHE BILDET“

Rund 250 Sprach- und Bildungswissenschaftler*innen, Erzieher*innen, Lehrkräfte sowie Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung kamen im November 2014 auf Einladung von RuhrFutur im Wissenschaftspark Gelsenkirchen zusammen, um über das Thema Sprachbildung im Ruhrgebiet zu diskutieren. Im Mittelpunkt standen vor allem die besonderen Herausforderungen und Potenziale für die Etablierung einer durchgängigen Sprachbildung in der Metropole Ruhr. Auf der Agenda stand aber auch die Frage, welchen Beitrag Kindertageseinrichtungen, Schulen und Hochschulen in der Region dazu leisten können. Die Tagungsthemen umfassten fast die gesamte Bildungskette: von der Einführung von Sprachtests an Grund- und weiterführenden Schulen über Sprachbildung am Beispiel des Mathematikunterrichts bis hin zur sprachlichen Förderung von Studierenden.

Gemeinsam Wirken

Im Mittelpunkt der Fachtagung stand die Frage, wie die Bildungseinrichtungen im Ruhrgebiet die notwendigen Voraussetzungen schaffen können, damit Sprachbildung in allen Situationen und Unterrichtsfächern gelingen kann. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen stellten dazu aktuelle Forschungsergebnisse vor und diskutierten mit Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrerinnen und Lehrern, was geschehen muss, damit Kinder und Jugendliche in Schule und Kita sprachlich optimal gefördert werden können.

Damit schuf die Tagung die Grundlagen für eine institutionsübergreifende Diskussion zum Thema Sprachbildung in der Metropole Ruhr. Die zentralen Akteure kamen in den Austausch und vernetzten sich, bereits vorhandene, erfolgreiche Beispiele zeigten mögliche Ansätze für die gesamte Region auf.

Die Beteiligten

  • Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)
  • Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
  • ProDaZ – Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern

Publikationen

Die erste FUTUR:-Ausgabe berichtet über die Fachtagung „Sprache bildet! – Auf dem Weg zu einer durchgängigen Sprachbildung in der Metropole Ruhr“ am 12. November 2014 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen vor allem die besonderen Herausforderungen und Potenziale für die Etablierung einer durchgängigen Sprachbildung in der Metropole Ruhr.

Sprache bildet!
Auf dem Weg zu einer durchgängigen Sprachbildung in der Metropole Ruhr

Ansprechpartner

Wiebke Ostermann
Projektmanagerin Handlungsfeld Sprachbildung/Schule
+49 (0)201–177878-19
jvroxr.bfgreznaa@ehueshghe.qred.rutufrhur@nnamretso.ekbeiw