Herbstschule

Herbstschule

Heterogenität in Schule und Unterricht

Für den 17. und 18. September 2019 hatten RuhrFutur, die Universität Duisburg-Essen und die Kompetenzteams Essen, Mülheim/Oberhausen wieder gemeinsam Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende zur Herbstschule eingeladen.
Das Thema in diesem Jahr: „beziehungsweise – Herausfordernde Situationen im Schulalltag“

Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende konnten im Rahmen der Herbstschule 2019 am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen (UDE) in rund 40 Workshops ihr Wissen zum Thema „Erzeugung positiver Gefühle im Unterricht“ vertiefen. Im Mittelpunkt stand dabei die Rolle des Humors. Den gemeinsamen Auftakt gestalten Prof. Dr. Karin Stachelscheid und Dr. Marisa Holzapfel von der UDE mit dem Vortrag „To Joke or not to Joke – das ist NICHT die Frage! Zum Einsatz von Humor im Unterricht“.
Die Herbstschule ist seit 2013 fester Bestandteil des Ausbildungsschwerpunkts

„Vielfalt und Inklusion“ der UDE. Sie hat sich durch die Partnerschaft des Zentrums für Lehrerbildung und der beteiligten Fakultäten mit den Kompetenzteams Essen, Mülheim/ Oberhausen und RuhrFutur zuerfolgreichen interdisziplinären Veranstaltung im intensiven Dialog zwischen Theorie und Praxis entwickelt. Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist die Verbesserung der Schul- und Unterrichtsqualität, um allen Kindern und Jugendlichen im Ruhrgebiet Bildungszugang, -teilhabe und -erfolg zu ermöglichen.

Informationen

Ansprechpartnerin in der Geschäftstelle

Anja Gottlob

Anja Gottlob
Projektmanagerin Handlungsfeld Schule
Telefon: +49 (0) 201–177878-23
anja.gottlob@ruhrfutur.de