DZS

Dortmunder Zentrum Studienstart

Die Mehrheit der Studierenden an der Technischen Universität Dortmund und an der Fachhochschule Dortmund wird in der Studieneingangsphase mit dem Fach Mathematik konfrontiert – aber nur jedem Dritten gelingt es, die Anforderungen auf Anhieb zu erfüllen. Aus diesem Grund haben die beiden Hochschulen im Rahmen von RuhrFutur das hochschulübergreifende Dortmunder Zentrum Studienstart (DZS) ins Leben gerufen. Das gemeinsame Vorhaben zielt darauf, durch Orientierung und Hilfe beim mathematischen Arbeiten an der Hochschule sowie durch gezielte Beratungsangebote den Einstieg ins Studium zu erleichtern und so mehr Studierende zum erfolgreichen Abschluss zu führen.

Kern der Maßnahme sind Unterstützungsangebote zur Verbesserung mathematischer Fähigkeiten in der Übergangsphase von der Schule zur Hochschule. Die von den zentralen Studienberatungen koordinierten Beratungsangebote richten sich an Studienanfängerinnen und Studienanfänger aller Fächer, die fachlichen Angebote richten sich an Studierende von Fachrichtungen, in denen Mathematik eine wichtige Rolle spielt – dazu gehören neben der Mathematik auch Fächer wie Chemie, Logistik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften. Das DZS bündelt bestehende Angebote und ergänzt diese, damit sich die Studierenden besser auf die Mathematikprüfungen vorbereiten können, beispielsweise durch den Besuch am gemeinsamen Mathe HelpDesk, E-Learning-Kurse zu Lernstrategien oder die Teilnahme an Klausurcoachings. Gleichzeitig wendet sich die Maßnahme aber auch an Schülerinnen und Schüler, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich schon vor Studienbeginn mit den mathematischen Anforderungen des Studiums auseinanderzusetzen, eigene Defizite frühzeitig zu erkennen und diese zu beheben. 

Mit verschiedenen Angeboten, wie zum Beispiel Workshops zum Thema „Braucht man dafür Mathe?“, fachlichen Tutorien und mit individueller Beratung werden sie dabei unterstützt, sich bewusst für das passende Studienfach zu entscheiden. Im Rahmen der Maßnahme werden neben dem Schwerpunktfach Mathematik auch allgemeine Beratungsangebote durch die Studienberatung bereitgestellt. Die Verzahnung der Handlungsfelder Beratung und Mathematik ist dabei für das DZS profilbildend.  

Die Angebote werden konzeptionell hochschulübergreifend aufeinander abgestimmt. Darüber hinaus soll die Evaluation der einzelnen Unterstützungsangebote bei der Entscheidung helfen, welche Formate in den Regelbetrieb übernommen werden können.

Ziele

  • Hürden im Übergang Schule-Hochschule und in der Studieneingangsphase senken, insbesondere mit Blick auf Mathematik als „kritisches Fach“
  • Die Abschlussquoten und den Studienerfolg verbessern, um erfolgreiche Bildungsbiografien im Ruhrgebiet zu stärken
  • Übertragbare Unterstützungsangebote für Studierende und Ansätze für eine erfolgreiche hochschulübergreifende Kooperation schaffen

 

Laufzeit: Januar 2015 bis Dezember 2017 

Beteiligte

TU Dortmund

  • Prorektorat für Diversitätsmanagement
  • Zentrale Studienberatung

FH Dortmund

  • Prorektorat für Studium, Lehre & Internationales
  • Studienberatung

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle

Tanja Helmig

Tanja Helmig

Projektmanagerin Hochschule
0201-177 878-13
tanja.helmig@ruhrfutur.de