Bildungsnews aus der Metropole Ruhr

Lehrertag auf dem Campus der RUB

Am 24. Februar lädt die Professional School of Education in Kooperation mit den lehrerausbildenden Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum Lehrerinnen und Lehrer aller Fachrichtungen zum ersten Teachers‘ Day ein.
Geplant ist ein vielseitiges Fortbildungsprogramm mit über 50 fachbezogenen und fachübergreifenden Veranstaltungen. Dazu zählt unter anderem ein Vortrag des Medienpädagogen Ralph Caspers, bekannt aus Fernsehformaten wie „Wissen macht Ah!“ oder „Quarks & Co“.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich und über die Homepage der Professional of Education möglich.

Weitere Informationen

„Engineer for a day“ an der Westfälischen Hochschule

Im Rahmen des Hochschulinformationstages am 26. Januar bietet die Westfälische Hochschule Schülerinnen der Oberstufe einen ersten praktischen Einblick in das technische Studienangebot der Hochschule. Angeboten werden zahlreiche verschiedene Workshops, einen besonderern Höhepunkt stellt dabei der Besuch von Insa Thiele-Eich dar, die 2020 als erste deutsche Frau ins Weltall fliegen soll und von ihren Erfahrungen aus der Vorbereitung berichten wird.
Interessierte Schülerinnen können sich noch bis zum 19. Januar für die Veranstaltung anmelden.

Weitere Informationen

Dortmund investiert verstärkt in Schulen

Die Stadt Dortmund plant im Rahmen des Landesförderprogramms „Gute Schule 2020“ im kommenden Jahr 2018 zusätzlich fünf Mio. Euro in eine moderne und flexible Innenausstattung der städtischen Schulen zu investieren.
Der Bedarf nach diesem Förderschwerpunkt ergab sich aus Gesprächen mit vielen Schulen.
Weitere Mittel des Förderprogramms sollen darüber hinaus für die Unterstützung der Umsetzung des Bundesprogramms "Kommunalinvestitionsfördergesetz II (KIF II)" sowie für den Ausbau der digitalen Infrastruktur an den 155 städtischen Schulen eingesetzt werden.
Das Gesamtvolumen des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ für die Stadt Dortmund beträgt gut 94 Mio. Euro.

Weitere Informationen

Gemeinsames Lehrprojekt der Universitätsallianz Ruhr

Die Ruhr-Universität Bochum, die Universität Duisburg-Essen und die Technische Universität Dortmund arbeiten bereits seit 2007 im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr eng zusammen. Das neueste Projekt dieser Kooperation ist ein von der Stiftung Mercator geförderter, berufsbegleitender Studiengang, der Lehrerinnen und Lehrern die Weiterqualifizierung für die Arbeit mit eingewanderten Kindern und Jugendlichen ermöglicht. Die Rektoren der drei Universitäten aus dem Ruhrgebiet unterzeichneten am 30. November 2017 einen entsprechenden Kooperationsvertrag. Bereits im Wintersemester 2018/19 soll der Studiengang erstmalig angeboten werden.

Weitere Informationen

NRW-Tagung zur Lehrerbildung

In der Essener Philharmonie veranstaltet die Universität Duisburg-Essen gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung am 23. November die Tagung „Impulse 2017 – Perspektiven & Herausforderungen für die Lehrerbildung in Nordrhein-Westfalen“.
Inhaltliche Schwerpunkte in Vorträgen und Workshops werden neben den verschiedenen Herausforderungen der Lehrerausbildung auch der inklusive Unterricht sein. Die Veranstaltung richtet sich an die breite, lehrerbildende Öffentlichkeit in Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen

Regionale BilRess-Konferenz in Gelsenkirchen

„Zukunftsbildung und Ressourcenschonung – was können Schulen beitragen?“ Diese Frage führt am Donnerstag, den 16.11.2017, Vertreterinnen und Vertreter aller Bildungsbereiche mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaften zusammen in den Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen.
Das Programm wartet neben diversen Vorträgen mit einem vielfältigen Workshop-Angebot auf, das insbesondere die Verbindungsmöglichkeiten von schulischen und außerschulischen Bildungsprojekten thematisiert.
Eingeladen sind Fachleute der Bildungslandschaft, Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch interessierte Schüler- (Sek II) und Studierendengruppen.

Weitere Informationen

Ganztagsbetreuung im Ruhrgebiet nimmt zu

Die amtliche Statistikstelle des Landes IT.NRW veröffentlichte die Ganztags- bzw. Betreuungsquoten der rund 1,7 Millionen Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen in NRW im Schuljahr 2016/17. Im Ruhrgebiet besuchten knapp 220.000 Schülerinnen und Schüler eine Schule mit Ganztagsangebot, was einem Anteil von 47,5 % entspricht (landesweit: 48,2 %). Damit stieg der Wert in einem Zeitraum von fünf Jahren um rund acht Prozentpunkte an. Spitzenreiter in der Metropole Ruhr ist die Stadt Oberhausen mit 59,8 %.

Weitere Informationen

 

Dortmunder Wissenschaftstag

Am 15. November findet die bereits 15. Auflage des Dortmunder Wissenschaftstages mit einem vielfältigen Angebot mit mehr als 20 Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer starten vom Friedensplatz aus mit Bussen auf zwölf Touren verschiedenster thematischer Schwerpunkte in Wissenschaftseinrichtungen, Unternehmen oder kulturelle Organisationen und Initiativen. Das Programm wird anschließend im Rathaus inhaltlich fortgesetzt und darüber hinaus musikalisch und gastronomisch abgerundet. Eine kostenlose Anmeldung ist erforderlich und bis zum 10. November für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger möglich.

Weitere Informationen

TalentTage Ruhr

„11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“ – unter diesem Motto präsentieren 115 Akteure aus allen Bereichen der Bildungslandschaft vom 3. bis 13. Oktober in insgesamt 140 Einzelveranstaltungen verschiedene Projekte und Ansätze zu einer erfolgreichen Nachwuchsförderung. Die Veranstaltungsreihe erstreckt sich auf 26 Städte und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern und alle interessierten Personen aus den Bereichen Pädagogik und Ausbildung. Ziel ist es, sowohl das Potential junger Talente zu entdecken und zu fördern als auch dies der Metropole Ruhr als Talentregion herauszustellen.

Weitere Informationen

„Fair Friends“ Messe in Dortmund

Vom 7. bis zum 10. September 2017 öffnet die Messe FAIR FRIENDS in der Dortmunder Westfalenhalle ihr Tore für große und kleine Besucher. Im Rahmen der drei Schwerpunkte „Fairer Handel“, „Nachhaltige Lebensstile“ und „Gesellschaftliche Verantwortung“ bietet die Messe auch ein vielfältiges Angebot für Kitas, Kindergärten und Schulen. So wird es neben Poetry Slams und einem Fair-Food-Festival etwa ein Vernetzungstreffen des Projekts FaireKITA NRW für Erzieherinnen und Erzieher sowie Kita-Leitungen oder am Freitag, den 08. September, kostenlose Führungen für Schüler ab der 5. Klasse geben. Diese werden von extra dafür ausgebildeten „Schülerscouts“ betreut.

Weitere Informationen