Schul- und Unterrichtsentwicklung

RuhrFutur unterstützt und begleitet Grund- und weiterführende Schulen in der Metropole Ruhr in ihren individuellen Entwicklungsprozessen mit dem Ziel, Schulentwicklung als einen dauerhaften Prozess in ihren Schulalltag zu integrieren und so insbesondere die Unterrichtsqualität weiter zu verbessern. Das Unterstützungsangebot umfasst drei zentrale Elemente: die Qualifizierung der schulischen Leitungs- bzw. Steuergruppe, die individuelle Beratung vor Ort sowie didaktische Trainings bzw. fachliche Qualifizierungen für das Kollegium. 

Sämtliche Qualifizierungsangebote sind dabei auf die Bedarfe der Schule und der Situation vor Ort zugeschnitten und werden von externen Schulentwicklungsberatern begleitet. Zudem werden auf Fachtagungen, durch Hospitationen in anderen Schulen und bei gemeinsamen Veranstaltungen inter- und intrakommunale Netzwerke gebildet, sodass Schulen und Lehrkräfte ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen. 

Die Schulen setzen sich im Rahmen von Zielvereinbarungen individuelle Schwerpunkte, die im Einklang mit dem Referenzrahmen Schulqualität stehen. Zentrale Entwicklungsschwerpunkte und Themen könnten zum Beispiel eine zunehmend diversere Schülerschaft, Ganztag und Personaleinsatz, Leistungsbeurteilung oder sozial-emotionale Entwicklung sein.

Gemeinsam Wirken

Schulen kooperieren und vernetzen sich, auch regional – ein notwendiger Schritt auf dem Weg, eine systematische Schul- und Unterrichtsentwicklung in der Bildungslandschaft der Metropole Ruhr zu etablieren. Der Weg zu einem solchen regionalen Netzwerk führt über die jeweiligen Schulverwaltungsämter, die Schulaufsichten und vor allem über die Schulen selbst. Sie sind die zentralen Akteure der Maßnahme: Denn die Schulen nehmen aus eigenem Antrieb an den Angeboten teil, legen eigenständig ihre Ziele fest und bestimmen selbst die Themen, an denen sie arbeiten möchten.

Und das mit Erfolg: Die zahlreichen Qualifizierungen vor Ort sowie die kommunenübergreifende Netzwerkarbeit von Lehrkräften und Schulen haben die Unterrichtsqualität in den beteiligten Schulen bereits spürbar verbessert und zu einer systematischen Weiterentwicklung des Schulmanagements geführt – Prozesse, die fortgeführt und durch den Transfer in ein dauerhaftes System vor Ort und in der Region etabliert werden.

Die Beteiligten

  • Stadt Herten
  • Stadt Mülheim an der Ruhr
  • Kreis Recklinghausen

Ansprechpartner

Doreen Barzel
Leitung Handlungsfeld Schule
0201/177878-24
qberra.onemry@ehueshghe.qred.rutufrhur@lezrab.neerod