Hospitationsprogramm

„Funktioniert das wirklich?“, „Kann man sich das nicht einmal irgendwo anschauen?“, „Wie geht das denn konkret?“, „Wie können wir diese Herausforderung meistern?“ – solche oder ähnliche Fragen stellen sich viele Lehrkräfte täglich wenn sie daran arbeiten, ihren Unterricht und ihre Schule weiterzuentwickeln.
Die Bildungsinitiative RuhrFutur unterstützt Schulen bei dieser individuellen Entwicklungsarbeit und hat dazu mehrere Schulentwicklungsmaßnahmen für Grund- und weiterführende Schulen initiiert.
Diese werden nun um das neue RuhrFutur-Hospitationsprogramm ergänzt. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation mit der Deutschen Schulakademie, die das Wissen aus 10 Jahren Deutscher Schulpreis und die Erfahrungen der Preisträgerschulen / nominierten Schulen des Deutschen Schulpreises zur Weiterentwicklung unseres Schul- und Bildungssystems bereitstellt.

Programminhalt
Die Teilnehmer hospitieren einen Tag lang an einer Preisträgerschule / nominierten Schule des Deutschen Schulpreises in NRW. Dabei werden sowohl Unterrichtsbeobachtungen als auch Einblicke in die Schulorganisation und Gespräche mit Vertretern des Kollegiums ermöglicht. Thematisch geht es um den „Umgang mit Heterogenität“, insbesondere im Hinblick auf die Schwerpunktthemen individuelle Förderung, Inklusion und Sprachbildung. Zur Vor- und Nachbereitung der Hospitationstage wird ein Workshop (halbtägig) angeboten.

Zeitraum
Die Hospitationen finden zwischen September und November 2017 als Ganztagsveranstaltungen (bis ca. 16 Uhr) statt. Die zur Verfügung stehenden Termine an den jeweiligen Schulen (mit möglichen inhaltlichen Schwerpunkten) entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

Kosten
Die Teilnahme am Hospitationsprogramm ist für Lehrkräfte kostenfrei. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Anmeldung
Interessierte Lehrkräfte können sich bis zum 7. Juli 2017 mittels des Anmeldebogens bei Anja Gottlob unter anja.gottlob@ruhrfutur.de oder per Fax unter 0201-17787820 anmelden. Nach Ablauf der Anmeldefrist informieren wir Sie, ob eine Teilnahme an Ihrem Wunschtermin möglich ist.

Ausschreibung zum Download.

 

Ansprechpartner:

Doreen Barzel
Projektmanagerin Grundschule und weiterführende Schule
0201-177878-24
doreen.barzel@ruhrfutur.de

Anja Gottlob
Projektreferentin Grundschule und weiterführende Schule
0201-177878-23
anja.gottlob@ruhrfutur.de